Wie schnell geht Muskulatur zurück?

3 Antworten

Also in 2 Wochen passiert noch nichts, no worries. Es wird dir sogar gut tun eine längere Trainingspause einzulegen. Danach bist du im Training umso motivierter!

Ja. Wenn man den Muskel trainiert hat, braucht der Muskel ca. 2-3 Tage zu erhohlung. Das nennt man Superkompensation. Danach sollte man den Muskel wieder trainieren. Passiert das nicht, geht die Muskulatur weg. Weil der Körper passt sich den Belastungen an und wenn man nicht mehr trainiert, geht natürlich die Muskulatur nach ca. 4-5 Tage weg. Nach einer Woche merkt man es.

Wenn du deine Muskulatur auf eine saubere Art und Weise aufgebaut hast ( also ohne Dopingpräparate ), dann wirst du in den 2 Wochen keine große Muskelsubstanz verlieren. Im Gegenteil, je nachdem wie oft und hart du trainierst tut die Erholung dem Muskel ganz gut. Bei einem Gipsbein, wie schon geschrieben baut der Muskel etwas schneller ab, da er durch die permanente Ruhigstellung überhaupt keine Bewegung mehr erfährt, aber dies hast du, sobald du wieder trainieren kannst dann auch recht schnell wieder aufgebaut.

Vom Boxen Muskelverlust?

Hi ich bin 15 jahre alt und mache seit 3 Monaten Thaiboxing und Krafttraining. Nun wollt ich auch noch mit Boxen anfangen aber ich habe Angst durch gleichzeitg Muay Thai und Boxen Muskelmasse zu verlieren oder stimmt das gar nicht?

Also ich hab es mir so ungefähr vorgestellt: Montag: Thaiboxing, kraft Dienstag: Boxen Mittwoch: Boxen, Kraft Donnerstag:Boxen Freitag: Thaiboxing, Kraft Wochende: frei

Könnt ihr mir weiterhelfen

...zur Frage

Wie sieht ein HIT-training im Krafttraining aus?

Wie viele Wiederholungen? Wie schnell sind die Bewegungsabläufe und Pausen? Wie viele Sätze und Wiederholungen werden hier gemacht?

...zur Frage

Krafttraining - Zunahme der Myofibrillen; Größerer Fiederungswinkel mehr Muskelfasern?

Mir ist bekannt, dass es durch Krafttraining zu KEINER Zunahme der Muskelfasern kommt, jedoch habe ich des Öfteren gelesen, dass es zu einer Zunahme der Myofibrillen kommt. Die Anzahl der Muskelfasern selbst ist meines Wissens nach genetisch festgelegt. Allerdings vergrößert sich ja auch der Fiederungswinkel, und bezüglich diesem habe ich gelesen, dass es zu einer Kraftzunahme kommt, weil quasi "mehr" (???) Muskelfasern platz haben? Stimmt es dann also dass die Anzahl zunimmt oder werden die Fasern lediglich dicker? Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Wie lange brauche ich um Muskeln aufzubauen?

Hallo erstmal, ich bin 15 Jahre alt, wiege 65 kg und bin circa 185cm groß. Ich mache 4 mal in der Woche (Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag) zwei einhalb stunden Kraftsport im Fitness studio, ich trainiere meinen ganzen Körper sprich Arme, Brust, Bauch, Rücken Schultern und Beine. Außerdem mache ich noch judo zweimal in der Woche (Mittwochs und Freitags). Ich versuche mich gesund und ausgewogen zu ernähren, was ich auch fast immer hinbekomme und versuche mehr Kalorien zu mir zu nehmen als ich verbrenne. Das klappt aber nicht sehr oft, da ich nicht genug zeit habe um jedesmal zu kochen, denn meine eltern kochen nur mittags und abends gibt es brot. Ach ja und jedesmal nach dem Krafttraining trinke ich einen Whey Protein Eiweiß Shake und versuche viele Kohlenhydrate zu mich zu nehmen, was aber auch nicht immer klappt. Frage eins: Was denkt ihr wie lange brauch ich um mindestens 5-10 kg muskelmasse aufzubauen? Frage zwei: Hat jemand Tipps für mich, wie ich gesund, auf noch mehr kalorien am tag komme ohne groß zu kochen?

Vielen Dank schonmal im vorraus, ich hoffe mir kann jemand helfen :)

...zur Frage

Brust/Bizeps - Beine/Schulter - Rücken/Trizeps?

Ich hatte mit nem Trainer ein neuen Trainingsplan erstellt, allerdings ist das ein wenig länger her, da ich aufgrund einer Fußverletzung kein Sport machen durfte für eine lange Zeit.

Es ist ein 3er Split, wie oben beschrieben. 4x die Woche Mo,Die & Do,Fr. Zusätzlich ändere ich alle 6 Wochen die Wdh (irgendwas mit Meso/Makrozyklen, sorry, ich bin darin kein Experte). Die ersten 6 Wochen mache ich 8-12 Wdh, dann 5-6 Wdh, dann 8-12Wdh, dann 8-12Wdh, dann 20Wdh, (und dann in so einem Loop halt)

Nun hab ich wieder mit Sport angefangen und habe noch Fragen offen, worauf ich keine Antwort finde.

  1. Warum so ein merkwürdiger Split?? Dadurch haben die Muskelgruppen doch gar keine Chance zu regenerieren. Wenn ich Brust/Bizeps mache, belaste ich direkt bei Beine/Schulter die Schultern ja wieder erneut, bzw. die werden ja beim Brusttraining auch leicht mittrainiert?
  2. Ich brauche für jeden der Splits so ca. 90min. Pausen sind so um die 2 Minuten. Alle sagen das dass viel zu lange ist, maximal 60min. Ich finde es nicht schlimm lange beim Sport zu sein, weil es mir hilft abzuschalten. Allerdings ist mir Muskelwachstum schon wichtig...
  3. Was hat es mit diesen Mesozyklen/Makrozyklen auf sich. Ich hatte versucht mich im Internet nochmal darüber reinzulesen, allerdings werde ich aus dem meistem nicht schlau
...zur Frage

ich muss zunehmen habe aber Angst, dass ich Fett aufbaue

Da ich gerade Krafttraining betreibe und Muskelmasse aufbauen will, haben mir meine Trainingspartner geraten, dass ich zunehmen soll.

Jetzt hab ich Angst das ich dann zu viel oder das falsche esse und dann anstatt Muskelmasse Fett aufbaue . Auf was muss ich da genau achten??

Vielen dank für eure antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?