Wie oft sollten Kinder im Schulunterricht Sport haben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt seit mindestens 20 Jahren die Forderung von Sportmedizinern und Orthopäden nach der täglichen Stunde Sport in der Schule. Sehr viele strukturelle Hemmnisse lassen dies aber kaum verwirklichen (Bereitschaft der Politik, Stundentafel, Abi nach 12 Jahren, Bereitschaft zur strukturellen Veränderungen des Schulsports etc. pp.) Es gibt super Ansätze und Ideen (siehe Hildesheimer Kindersportforum usw.) Aber eine richtige Bereitschaft zur Änderung habe ich bisher (auch in den Schulen meiner Kinder) nicht bemerkt, schade!

Ich fände es total super, wenn es jeden Morgen eine halbe Stunde Gymnastik oder Langlauf gäbe.

Dann würden sich Zivilisationskrankheiten wie Fettleibigkeit, Diabetes etc. auch nicht so schnell ausbreiten. 

Ich halte den Schulsport für sehr wichtig. Allerdings sollte er etwas "entstaubt" werden. Kein Wunder, wenn die Kinder keinen Bock auf Sport haben, wenn sie am Schwebebalken rumgurken sollen. Wer um Himmelswillen trainiert als Erwachsener schon an einem Schwebebalken??? Lieber sollte das Geld in neue Geräte investiert werden, die man auch als Erwachsener nutzt? Wieso keine Aerobic für Kinder? Kurz, Schulsport ist sehr wichtig, damit die Kinder den Spass am Sport entdecken und auch mal toben können. Allerdings sollte der Unterricht mal überholt werden.

Was möchtest Du wissen?