Wie schütze ich beim Ausdauersport meine Achillessehne?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als erste Maßnahme bei Achillessehnenbeschwerden ist die PECH-Regel gut geeignet. http://www.medizinfo.de/sportmedizin/tipps/pech.shtml Achtung: mit Achillessehnenreizungen sollte man nicht spaßen. Sie können sehr leicht chronisch werden. Deshalb erst mal pausieren.

Wenn die Beschwerden abgeklungen sind, hilft folgende Übung: mit dem Vorfuß auf eine Treppenstufe stellen. Dann das Gewicht auf einen Fuß verlagern und absenken so weit es geht. Dann hochdrücken und Gewicht auf das andere Bein verlagern. Davon 3 Serien à 15 mal machen. Es dauert etwas bis es wirkt. Aber nach 3 Wochen tritt eine spürbare Verbesserung ein.

Der Tipp mit der Laufanalyse ist schon sehr richtig. Die Frage ist auch, auf welchem Untergrund Du läufst. Wenn Du viel Asphalt läufst, bekommt das der Achillessehne auch nicht so gut. Besser wären, wenn möglich, Waldwege zu laufen. Manchmal hilft es auch schon, einige Zeit auszusetzen. Wenn's gar nicht mehr geht, zum guten Facharzt gehen.

4

Ja, scheint wohl nicht so simpel zu sein. Werd da doch mal zum Arzt gehen. Ist aber nur manchmal und nur ein ziehen, das zu erklären, wenn grad nichts wehtut ist immer bisschen blöd.

0

Was möchtest Du wissen?