Wie sieht richtiges Fitness bei Senioren aus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie bei allen Sporteinheiten kommt es auch auf die Gruppe an. Wie rüstig die Truppe ist... Es es klug sich im Vorfeld nach individuellen Problemen mit Knie, Rücken etc. zu erkundigen und versuchen das in einer Einheit zu berücksichtigen bzw auch alternativ-Übungen parat haben. Also 1 - 1 1/2 Std sind recht Sinnvoll. Was sich für mich bewährt hat: immer ein allgemeiner Aufwärmteil mit verschiedenen Schwerpunkten zB einfache Laufschule bzw im Gehen, Übungen im Kreis, Yoga und Gymnastikvariationen, die aber den Kreislauf anregen, Rhytmische Übungen zur Musik, kleine Spiele, koordinative Übungen, leichtes andehnen. im Hauptteil habe ich im Zirkelbetrieb, Stationsbetrieb bzw auch im Frontalbetrieb Bauch, Bein, Po, Rücken, ArmÜbungen, Gleichgewicht so verpackt, dass nicht immer das selbe dabei herauskommt... manchmal eher statische belastungen dann wieder mehr für den Herz-Kreislauf, verschiedene Geräte einbauen wie Langbänke, Sprossenwände, Thera-Band etc. Im Schlussteil war dann immer eine kurze Entspannungs und Beweglichkeitszeit. Zusammenfassend: Gesundheitsinfo einholen, Schlagartigen Bewegungen und hohes Zusatzgewicht vermeiden und Variation in die Sportstunde bringen

Wenn du Anleitungen bzw. Übungen suchst, die für Senioren geeignet sind, dann schau dir mal mein Video an, da zeige ich drei effektive Übungen.

http://www.sportlerfrage.net/video/leichte-fitness-uebungen-fuer-senioren

Senioren heißt ja erstmal nicht, dass die alle unfit sind. Manche laufen auch mit über 80 noch nen Marathon. Du muss dein Programm auf jeden Fall auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ausrichten. Vielleicht kannst du auch Gesundheitssport (Wirbelsäulengymnastik etc.) mit einfließen lassen. Als was ist der Sportkurs denn ausgeschrieben? Gymnastik im allgemeinen? Dann hol dir doch auch die Wünsche und Vorstellungen der Teilnehmer ein und bastel daraus ein Programm. Du solltest aber auch darauf achten, dass du der Chef bleibst. Das ist bei alten Leuten nach meiner Erfahrung nicht immer so einfach!

Beste Trainingseinheit für den Po?

Ich habe einen relativen schlanken Hintern, die Form stimmt aber schon einmal. Wenn ich regelmäßg ins Fitnessstudio gehe, mache ich tiefe Kniebeugen und trainiere an weiteren Geräten, die gut für den Hintern sein sollen. Habt ihr noch weitere Tricks oder Tipps wie es am Effektivsten wirkt? Und nach wie vielen Monaten, wenn man 2-3 Mal i.d. Woche zum Sport geht, sieht man die ersten dauerhaften Erfolge? Freue mich auf eure Erfahrungen und Tipps!

...zur Frage

Einstieger Trainingsplan für Frauen mit Geräten?

Was sind eure Meinungen zu diesem Ganzkörper-Trainingsplan für Einsteiger als Frau ?

Der Plan (jeweils 3 Sätze mit 10-15 Wdhl.)

  • Brustpresse (10kg)
  • Butterfly (10kg)
  • Latzugmaschine (40kg)
  • Rückenstrecker
  • Beinpresse (30kg)
  • Abduktion (25kg)
  • Adduktion (25kg)
  • Crunches

Da ich eine Frau bin: Wird dabei nicht immer noch zu viel Brust + Rücken trainiert? Und sind 3 Beinübungen zu viel oder macht das nichts, da unterschiedliche Muskeln beansprucht werden? Und genügen Crunches als Bauchmuskeltraining für den Einstieg?

...zur Frage

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

Beintraining, aber keine Dicken Beine

Hallo, ich bin mir im klaren das ich das Beintraining bei meinem Trainingplan nicht vernachlässigen sollte. Doch wie sollte ich meine Beine Trainieren sodass sie nicht in die breite gehen, denn ich würde gern in meine Jeans, die mir grade gut passen , rein passen. ich habe nicht gerade die dicksten beine aber durch mein darmaliges fussball training auch keine sehr dünnen beine.

...zur Frage

Fit mit Twistfit?

Hält das Gerät was die Werbung verspricht, hat das hier schon mal jemand getestet? Macht es Spaß mit dem Twistfit?

...zur Frage

Habe einen sehr flachen Po,besser gesagt garkeinen,kann man ihn größer trainieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?