Wie riskant findet ihr anspruchsvolles Downhill-Mountainbiking?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

sehr riskant, auch oder gerade bei den Profis 100%
keine Ahnung 0%
Nicht besonders gefährlich wenn man weiss was man tut 0%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wäre interessant, zu erfahren, wie Du "riskant" definierst. Es ist keine Sache, die man in Zahlenwerten messen kannst, sondern eine rein subjektive Einschätzung, ebenso die Definition von "Gefährlichkeit".

Grundsätzlich ist jede Sportart auf die eigene Art und Weise gefährlich. Downhill-Mountainbike würde ich schon subjektiv zu den gefährlicheren Sportarten zählen, das kann sicherlich auch objektiv anhand von Unfallzahlen dargelegt werden.

Dies wäre auch die einzige Möglichkeit, um Deine Frage qualifiziert zu beantworten. Eine Umfrage hier unter den Nutzen kann dagegen nur Spekulationen bringen.

sehr riskant, auch oder gerade bei den Profis

Downhill Ist immer gefährlich.Egal wie gut man ist.Du solltest auf jeden fall auf gute Schutzkleidung achten!!!!!

sehr riskant, auch oder gerade bei den Profis

Hi. Ja, ist schon ziemlich riskant. Mit der Erfahrung nimmt das Sturzrisiko schon etwas ab. Allerdings ist man, wenn man schon länger fährt, recht schnell unterwegs. Wenn es dann mal kracht, dann richtig! Knochenbrüche sind bei diesem Sport relativ häufig. Hab' mir in den vergangen Jahren die Hand gebrochen, ein Schleudertrauma und eine Rippenkontusion zugezogen. Mein rechter medialer Meniskus hat auch schon eine Läsion. Von den zahlreichen Prellungen und Schürfwunden will ich gar nicht sprechen. Schöne Grüße, Physio.

Was möchtest Du wissen?