Wie schütze ich beim Ausdauersport meine Achillessehne?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als erste Maßnahme bei Achillessehnenbeschwerden ist die PECH-Regel gut geeignet. http://www.medizinfo.de/sportmedizin/tipps/pech.shtml Achtung: mit Achillessehnenreizungen sollte man nicht spaßen. Sie können sehr leicht chronisch werden. Deshalb erst mal pausieren.

Wenn die Beschwerden abgeklungen sind, hilft folgende Übung: mit dem Vorfuß auf eine Treppenstufe stellen. Dann das Gewicht auf einen Fuß verlagern und absenken so weit es geht. Dann hochdrücken und Gewicht auf das andere Bein verlagern. Davon 3 Serien à 15 mal machen. Es dauert etwas bis es wirkt. Aber nach 3 Wochen tritt eine spürbare Verbesserung ein.

Der Tipp mit der Laufanalyse ist schon sehr richtig. Die Frage ist auch, auf welchem Untergrund Du läufst. Wenn Du viel Asphalt läufst, bekommt das der Achillessehne auch nicht so gut. Besser wären, wenn möglich, Waldwege zu laufen. Manchmal hilft es auch schon, einige Zeit auszusetzen. Wenn's gar nicht mehr geht, zum guten Facharzt gehen.

Ja, scheint wohl nicht so simpel zu sein. Werd da doch mal zum Arzt gehen. Ist aber nur manchmal und nur ein ziehen, das zu erklären, wenn grad nichts wehtut ist immer bisschen blöd.

0

Wie schnell kann denn eig ein Squashball werden?

Ich war jetzt schon des öfteren beim Squashen und da haut man ja auch ganz schön auf die Bälle drauf. Wie schnell kann denn so ein Ball werden bzw. wo liegt der Rekord?

...zur Frage

Was sind Sportpflaster?

Letzten Freitag bin ich beim Laufen gestürzt und habe mir leicht das Schienbein geprellt. Normal Gehen ist gut möglich. Laufen habe ich seitdem erstmal gelassen. Ein Freund von mir meinte es gebe Sportpflaster mit denen ich die verletzte Stelle tapen könnte und dass ich dann relativ schnell wieder mit dem Laufen weitermachen könnte. Was ist tapen? Kann ich das selber machen?

Danke für Antworten

...zur Frage

Achillessehnenreizung oder Achillessehne überdehnt ?

Hallo, ich habe beim Fussball spielen bei einem Vollspannschuss (ziemlich harter Schuss) voll in den Boden gehackt, und dabei ist meine Achillessehne hinten natürlich total zusammengedrückt.( Das kann man sich ja vorstellen - wenn man das jetzt nicht ganz verstanden hat, einfach schiessen und in den Boden hacken mit der Spitze. )

Auf jeden Fall tut mir jetzt schon seit 2 tagen meine Achillessehne weh, wenn ich sie zusammen ziehe, also sprich den Fuss strecken möchte !

Was könnte das sein ? Eine Reizung, Überdehnung ? Und was wären nun die richtigen Maßnahmen ?

...zur Frage

Noch bei einem anderen Fußball Verein versuchen?

Hi, ich bin 22 Jahre alt und hatte eine 5 jährige Fussball Pause. Ich habe als ich aufgehört habe aufgrund eines Umzugs (familiäre probleme) in der Mittelrheinliga gespielt. Nun bin ich momentan auf der Suche nach einem geeigneten Verein. Ich war jetzt schon bei 3 Vereinen. Da ich in dieser Stadt und diesem Bezirk nie Fussball gespielt habe, muss ich ausprobieren. Der erste Halt war bei einem Kollegen in der Mannschaft, Landesliga. Dort hab ich gemerkt, dass dies definitiv für meinen eigenen Leistungsstand zu hoch ist. Dieser Verein hat leider keine 2. oder 3. Mannschaft mehr. Deshalb habe ich mich weiter auf die Suche gemacht. Danach war ich bei einem Verein, wo die 1. Mannschaft Westfalen Liga spielt. Dort hab ich mich bei der U23 versucht zu zeigen. Ich hab mich dort sehr unwohl beim Training gefühlt, da erstens der Trainer sehr unverschämt war und zweitens die Spieler ein sehr arrogantes und assoziales Verhalten an den Tag gelegt haben. Zuletzt bis heute trainiere ich bei einem Bezirksligist. Dort bekomme ich keine Spielzeit, aber das Training ist super. Mein Problem hier: bei der zweiten könnte ich spielen, allerdings ist der Trainer total komisch drauf und hat auch keine Lust mehr, da die Mannschaft eine miserable Saison gespielt hat. Er wird nächste Saison nicht mehr dort trainieren und was dann mit der Mannschaft passiert ist unklar. Der Co-Trainer wird Co-Trainer der ersten. Da bald Sommerpause ist, würde ich mir gerne sicher sein, dass ich in einem Verein eine Saison viel mitnehmen kann und Spaß habe. Durch die Trainer Situation habe ich hier ein unwohles Gefühl.

Nun habe ich einen Tipp von einem Bekannten bekommen, dass in der Nähe ein gut aufgestellter Verein ist (was das menschliche, organisatorische und fußballerische angeht). Jetzt hab ich die Überlegung es dort nochmal zu versuchen. Nur eins hindert mich daran. Ich habe das Gefühl die Lust daran zu verlieren einen vernünftigen Verein zu finden. Damals wusste ich ob ich zu Verein A oder B gehe, weil ich durch die z.B Schule schon Leute kannte, die in Verein A oder B spielen und davon berichteten wie es dort ab geht.

Würdet ihr an meiner Stelle es woanders nochmal versuchen oder bleiben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?