Wie organisiere Ich für meinen kleinen Bruder ein Probetraining?

5 Antworten

Die Schlüsselfrage ist, wie alt ist dein kleiner Bruder. Bevor er nicht mindestens 15 Jahre alt ist, geht nichts mit den Leistungszentren in Deutschland. Es macht auch keinen Sinn. Die Kinder werden da oft nur verschlissen. 

Mit 16 kann man sich mal umschauen. Spielt dein Bruder internationale Turniere? Dann die Trainer möglicher Mannschaften mal ansprechen. Die Trainer sehen ihn dann direkt und können den im Verein Verantwortlichen darauf hin ansprechen.

Briefe und Mails schreiben bringt nichts. Warum das so ist, kannst du dir einfach selbst beantworten. Warum soll jemand, der jeden Tag mit guten Spielern zu tun hat, auf ein Schreiben von einem Menschen reagieren, der behauptet gut zu sein. Du brauchst eine Referenz. Diese Referenz sind erstklassige Trainer oder gute Spielerberater. Ich möchte nicht jedem einen Spielerberater ausquatschen. Ohne Beziehungen geht aber in einem Geschäft nichts, was auf Vertrauen basiert.

Vielleicht hast du einen, von dem du weißt, dass der gut ist. Du kannst mich auf auf dem Facebook-Messenger anschreiben. Ich gebe dann deine Kontaktdaten an jemanden weiter. Versprechen kann ich nichts.

Mehr von mir gibt es hier: https://www.torspielertraining.de
oder bei Twitter: https://twitter.com/TorspielerTheo
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/TorspielerTheo/info
Bitte abonnieren und teilen! Danke für deine Unterstützung.

Wie kommst du darauf dieses Potenzial einschätzen zu können?

Ich denke die Scouts der großen Vereine können das bedeutend besser. Spielt dein Bruder in irgendeiner Liga? Wenn er Potenzial hat, werden die Scouts schon auf ihn aufmerksam.

Scouts sind auch nur Menschen. Wie kommst du darauf, dass Scouts jeden guten Spieler unbedingt sehen?

0

Abseits - wie liegt dieser Fall?

Zum Ende des Spiels kommt es zu einem indirekten Freistoss vor dem Tor der Mannschaft A. Die Mannschaft B wirft alles inkl. Torwart vor das Tor der Mannschaft A. Der Freistoss von A landet bei der gegnerischen Mannschaft B.

Was ist wenn jetzt die Mannschaft B zurückspurtet, auf Höhe der Mittellinie ein Spieler von A "schneller" spurten kann, nun der Torlinie näher als der Ball und des vorletzten Gegenspielers ist, einen Pass eines Mitspielers bekommt? Abseits oder? ... aber im Sinne der Regel?

Im Grunde kann die Mannschaft A doch jetzt erstmal eine Abseitsfalle vor dem Tor der gegnerischen Hälfte stellen und sich konzentriert auf dem ballführenden Spieler konzentrieren. Wenn das so ist, wäre das doch eine gute taktische Variante ;-)

...zur Frage

Wie kann man Fussballprofi in der Schweiz werden., Akademie, U12 Mannschaft etc.?

Hallo ich bin 12 Jahre alt und spiele seit 2 Jahren angefressen Fussball und bin Gleichgut wie Spieler die seit 7 Jahren Fussball spielen, ich trainiere jeden Tag 2-3 Stunden, doch mein Verein(Dorfverein) erkennt mein Talent und Potetzial nicht und ich weis nicht wie ich ein Probetraining etc. organisieren soll weil ich denke wen ich Junioren u12 Fcl zb. Kontaktieren würde würden sie mich nicht ernstnehmen da mein Team in der 3 Stärkeklasse letzter ist aber ich kann da ja nichts dafür und ich kann es nicht ändern.

...zur Frage

Ist dieses Training sinnvoll? Dauerhaftes Anspannen der Muskulatur für Fußball?

Moin Leute,

ich habe hier mal eine Frage zu 'nem Training. Ich bin Fußballer (kein Profi) und derzeit ist Winterpause. Um auch für die Rückrunde fit zu sein gehe ich nun etwas öfter ins Fitnessstudio um bisschen auf's Laufband zu gehen, bisschen Krafttraining zu machen, sowas halt. Nun hat es zeitlich so gepasst, dass gerade ein Kurs stattfand, als Rücken-Fit, publiziert, den ich einfach mal mitmachte. Schien eher eine Frauendomäne zu sein, denn ich war mit zwei weiteren Männern nur unter Frauen. Auch die kurze Aerobic-Einlage zum Warmmachen hatte mich irritiert, aber darum geht's jetzt eigentlich nicht.

Es hieß zwar Rücken-Fit, aber auch andere Körperteile wurden rangenommen, speziell die vordere Oberschenkelmuskulatur und Gesäßmuskulatur (hab gerade tierischen Muskelkater :D). Dort ging es in der Regel darum die Spannung über einen längeren Zeitraum zu halten. Beispielsweise lag man auf'm Rücken, streckte alle Gliedmaßen von sich und hielt diese ein paar cm über dem Boden und das eben mehrere Sekunden bis wenige Minuten lang (habe mir übelst einen abgebrochen, Muskelzittern setzte ein).

Nun ist es beim Fußball ja so, dass die Spannung nie gehalten wird. Beispielsweise werden beim Sprint ja jeweils unterschiedliche Muskelgruppen nur kurzzeitig und schnell aktiviert (in sehr kurzen Intervallen), wo die Anspannphase ja keine Sekunde übersteigt. Genauso bei 'nem Schuß, wo der Körper kurz angespannt wird um dann die Kraft beim Impakt auf das Spielgerät entladen wird.

Jetzt habe ich bedenken, dass dieses andauernde Anspannen nicht von Vorteil für das Fußballspielen ist, vielleicht, dass es sogar kontraproduktiv ist. Ich fürchte, dass dadurch sich gar Schußtkraft, Wendigkeit und Spritzigkeit verschlechtern könnten. Sind diese Befürchtungen berechtigt oder absoluter Schwachsinn? Eigentlich hatte mir der Kurs Spaß gemacht und ich würde ich gerne wöchentlich mitmachen bis die Winterpause vorbei ist, auch wenn die weibliche Herde mich da ganz schön alt hat aussehen lassen (ich mecker nie wieder über Yoga oder sowas, bleibt mir fast nur noch Nordic-Walking zur Belustigung :D) und ich mehrmals während des Kurses um ein Ende dieser Geißelung meines Körpers (und Seele :D) gefleht habe merkte ich, dass ich hier eben klare Nachteile habe.

Also die grundlegende Frage: Wenn sich die Muskulatur auf ungewohnte Bewegungsabläufe anpasst, verschlechtert sie sich für eigentlich gewohnte Bewegungen?

Danke für's Lesen des ganzen Textes, aber kürzer ging es nicht zu beschreiben. Auf Antworten würde ich mich freuen!

Gruß Lynx

...zur Frage

Wie studiere ich die vierer Kette beim fussball ein, auf was kommt es an?

...zur Frage

Vergütung und Laufzeit von Spielervermittlungsverträgen

Hallo Leute,

der Bruder meiner Schwägerin hat in Spanien für eine erfolgreiche Fußballjugendmannschaft gespielt. Er ist 17 und scheint Potenzial zu haben. Er lebt momentan bei seinem Onkel in Deutschland und versucht bei einem Club unterzukommen. In verschiedenen Probetrainings soll er überzeugt haben, weshalb ein Spielervermittler auf ihn aufmerksam geworden ist. Er soll ihm zugesichert haben in 2 Wochen bei der 2. Mannschaft vom BVB vorspielen zu können, wenn er einen 5 Jahres Vertrag unterschreibt, der dem Vermittler 50% des Bruttojahresgehalts zusichert, wenn er einen Bundesliga Vertrag erhält. Beim DFB ist er nicht als offiziell lizenzierter Vermittler gelistet: http://www.dfb.de/uploads/media/DFB_Spielervermittler_online_051011.pdf

Die 50% und die fünfjährige Laufzeit haben uns sehr skeptisch gemacht. Was ist denn so der Durchschnitt den man zahlt. Wie sehen denn überhaupt solche Verträge aus und sind diese denn überhaupt empfehlenswert? Danke.

...zur Frage

Wo kann ich in München (Schwabing West) Fußball spielen?

Hey,

ich bin Student und würde gerne Fußball spielen, allerdings nicht im Verein, sondern eher spaßmäßig 2-3x die Woche. Die Kurse vom ZHS sind leider schon ausgebucht. Weiß einer eine gute Alternative für mich?

Danke schonmal im Voraus!

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?