Wie sieht die Rettungstechnik beim Schwimmen aus?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du selbst in dem Wasser nicht stehen kannst und die andere Person in Panik ist, dann geht es mehr darum nicht selbst untergetaucht zu werden. Du mußt mit den Befreiungs- und Rettungsgriffen gut vertraut sein, um jemanden in dessen Panik retten zu können, weil selbst wenn Du diese Person an der Wasseroberfläche halten kannst, wird die Panik nicht so schnell vergehen. Auf jeden Fall die letzten beiden Meter nur langsam und bei gutem Atem, während Du schon auf diese Person einredest und versuchst sie zu beruhigen (aber keine Fragen stellen, Anweisungen geben). Die Rettungsboje (Baywatch?) verhindert natürlich, daß man sich selbst in Gefahr begibt, aber wer hat schon so etwas bei der Hand? Das Rausziehen selbst hängt dann von dem Zustand der zu rettenden Person ab, rechne aber nie mit einer aktiven Mithilfe und vermutlich ist es jemand, der keine Ahnung von Wasserlage hat und Du kannst nur dein Beintempo einsetzen. Wenn noch jemand dabei (2 Schwimmer, nicht 2 Ertrinkende), kann man sich abwechseln und das minimiert auch das Risiko bei der Annäherung - also bei 2m Abstand zusammenwarten, wenn das möglich ist.

Zeit im Schwimmen verbessern

Hi, ich schwimme seit ca. 4 Monaten, und würde gerne wissen wie ich meine Zeiten, Technik Schnelligkeit effektiver verbessern kann. Ich bin auch nem Verein beigetreten und hab auch schon bisschen da trainiert aber der hatte direkt Sommerpause (Mitte Juni war das). Das Training fängt erst am 28.8. wieder an. Ich hab mich seitdem auch trotzdem schon verbessert dank einer Menge Lektüre und Selbsttraining. Nur weiss ich nicht wie ich jetz am besten trainieren sollte. Ich gehe ca. 5 mal jetzt die Woche noch bis zum 28.8., und bräuchte vielleicht ein paar Tips. Meine Zeiten Pro 25m Bahn sind im Delphin,Freistil und Brustschwimmen bei ca. 18 Sekunden. (Mit abstoßen vom Rand) Freistil schwimm ich in der Geschwindigkeit ca. 100m durch, Delhpin und Brust nur 50m, danach würd ich langsamer werden^^ (Rücken fällt noch komplett raus, ich schwimm ja erst seit 3 Monaten und hab mich noch gaaarnicht damit beschäftigt) Kann auch sein dass ich Delphin etwas schneller bin jetz, würd schon sagen 16-17sek pro bahn, aber kanns nicht 100% bestätigen. Aufjedenfall bin ich Brust und Delphin am besten, Freistil wird aber auch langsam. Sollte ich nun eher kurze oder lange Strecken trainieren? Momentan schwimm ich viele kurze (max 100m), und mach irgendwelche Technikübungen zwischendurch nach Lust und Laune. Mein Ziel für die Zukunft soll schon sein nächstes Jahr auch mal in Wettkämpfen zu gewinnen

...zur Frage

Ausatmen unter Wasser funktioniert nicht

Ich habe mir in den Kopf gesetzt, mit richtiger Technik schwimmen zu lernen. Als Grundlage ist hier mit Sicherheit das richtige Atmen unter Wasser als Voraussetzung. Und genach hierbei scheitert es schon, folgendes Problem:

Ich atme über Wasser ein und versuche dann, sobald mein Kopf unter Wasser ist, auszuatmen. Dies klappt aber nicht, warum weiß ich auch nicht. Ich kann unter Wasser nur am Anfang wenn ich abtauche stoßweise minimal Luft ablassen, das wars dann auch. Irgendwann bekomme ich dann Sauerstoffprobleme und muss wieder auftauchen, dort habe ich dann allerdings noch meine fast komplette Luft in der Lunge, die natürlich erstmal raus muss. Ich habe dies jetzt mehrfach versucht, immer ohne Erfolg Luft unter Wasser loszuwerden.

An eine Schwimmbewegung ist noch gar nicht zu denken, solange dies nicht klappt. Wie kann ich das abstellen? Bisher waren das nur Trockenübungen ohne tatsächliches Schwimmen, also ohne Bewegung.Habt ihr Ideen was da los ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?