Wie rechne ich Trainerstunden (Fitness) richtig ab?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du pro Jahr einen Umsatz von 17.500 Euro nicht überschreitest, dann gilt für Dich die Steuerregelung für Kleinunternehmer, also der Paragraf 19 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) und Du brauchst dann keine Umsatzsteuer berechnen.

Demensprechend muss auf Deiner Rechnung ein so genannter Pflichthinweis stehen: "Umsatzsteuerfreie Leistungen gemäß § 19 UStG"

Wie eine Rechnung sonst aussehen muss, steht im § 14 UStG:

Sie muss in Deinem Fall somit folgende Angaben enthalten:

  • Deine Name und Anschrift ("des Leistung erbringenden Unternehmens")

  • Name und Anschrift des Empfänger der Leistung, also Deines Kunden

  • Datum der Leistung (Trainerstunden)

  • Bezeichnung, Art und Umfang der Dienstleistung (Bezeichnung Deiner Arbeit)

  • Rechnungsdatum

  • Rechnungsnummer (diese muss individuell sein, also darf nur einmalig sein)

  • und Deine Steuernummer, die Du natürlich haben musst, da Du ja trotz Umsatzsteuerbefreiung einkommenssteuerpflichtig bleibst.

Solltest Du mit dem Jahresumsatz überhalb der genannten 17.500 Euro liegen, musst Du die Umsatzsteuer berechnen und an das Finanzamt abführen. In diesem Fall muss die Rechnung zusätzliche Angaben enthalten:

  • den Steuersatz (in Deinem Fall 19 Prozent)
  • den aus Deiner Leistung berechneten Steuerbetrag
  • sowie natürlich den Gesamtbetrag der Rechnung.
petrahomann 22.03.2009, 19:35

Vielen Dank für die schnelle und gut erklärte Antwort. Werde mir mal die § durchlesen. petra

0

Was möchtest Du wissen?