Wie oft macht ihr Grundlagentraining?

1 Antwort

Es ist das wichtigste Training im Ausdauerbereich. Ohne Grundlagen kein weiterkommen. Du kannst noch so tolles und teures Equipment haben, hast Du keine Grundlagenausdauer kannst Du trotzdem nur 20 min am Stück laufen. Wenn Du das ganze Ausdauertraining als Suppe ansiehst, ist die Grundlagenausdauer das Wasser. Tempo- und Intervalltraining etc. die Würze. Im Trainigsplan sollten bis zu 75% nur im Grundlagenbereich gelaufen werden. Es wird der Grundlagenausdauerbereich 1 (GA1) und GA2 unterschieden. GA1 60-75% HFmax GA2 75-85%HFmax. Du musst das Training variieren. Andere Strecken, mit oder gegen den Uhrzeigersinn laufen, mit anderen laufen, oder einfach mal Gedanken fassen beim Laufen und neue Ideen sammeln. Langeweile kommt da nicht auf.

Wie oft muss man sein Fahrrad denn überholen lassen?

Reicht da einmal im Jahr oder alle bestimmte Kilometerzahl? Schaltung einstellen,Reifen, usw. gehört ja schließlich kontroliert!

...zur Frage

Sind Radfahrunterhosen zu empfehlen

Da ich demnächst einige längere Radtouren geplant habe und mir keine der engen Radhosen kaufen möchte, an euch die Frage: Macht es Sinn sich eine gepolsterte Rad-Unterhose zu kaufen? Ich könnte dann ja jegliche Hose oder Shorts darüber tragen. Oder entsteht durch die Hose darüber Reibung die den gewünschten Effekt der Unterhose wett macht?

...zur Frage

Turnen im Verein mit 20?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und werde voraussichtlich zum Wintersemester nach Köln ziehen und dort studieren. Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für das Geräteturnen und bin motiviert, dieses zum Beginn meines Studiums auszuprobieren.

Jetzt stellt sich nur die Frage: Verein oder UniSport

Im Moment tendiere ich eher zum Verein, da ich gehört habe, dass man dort schneller Fortschritte macht, und es dort auch Leistungsorientierter zur Sache geht. Mein Ziel ist es eventuell noch an Wettkämpfen teilzunehmen, auch wenn das ein schwerer Weg sein wird, und sogar vielleicht ein unmöglicher.

Ich bin ein recht unsportlicher Mensch, habe bis zu meinem 18. Lebensjahr kaum Sport gemacht und ab dann nur ein wenig Fitnessstudio hier und da, möchte jetzt aber etwas an meinem Lebensstil ändern, da ich unzufrieden bin.

Was meint ihr, lohnt es sich überhaupt noch, mit dem Geräteturnen zu beginnen?

...zur Frage

Welche Behandlungsmethoden gibt es bei einem Bänderriss?

Früher wurde ja oft operiert, heute scheint das ja eher nicht mehr der Fall zu sein. Welche Behandlungsmethoden kommen eigentlich grundsätzlich in Frage?

...zur Frage

Ganzkörpertraining mit Kurzhanteln

Hallo,

also ich bin 17 Jahre und will jetzt anfangen meinen Körper zu Hause zu trainieren da kein Fittnesstudio in der nähe ist leider bin ich ein kompletter neuling und weis nicht

                      -was ich mir kaufen soll(nur KZ, LH usw.)

                      -Was für Übungen wie oft welches gewichte usw.

PS: Mein Oberkörper ist eher "schmächtig" meine Beine sind aber gut trainiert will jedoch trz mit traineren

Wär nett wenn mir jmd ein einblick geben könnte :)

...zur Frage

Dem JoJo Effekt entkommen

Wenn man abnimmt, dann sollte man ja eigentlich langsam abnehmen. Wenn man zu viel hungert stellt sich ja der Körper auf eine Notsituation ein. Man kann damit zwar abnehmen, ABER wenn man dann wieder anfängt normal zu essen will der Körper das nachholen und bunkert zu viel. Der bekannte JoJo Effekt.

Was ich mich jetzt Frage ist, ob man, wenn man da drin steckt, dem irgendwie entkommen kann. Man kann ja nicht ewig bei diesem Programm bleiben. Wie lange merkt sich der Körper die Notsituation und kann man durch langsames steigern sich der normalen Essgewohnheit wieder annähern ohne dass man gleich in die JoJo Falle tappt und schnell wieder massiv zunimmt?

Wie siehts da mit Sport dabei aus? Wenn man weiter Sport macht, wertet der Körper das als anhaltende Notsituation, da man ja mehr verbraucht als normal, oder spielt das keine Rolle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?