Wie sieht der genaue Bewegungsablauf beim Tennis-Kickaufschlag aus?

2 Antworten

beim kickaufschlag wirft man den ball nicht wie bei einem 1. aufschlag auf 12 uhr bzw direkt übern kopf hoch sondern etwas weiter links (ausgehend vom rechtshänder). die bewegung ist wie wenn man versuchen würde eine scheibe zu putzen, d.h. von links nach recht.bei dieser bewegung wird dann noch mit hilfe des unterarms die schlgerfläche leicht nach rechts gedreht um somit den nötigen drall hineinzubekommen. die drehung der schlägerfläche kommt hauptsächlich aus dem unterarm.wenn es mal einen tag gibt, an dem man den ball nicht so trifft wie gewünscht,also wenn einem die bewegung der schlägerfläche nach rechts fehlt, kann man dies mit der verstelung des griffs etwas ausgleichen,d.h. einfach den schläger bisschen mehr richtung mittelgriff halten dann geht alles von alleine. der kickaufschlag kann mehrere effekte haben:zum einen kann der ball höher abspringen, zum anderen kann er etwas schneller und flacher abspringen. der kickaufschlag wird mehr von kleineren leuten genutzt (wie von mir ;) ) um einen nicht ganz zu hohe aufschlagfehlerqquote zu besitzen, weil durch den drall der ball mehr einen bogen nach oben macht als bei einem ersten aufschlag der in der regel gerade übers netz "geschossen" wird.

Hi muskelberg, ich hab zum Thema Kickaufschlag schon mal recht ausführlich unter http://www.sportlerfrage.net/frage/tennis-was-ist-ein-kick-aufschlag geantwortet. Wichtig ist auf jeden Fall, dass man den Ball als Rechthänder nach links wirft, und mit dem Tennisschläger von unten nach oben kommend über den Ball drüberstreift, so dass der Ball Vorwärtsdrall bekommt. Das ist praktisch ein Topspin über dem Kopf. Du bekommst um so mehr "Kickeffekt", je mehr du den Schläger hinter dem Rücken aufwärts beschleunigen kannst.

Warum prellen Tennisspieler vor dem Service den Ball am Boden?

Eine klassische Bewegung im Tennis ist dieses aufprellen des Balles am Boden vor dem Aufschlag. Auch ich mache das, aber rein aus Gewohnheit, einen wirklichen Sinn habe ich darin noch nicht entdeckt, mein Aufschlag ist auch nicht schlechter wenn ich diesesn Teil weglasse. Aus welchem Grund machen dann also die Tennisspieler diese Vorbereitung?

...zur Frage

Tennis, ein Ball stößt mit einem Ball zusammen, welcher am Spielfeld liegt, wer mach da den Punkt ?

Bei einem Tennismatch liegt ein Ball im Spielfeld und wird nicht entfernt. Es wird weitergespielt und bei einem Schlag (Aufschlag) stoßen die Bälle zusammen und der im Spiel befindliche Ball kann dadurch nicht retourniert werden. Wer bekommt in diesen Fall den Punkt. Der den Ball zuletzt gespielt hat, oder der den Ball nicht retournieren kann ?

...zur Frage

Wo ist der Treffpunkt des Balls beim Tennis Kickaufschlag?

ich bin Rechtshänder. Worauf kommts beim Kickaufschlag besonders an?

...zur Frage

Unterschiedliche Aufschlagarten im Tennis

Ich hätte gerne kurz die Unterschiede bei den verschiedenen Aufschlagsarten erklärt bekommen. Slice-, Topspin-, Kick- und "Flacher"-Aufschlag und wie der Schläger die Bewegungsrichtung des Balles steuert. Also z.B. von 7 nach 1 Uhr schlagen. Wann wendet man welchen Aufschlag am Besten an? Sind Topspin- und Kickaufschag das Gleiche?

...zur Frage

Welche Tipps und Tricks gibt es für einen guten Kickaufschlag beim Tennis?

Auf was kommt es beim Kickaufschlag im Tennis besonders an? Irgendwie bekomme ich die richtige Schlagtechnik nicht so hin, und bin mir nie so richtig sicher wie ich schlagen soll? Hat jemand Tipps für mich?

...zur Frage

professioneller Tennisspieler werden mit 14?

Hallo liebe Community und danke schonmal für die Leser dieses langen Textes :),

ich bin männlich und 14, fast 15 (werde am 17. November 15). Tennis ist mein absoluter Lieblingssport und ich könnte mir gut vorstellen meine Zeit fürs Training zu opfern.

Ich habe vor etwa 1,5 Jahren angefangen aber nur etwa ein 3/4 Jahr intensiv gespielt. Ich erlaube es mir mal zu behaupten ich sei talentiert, denn schon nach ca. 3 Wochen Training wurde ich in eine Gruppe gesteck mit 2 anderen Jungs, die beide schon etwa 1 Jahr Erfahrung hatten und ich war auch etwa auf deren Niveau. Ich habe auch in den Sommerferien in Teschechien(Großer Teil der Familie wohnt dort) hart Trainiert, ca. 2 Std täglich.

Bisher kann ich nicht so viel, ich kann Vorhand recht gut und backhand auch, aber das wars eigentlich fast schon, das wurde die meiste Zeit über geübt, ich kann nur Aufschlag etwas, ohne Kick und eigentlich sehr schlecht. Aber meine Schläge sind dadurch recht gut.

Das Problem ist, dass ich schon halbes Jahr etwa nicht mehr Spiele. Möchte aber wieder Anfangen, habe auch immernoch meinen Schläger etc..

Nebenbei: Mein Cousin (13) musste jetzt aufhören Tennis zu spielen, weil sein Handgelenk schmerzt. Er hat etwa 3-4 Wöchentlich trainiert und 2-3 an jedem Trainingstag. Kann das leicht passieren? und was ist mit so einem Handgelenk?

Zu meinen Fragen: -Habe ich noch eine Chance Profi zu werden? -Wenn ja, wie oft müsste ich trainieren? -Wie merkt man, ob ein Trainer gut ist? Kennt evtl jmd eine Seite, auf der man den Trainingsplan sieht (grob wie z.b. Jahr 1: vorhand, backhand aufschlag) -Wie groß sollte man als Tennisprofi sein?

Danke im Voraus, freue mich auf Eure Antworten! ;)

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?