wie schnell muss man mindestens als fussballer sein also in 100m-Lauf

2 Antworten

Ich denke eine gute Ausdauer mit einem schnellen Antritt ist auf jeden Fall gefragt und da denke ich sollte ein guter Fußballer auf 100 m unter 12 Sekunden bleiben. Mich überzeugte in der Bundesliga der Herr Neuville. Der hat einen super Antritt und ist sauschnell und damit oft erfolgreich gewesen.

Ich bin der Meinung,das die Schnelligkeit im Fußball schon wichtig ist.Ich bin schnell und habe somit oft Vorteile.Wenn die Gegnerischeabwehr z.B eine Lücke hat kann man mich problemlos anspielen,da ich die Abwehrspieler überhole.Die Technik ist dennoch wichtig.Ich bin der meinung,das ein schneller Spieler auch eine gute Ballkontrolle braucht.Soviel von mir.

Fußballschuhe = Schweißfüße?

Ich würd mir gern ein paar Fußballschuhe kaufen. Ich selbst spiele nicht aktiv, aber fänd Hallenschuhe fürs Fitness-Studio ganz cool. Neulich hab ich jemanden gefragt, welche Schuhe er mir empfehlen kann und wie es mit der Atmungsaktivität aussieht.

Daraufhin meinte er, dass Fußballschuhe generell wenig atmungsaktiv seien und dass Schweißfüße und stinkende Schuhe auf jeden Fall dazugehören. Deshalb wollte ich mal eine Umfrage starten, was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Kondition, Schnelligkeit und Kraft verbessern/steigern?

Hallo zusammen.

Da ich mit 38 Jahre nochmal was ändern will, trainiere gerade für einen Einstellungstest. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich noch nicht kräftig und schnell genug bin und mein Kondition/Ausdauer lässt leider auch zu wünschen übrig.

Zum Einstellungstest:

http://www.feuerwehr-bremen.org/fileadmin/einstellung/Praesentation\_20170102.pdf

dabei ist es natürlich vom Vorteil, wenn dieses Übungen in einer noch besseren Zeit als die Mindestanforderung erfüllt werden.

Zur Zeit jogge ich regelmäßig und gehe mindestens 2x die Woche in ein Fitness-Studio - aber irgendwie geht merke ich keine wirkliche Steigerung der Leistung.

Ich würde mich freuen, wenn mir einer helfen kann.

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

100m Lauf in 10,9s AK15

Mein Sohn 15 Jahre alt soll gestern beim Sportfest im 100m Lauf 10,9s(Handgestoppt)gelaufen sein.Was ich selber als Vater nicht glauben kann.Der Rekord in dieser AK liegt bei 11,28s.Das er gut ist das weiß ich.Sollte man mal einen 100%Test machen lassen?

...zur Frage

Vereinswechsel Papa dagegen, was tun?

Hey ich bin 14 Jahre alt, und habe ein Angebot für ein Probetraining von einer U17 Mannschaft die Bayernliga spielt.(Spiele aktuell Bezirksoberliga).Da Fußball mein Leben ist, und ich das Ziel habe Profi zuwerden, möchte ich dort gerne das Probetraining machen. Viele Sagen ich habe eine super Technik, usw. und Ich solle unbedingt wechseln. Bin eigentlich der selben Meinung ( wegen wechseln, will halt weiter kommen). Jetz das Problem, mein Vater ist strikt dagegen, sobald ich etwas von den Verein sage, rastet er aus. Was soll ich tun? Bitte um Hilfe.

...zur Frage

Sind 13 Sekunden auf 100m auf der Wiese schnell?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?