Wie schützt man sich vor Erkältung beim Laufen?

4 Antworten

Hallo, ich versuche immer, meinen Kopf und besonders den Nacken warm zu halten. Also Mütze und ein gut sitzendes Halstuch, z.B. eines für Motorradfahrer. Im Sommer kühlt man ja effektiv am Nacken, daher muss man es, wenn es warm bleiben soll, hier genau umkehren.

Ganz warm anziehen, unbedingt mit einer Mütze laufen. Wenn du nach dem Joggen heimkommst, musst du sofort unter die Dusche und ziemlich heiß duschen. Un danach auch wieder warme Sachen anziehen, also nicht einfach im T-Shirt rumlaufen. Du könntest auch mal die Merino-Unterwäsche ausprobieren. Auch wenn sie nass ist, hält sie noch warm, das ist richtig gut. Ist leider nicht ganz billig.

Kann mich der Mehrheit im Prinzip nur anschließen: Erstens vorbeugen Zweitens warm anziehen und danach sofort umziehen

Zur Vorbeugung rate ich immer gut auf die Ernährung zu achten, viele Vitamine und Spurenelemente zu essen, gerade in der kalten Jahreszeit.

Sonst immer warm anziehen, am besten nach dem Zwiebelprinzip und Mütze tragen, denn am Kopf kühlt man am schnellsten aus.Und wenn es wirklich kalt wird evtl sogar Handschuhe

Erste Anzeichen einer Erkältung

Ich merke die ersten Anzeichen einer Erkältung . Halt das typische Kratzen . Wie kann ich untérbinden , dass sie schlimmer wird , oder dass sie wieder verschwindet ? Möglichts so ,dass meine Mutter davon nichts mitbekommt . Denn nach jeder Erkältung lässt sie mich 2 Wochen nicht am Sport teilnehmen . Ich würde mich über Antworten freuen !

...zur Frage

Was kann ich noch tun um das Problem im Oberschenkel zu beheben?

Guten Abend

Im Dezember 2015 / Januar 2016 verspürte ich nach dem Schwimmen (Brustschwimmen) einen Schmerz im linken Oberschenkel. Stechend, ziehend, auch Muskelfaszikulationen waren zu sehen und zu spüren. Die Schmerzen waren am nächsten Tag schon besser, woraufhin ich joggen gegangen bin. Beim Joggen bekam ich leider erneut Schmerzen im linken Oberschenkel. Der Oberschenkel war dann auch leicht geschwollen und es war ein kleines Hämatom zu erkennen. Ich habe dabei sofort an einen Muskelfaserriss gedacht. Ich habe als Konsequenz mein Bein hoch gelagert, habe einen festen Verband angelegt und vorher den Oberschenkel mit Diclofenac als Salbe versorgt. Ausserdem habe ich gekühlt. Nach einigen Tagen war der Schmerz besser. Allerdings hatte ich noch deutliche Einschränkungen in der Bewegung. Wenn ich einen "falschen" Schritt gemacht habe (z.B. einen grossen Schritt vom Bordstein auf die Strasse) hat der Muskel im Oberschenkel sofort "zu gemacht" ähnlich wie bei einem Krampf. Nach kurzem massieren und auslockern hat sich das Gefühl wieder gebessert.

Ich bin daraufhin zu einer Sportmedizinerin gegangen. Diese hat eine Sonographie vom Oberschenkel gemacht und hat einen Muskelfaserriss im Rectus femoris diagnostizert. Wobei sie sagte sie könne dies nicht sicher sagen. Es könnte sein. Die Muskelstruktur sehe so aus als sei sie nicht in Ordnung. Sie hat mir daraufhin Traumeel intramuskulär verabreicht und mir Mikrostromelektroden verordnet. Ausserdem Physiotherapie. Ich habe auch weiterhin mit Traumeel / Voltaren den Muskel eingeschmiert.

In der Physiotherapie wurde mit einem Vibrationsgerät die Stelle des Muskels bearbeitet und ich habe verschiedene Übungen (vor allem Dehnübungen) gemacht. Es wurden auch viel die Faszien im Oberschenkel bearbeitet und ich habe selbstständig mit der Black Roll gearbeitet.

Nun jetzt ist es schon Mitte August. Den angeblichen Faserriss habe ich mir vor gut 8Monaten zugezogen und mein Muskel macht sich noch immer bemerkbar wenn ich auch nicht sehr schmerzhaft.

Beim Fahrradfahren kann ich ohne Probleme in grossen Gängen treten ohne dass sich der Oberschenkel bemerkbar macht, auch Squats in nicht allzu hoher Anzahl gehen ohne Probleme. Sobald ich jedoch sehr schnellkräftige Bewegungen mache (Schuss beim Fussball, aus der tiefen Hocke schnellkräftig in den Stand bewegen) macht der Muskel immer noch an ein und derselben Stelle zu, löst sich dann aber sofort wieder ohne dass ich den Muskel lockern muss. Auffallend ist dass dies auch häufiger der Fall ist wenn der Muskel nicht warm ist. Fahre ich Fahrrad und mache dann schnellkräftige Bewegungen ist der Muskel nicht so anfällig.

Nochmal zum Unterstreichen:

Rectus femoris "macht zu" (nur bei schnellkräftigen Bewegungen)

Gerne würde ich aber wieder volle Leistungsfähigkeit des Muskels erreichen.

Warum macht der Muskel sooo lange Probleme? Was kann ich noch tun?

Freundliche Grüsse

...zur Frage

Joggen, Krafttraining und Abnehmen. - Muss doch möglich sein?

Hallo zusammen,

ich versuche nun schon seit ca. 4 Wochen eine hilfreiche Antwort auf meine Frage zu finden.. vergebens. Deshalb versuch ich jetzt mal mein Glück und stell zum ersten mal eine Frage in einem Sportforum :))

Ich bin 1,89 m und wiege aktuell ca. 96 kg. - Ich möchte dauerhaft abnehmen und auch etwas Muskeln aufbauen. - Wie schon so oft gelesen ist das ja nie und nimmer möglich (zwecks Kaloriendefizit beim abnehmen und Kalorienplus beim Muskelaufbau). - Bringt es dennoch was wenn ich regelmäßig joggen gehe und Krafttraining mache? - Oder passiert dann nichts vom äußerlichen her?

Jogge und trainiere Muskeln seit ca. 3 Monaten (noch nicht so lang). - Bild mir aber ein schon etwas zu sehen (Haut straffer und bißchen dünner). - Am Anfang hab ich 101 Kg gewogen. - Nun scheint mein Gewicht aber bei 96 kg stehen zu bleiben. - Liegt das nun daran weil meine Muskeln wachsen (sind ja schwerer als Fett)?! - Kann aber eigentlich nicht sein weil man ja nicht gleichzeitig Muskeln aufbauen und abnehmen kann... verwirrt

Also was passiert denn nun mit meinem Körper? :D

Bringt es also überhaupt noch was Sport zu machen wenn sowieso nichts mehr passiert? Oder muss ich wie die meisten in Foren sagen: "Erst abnehmen und dann Muskeln aufbauen" - Des ist irgendwie alles zuviel Input... Viele sagen auch es geht schon ist aber schwer etc.. ach ich blick einfach nicht mehr durch ^^

Will doch einfach nur abnehmen und bissi Muskeln aufbauen damit ich mich einigermaßen Zeigen kann und auch gesund lebe (was ich nun auch tu).

Hoffe es kann mir jemand sagen ob ich mein Ziel auch erreiche wenn ich beides mach: Joggen und Krafttraining.

Ich trainiere zur Info ungefähr so:

Krafttraining & Equipment: Kurzhanteln, Langhantel, Bank zum drücken und eine Kraftstation. - Nutze alles komplett aus, also trainiere so gut wie möglich alle Bereiche des Körpers. (Mache mein Training für ca. 30 - 45 Min. mit "aktiven" Pausen. - Also z.B. Bankdrücken direkt danach Crunches usw.

Joggen: ca. 30 Min mit 3 - 4 Intervallen. - Mehr schaff ich noch nicht :D

Mo. Joggen - Di. - Krafttraining - Mi. Pause - Do. Joggen - Fr. Krafttraining - Sa. Pause - So. - Krafttraining oder Pause (kommt manchmal drauf an) und so weiter. :)

Früh Ernährung: 2x Vollkorn Knäckebrot mit Magerquark und jeweils eine Scheibe Maasdamer Käse - Mittag: 2 Roggenbrötchen mit Magerquark und Käse + Tomaten. - Abends: Wurstsalat, Omlett, Fisch oder nach dem Training evtl. mal ein paar Nudeln zwecks den Kohlenhydraten...

Naja ungefähr so sieht mein Plan aus. - Bin nun auch bereit Whey Protein zu nehmen...

Wie ihr sehen könnt bin ich total überfordert :D - Ich hoffe eine zum größten Teil hilfreiche Antwort zu bekommen.

Bin ich so gut unterwegs? Oder was kann ich anders oder besser machen? - Kann ich denn nun abnehmen und Muskeln aufbauen? - Einfach straffer aussehen und sportlich. - Möchte ja kein Bodybuilder werden. :)

Vielen Dank schon mal :)

...zur Frage

gerne Joggen, aber sehr oft krank

Hey Leute, ich habe ein kleines Problem. Und zwar gehe ich sehr gerne joggen (meistens so 5-10 km). Doch das problem ist, dass ich sehr oft erkältet bin.. gerade jetzt in der Frühlingszeit ist es ja manchmal noch nicht so warm, aber ich ziehe meistens ein polyester-Shirt an und meistens noch einen Pullover oder so.. Trotzdem bin ich so oft erkältet.. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

Gruß

...zur Frage

Wann nach erkältung wieder richtig sport

Hallo @ all

Binn zurzeit seit dienstag ein wenig erkältet er hatte ich auch viber was nach einem tag aber auch weg dannn hatt ich noch kopfschmerzen und husten die kopfschmerzen sind jetzt auch schon weg binn hab dann gestern angefangen mit leichten gelenksicherungs übungen da ich auch ein wenig probleme mit meinem knöchel habe ging auch schon ganz gut. Dann heute joggen gegangen ca. eine 8 km lange runde wo ich normalerweiße locker laufen kann aber ca. bei 3/4 der strecke hab ich seitenstechen bekommen was ich sonst nie habe und war einfach total schlaff das was ich jetzt immer noch binn deshalb kann ich heute auch nicht ins fußballtraining gehn :( wann kann ich wieder richtig sport machen ?

...zur Frage

Kann man Sport machen obwohl man Halsschmerzen hat?

Ich weiß, dass man mit einer Erkältung oder einer Grippe auf jeden Fall auf Sport verzichten sollte. Habe nun jetzt aber schon seit drei Tagen Halsschmerzen. Kann ich damit laufen, klettern oder schwimmen gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?