Wie sieht das Training von amerikanischen Football Spielern aus?

1 Antwort

Naja, ALternativsportarten würd ich das nicht nennen, die machen da schon ziemlich alles auf Football bezogen. Die Spieler absolvieren halt verschiedene Drills, und die Spieler spezialisieren ihr Training. Quarterbacks machen hauptsächlich Passübungen oder Übungen um sich in der Pocket zu behaupten... Daneben steht halt unheimlich viel Krafttraining auf dem Programm und auch, nennen wir es, Laufschule...

Warum gibt es bei uns eigentlich so wenig "echte" Hartplätze? (Tennis)

Kennt ihr plausible Gründe, warum man in Deutschland so wenig "echte" Hartplätze sieht? Ich meine nicht das plattgewalzte Kunststoffgranulat, sondern diese Art Beton, auf dem auch die US Open ausgetragen werden (nennt sich DecoTurf, wenn ich mich nicht irre) und wie man ihn in den Vereinigten Staaten in fast jedem Kaff findet. Ich meine, Sand ist pflegeintensiv, teuer, die Bälle sind langsam und verspringen, wenn der Platz nicht hervorragend gepflegt und gewässert wird, die Linien sind häufig schwer zu sehen, man rutscht und knickt leichter um. Angeblich ist Spielen auf Sand gelenkschonender, ich kann da aber kaum einen Unterschied feststellen und wenn dem so wäre, müssten die abertausenden amerikanischen Tennisspieler ja überproportional durch die Gegend humpeln. Auf Hartplatz ist man agiler und schneller, da plötzliche Richtungswechsel möglich sind, ohne auf dem Sand wegzurutschen. Außerdem ließen sich die Mitgliedsgebühren der Clubs drastisch reduzieren, da die Frühjahrsinstandsetzung entfällt, man keinen Platzwart braucht etc. Langer Rede kurzer Sinn: Ich kann's nicht nachvollziehen. Danke vorab für Meinungen und Gedanken...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?