Wie sieht die optimale Sitzposition auf dem Rad aus?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ergänzend zu den Ausführungen von sportyspice möchte ich ergänzen, dass man für die optimale Einstellung die rechnerische Sitzhöhe berechnen sollte, da die genannte Methode recht ungenau ist.

Dazu ist zunächst die Schrittlänge erforderlich, die mit Hilfe einer Wasserwaage und eines Zollstocks ermittelt wird: mit dem Rücken gerade an die Wand, die Füße zehn Zentimeter auseinander. Dann die Wasserwaage gerade in den Schritt drücken, so fest wie man auf dem Sattel sitzt. Dann Höhe messen und den Wert mal 0,885 nehmen.

Das Ergebnis ist die optimale Sattelhöhe gemessen von der Tretlagermitte bis zur Oberkante des Sattels. Dies sollte man zumindest so erst einmal einstellen und ausprobieren, denn je nach Pedal (Abstand von Pedalplatte und Pedalachse ist nach Modell unterschiedlich) kann man die Position noch um ein zwei Millimeter verändern.

Die Sitzlänge, also der Abstand zwischen Sattelspitze und Lenker wird wie folgt bestimmt:

X * (Rumpflänge+Armlänge) - 0.59 * Sattellänge

Um die Rumpflänge zu bestimmen, setzt man sich mit einem Hocker und dem Rücken an die Wand. Anschließend mißt man den Höhenunterschied zwischen Sitzfläche und der Oberkante des Brustbeins (die kleine Knochenmulde unter dem Hals). Die Armlänge ist der Höhenunterschied zwischen Schulterknochen und Fingergelenken an der Handfläche. Bei der Messung sollte der Arm hängen gelassen werden).

Der Wert X in der Formel richtet sich danach, wie man fahren möchte: 0,545 für eine extrem flache sportliche Position, 0,535 für sportliche und 0,52 für die relativ aufrechte Tourenposition.

Der aus der Formel errechnete Wert ist dann der Abstand zwischen Sattelspitze und Lenkermitte.

Da du mehrere hundert Stunden im Jahr auf dem Rad sitzen wirst, lohnt es sich, diesen einmaligen Aufwand zu betreiben und das Rad / die Räder optimal einzustellen.

@sportyspice und @pooky: jetzt hab ich viel auszumessen und einzustellen, und freu mich schon auf bessere Zeiten auf meinem Bike, vielen Dank Euch beiden!

0

Der Sattel sollte so hoch eingestellt sein, das dein ausgestrecktes Bein noch leicht angewinkelt ist, und das Bein, dass jetzt oben ist, das bewegst du nach vorn in die Waagerechte und dabei sollte das Knie nicht über den Fuß hinaus gehen. Also wenn du von oben schaust, dann solltest du unter deinem Knie noch deinen Fuß sehen können. Dann legst du am Sattel den Ellenbogen an. Mit dem Mittelfinger solltest du den Anfang vom Lenkrad erreichen.

@sportyspice:

Ein Rennrad mit Lenkrad - das muss ja etwas ganz neues sein!?

0

Was möchtest Du wissen?