Wie oft Training in der Woche bei 5 jährigen? (Fussball)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mein Sohn hat auch in der Bambiniklase mit dem Fußballspielen angefangen. Für ihn waren die Spiele am Wochenende eine aufregende und interessante Sache. Wenn er mal nicht spielen konnte war er schon traurig. Von daher würde ich auf die Signale deines Sohnes achten. Wenn er gerne spielen möchte, dann laßt ihn mitspielen. Zeigt sich dann das er im Spiel ängstlich oder überfordert ist würde ich ihn vorerst nur trainieren lassen. Darüber hinaus wird in der Bambiniklasse überwiegend im fliegenden Wechsel gespielt so das der Sohn auch im Spiel immer wieder mal kleine Verschauffpausen hat. Euer Sohn wird euch schon zeigen ob er im Spiel gut klar kommt oder nicht.

Hallöchen, diese Frage von Dir finde ich sehr gut obwohl die Antworten sicher auseinander gehen werden.

Aber grundsätzlich soll es in diesem Alter in erster Linie um den Spass gehen. Wir, Erwachsene müßen den Kindern die Möglichkeit geben sich selber frei zu entfalten. Ich muß Deinem Mann recht geben, ihr solltet aufpassen, das euer Kind wirklich nicht verheizt wird! Denn das Potential ist bei Kindern und Jugendlichen sehr unterschiedlich. Wichtig ist! das er selber zum Fuballspielen möchte! Wobei ich der Meinung bin, einmal die Woche reicht, ( in dieser Altersklasse )

Dabei spielt aber auch der körperliche Zustand eine bedeutende Rolle, wenn man zu zeitig mit intensiven Sport anfängt. Auch ich habe schon in ganz frühen Jahren mit 3 mal die Woche Fußballtraining angefangen und dabei haben sich über Jahre meine Gelenke abgenutzt, es war einfach zu zeitig und zu intensiv!

mfg,steven38

Hallo :DD also ich weiß nicht ob es dazu passt aber ich bin 14 Jahre alt und spiele in der U15 also 14-15 Jährigen und spiele auch U17 normalerweise 16-17 jährige und spiele auch in der Reserve und in der 1. Kampfmannschaft also mir macht es nichts aus und ich finde es auch super und es mach enorm viel spaß wen man dan gegen die größeren gewinnt und so und dann wird man natürlich auch immer besser ... so also ich glaube es ist gut das dein Sohn schon bei den älteren Spielt somit ist er den anderen sozusagen immer einen Schritt voraus ;) lg. Aus Vorarlberg

Hallo Luckykid, ich kenn Bambini-Teams bei denen wird dieses Problem wie bei Bayern München gelöst, per Rotation. Es gibt zu viele Spieler im Team, und so wird so viel wie möglich, z.B. in der Pause, gewechselt. Ich bin der Meinung, dass die Kids auch im Ligabetrieb spielen müssen, damit die Lust am Fußball erhalten bleibt.

Hallöchen. Ihr habt ne Frage, ich antworte euch.

Also mit 5 Jahren darf man ruhig auch 2 mal die Woche mit der F-Jugend oder den Bambinis trainieren. Spiele sollten auch in dem Alter schon zum Prozedere gehören, da gerade die "kleinen" dort das meiste lernen und sich abschauen.

Ich trainiere F-Jugend-Kinder(5-8)Training 2x die Woche, mein Co-Trainer nimmt sich die Bambinis (3-5)Training 1x die Woche Zu unseren Spielen nehmen wir beide prinzipell immer 2 5-jährige mit, damit diese schon Fuss fassen können. Und Spass macht es allemal. Sollte es auch.

Grüße aus Leipzig.

Hi,

also ich finde es gut, das ihr über euren sohn und fussball euch gedanken macht.

Ich bin der meinung da er ja kein ganzes spiel durch spielt, wird kaum was da passieren, es besteht immer ein risiko, überall, selbst wenn man über die ampel geht.

Ich trainiere eine kinder gruppe von 3-7jahren im tkd auch mehrmals die woche wir besuchen auch regelmässig turniere und die starten, ab sechs jahren. Wir können unserern kids auch pausen, aber manche kommen selbst 5 mal die woche, dennoch machen wir dann auch bisschen spielerisch das training. ist nie was passiert. udn wennn wir sehen das das kind nicht kann, reden wir es mit denn eltern und dann hat mal das kind eine woche sportverbot, was dem jenigen überhaupt nicht passt.

Wenn eurer sohn erschöpft sein wird könnt ihm einfach ne schöne ausszeit belohnt ihn mit was schönes geht spazieren im zoo, oder sowas in der art.

Ich finde auch wenn er soweit gekommen ist, sollte man ihn weiterunterstützen nur auf passen, das er sich nicht übertrainiert.

Aber ihr werdet es merken, ich sehe hier nicht soviele probleme, ihr beobachtet ja eurer kind das ist ja das A und O.

Viel spass und viel glück im sport für euren sohn :-)

also ich kenn das von meinem bruder der mit 4 angefangen hat bei den 6 jährigen zu spielen bei uns war das glaub ich so das er einmal pro woche training hatte und ihm is trotz des alters nie die lust am spielen wer gangen ich sehe das jetzt sogar positiv das er so früh angefangen hat bei älteren zu spielen,weil er nun durch das durchreichen meiner eltern in seiner altersklasse der beste in der liga ist Allerdings gehört dazu nich nur das training an sich ich finde immer man muss privat sehr viel tun um gut zu sein mein bruder der mittlerweile schon 9 ist nehme ich mit zum bolzen bei den 15 jährigen da sieht man oft es is null problem für ihn okee er ist schlechter als wir hat aber trotzdem spaß und das mit den härteren schüßen ist total quatsch auf nen tunier wo er letztens war hat er 74 kmh geschossen und wäre soghar 2 altersklassen höher erster gewesen

Was möchtest Du wissen?