Wie oft und wie lange Krafttraining

2 Antworten

Es ist richtig,einen Tag trainieren 1Tag pause oder Muskeln ruhen lassen.Dann aber wieder trainieren,aber die Muskelgruppen ändern also andere Körperpartienn.Oberarme,Brust dann Bauch und Rückenmuskulatur.Verstehst Du,nicht immer die selben Muskeln,sonst verlierst Du die Lust am Trainieren.Glaube es mir. winnie aus Regensburg

Es ist beides effektiv. Das musst du für dein Körper selbst herausfinden, allerdings würde ich dir raten, einfach alle 2 Wochen das Training umzustellen!!

Keine Veränderung an der Rückenmuskelatur !!!

Erstmal bin ich 16 Jahre alt und 1,79m und wiege im mom. ca 73Kg. Ich trainiere jetzt schon 4-5 Monate sehr Intensiv nach einem gut von mir überdachtenTrainingsplan (Ich bin jeden zweiten Tag im Fitnessstudio) Die Brustmuskel trainiere ich mit dem Bizeps wobei ich 5-6 Übungen für die Brust ausübe mit jeweils 3 Sätzen und 3 Bizeps übungen mit 3 Sätzen. Meine Rückenmuskelatur trainiere ich mit dem Trizeps. Hierbei trainiere ich wie bei den Brustügungen die Hauptmuskelgruppe (Latisimuss) mit ebenfalls 5-6 Übungen. Ich trainiere sehr hart und habe mein Ziel immer vor den Augen. Meistens wird mir auch etwas geholfen, sodass ich bis ans Ende meiner Kraft komme, mich richtig auspowere, die Übungen sauber und Konkret ausführe und natürlich zum Schutz (Hantelbank etc.) ( geholfen wird aber sehr leicht ) Es hat auch etwas gebracht denn vor 5 Monaten wog ich noch 64Kg. Wie man sieht habe ich einige Fortschritte erziehlt. Die ernährung spielt bei mir natürlich auch eine große Rolle und begleitet mich beim Krafttraining. Ich fress mich auf gut deutsch gesagt voll (genügend Kohlenhydrate, Obst, Salat etc..) und mixxe mir jeden abend einen magerquarkshake ! (Meine Beine trainiere ich natürlich auch !) Nun zu meinem Problem ich sehe einfach keine alt so großen Fortschritte bei meiner Rückenmuskelatur. Mein Rücken ist mir sehr wichtig und mein Ziel ist es meine zur Zeit sichtbaren Knochen auf meinem Rücken mit Muskeln zu bedecken. Die Knochen auf meinem Rücken sind sichtbar und ich glaube der Muskel der diese Knochen bedecken soll heißt Rotatorenmuskel. Außerdm ist es mir sehr sehr wichtig einen V-förmigen Körper zu erstreben.. Leider kam es bisher nicht dazu. Übungen wie ' Latziehen zum Nacken/ zur Brust, Breite Klimmzüge, Rudern sitzend am Kabelzug und Latzug am hohen Block mit gestreckten Armen sind natürlich wichtig und auch auf meinem Trainingsplan. Wie gesagt Fortschritte erzielht habe ich an meinen armen, an meiner Brust, an meinen schultern, meinem nacken und an meinen Unterarmen. -> Nur mein Rücken entspricht noch nicht meinen Vorstellungen.. Könntet ihr mir vielleicht Tipps geben wie ich vielleicht schneller voran kommen könnte und mich meinem Ziel nähere ? Vielen Dank schonmal im Vorraus ! :)

...zur Frage

muskeln beibehalten ohne sport?

Hallo! Also ich darf wegen medizinischen Gründen ein paar Wochen kein Kraft Training machen. Jetzt meine Frage: Kann ich irgendetwas machen um keine Muskelmasse zu verlieren?

...zur Frage

GKT? + Joggen?

Hi. Ich habe im Moment eine enorme Motivation zu Trainieren. zur zeit habe ich einen GKT Trainingsplan. bin bis jetzt (letzten Wochen) jeden Tag bis jeden zweiten Tag trainieren gegangen. Ist das gesund für einen guten Muskelaufbau oder sollte ich lieber immer einen Tag pause machen ( Nur Mo-Mi-Fr-So).Wäre es ok wenn ich zwischen den einzelnen Trainingstagen Joggen gehe ? (Mo- Joggen-Mi-Joggen...)

LG und danke schon mal für die Antworten

...zur Frage

Zu wenig Liegestütze?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt, bin 1,73 groß und wiege etwa 64 Kilo. Seit einigen Wochen trainier ich jetzt und schaffe ca. 24-25 sauber ausgeführte (langsam, mit Nase auf dem Boden) Liegestütze. Ist das zu wenig? Denn oft lese ich in irgendwelchen Foren, dass 16 Jährige, die 70-80 Kilo wiegen und nicht regelmäßig trainieren, angeblich 40-50 Liegestütze schaffen.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Muskelaufbau - Für Erfolge Leistungen dokumentieren?

Hallo Sportsfreunde! :)

Ist es nötig bzw. empfehlenswert, um dauerhaft Erfolge im Bereich der Hypertrophie zu verzeichnen, seine Trainingsleistungen stets zu dokumentieren, also zu Papier zu bringen um somit sicher zu gehen, sich jedes einzelne Mal steigern zu können (sei es WH, Gewicht, Ausführung)??

Wie handhabt ihr das?? Wie habt ihr den besten Erfolg??

Danke schonmal!! :)

...zur Frage

Genauer Aufbau Trainingssätze (Intensität)?

Servus zusammen! Mir ist in Bezug auf Kraftsport eine Sache nicht ganz klar... Oftmals bekomme ich mit, dass man beispielsweise bei Bankdrücken X Sätze bei Gewicht Y machen soll. Da die Wiederholungen jedoch bei jedem Satz gleich bleibt, bedeutet dass ja keine Muskelversagen bzw. keine wirkliche Ermüdung in den ersten zwei Sätzen?! Ist es nicht effektiver, immer soviel Gewicht zu nehmen, bis ich nicht mehr kann, dann im nächsten Satz das Gewicht so zu reduzieren, dass ich wieder gerade so 8-12 Wiederholungen schaffe? Also quasi ein Reduktionssatz, nur dass ich beim Gewichtwechsel eine Pause mache und dann den nächsten Satz einleite...

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?