Wie oft ist eine Massage sinnvoll?

0 Antworten

Optimaler Fettverbrennungspuls?

Hallo

Wenn ich 1 Stunde jogge oder am Crosstrainer bin, habe ich immer einen ralativ hohen Puls. 150-160 oder sogar mehr. Ich fühle mich wohl dabei und schaffe locker die eine Stunde. (Es ist zwar anstrengend aber nicht unangenehm). Jetzt habe ich aber vom optimalen Fettverbrennungspuls gehört. Und mein Fitnessstudio bietet so einen Test an, wo man den optimalen Fettverbrennungspuls ermittelt. Nun meine Frage. Sollte ich nach diesem Test dann nur noch nach diesem Puls laufen oder sollte ich weiter machen wie bisher? Sind solche Tests sinnvoll? (Kosten ja auch viel Geld)

Und ausserdem: Stimmt das überhaupt, dass wenn man am optimalen Fettverbrennungspuls trainiert, mehr Kalorien verbraucht als anders. Also ich kann mir das nicht ganz vorstellen. Denn wenn ich zB nur 130 Puls haben darf, dann muss ich meine km/h und meine Steigung gewaltig herabschrauben. Und damit soll ich mehr verbrauchen? Das glaube ich nicht so ganz. Bei einem Auto ist es ja auch nicht so. Je mehr ich ins Gas steige - desto mehr brauche ich, oder nicht?

Bitte um eure Antwort

Danke

Lg Julia

...zur Frage

Wie am besten trainieren - 21 Liegestütz minimum - schaffe jetzt schon über 30 am Stück

Hallo!

Bis heute dachte ich, es sei gut wenn man soviele Liegestütz wie möglich macht und davon mehrere Sätze. Zurzeit mach ich jeden Abend 30/25/20/15/15 mit je 1min pause dazwischen.

Da merkt man schon dass es ordentlich zieht ABER heute hab ich HIER gelesen, es sei ein blödsinn, weil man so den muskel nicht "antreibt" sich weiterzuentwickeln.

Besser wären 8-10 wiederholungen pro satz aber so, dass ich sie auch "schwer" schaffe.

Nur jetzt meine Frage - ich will sie ganz normal machen, die Liegestütze:

Wie kann ich mir das erschweren? Nen schweren rucksack packen mit so 10kg und den raufmachen und die liegestütz machen oder wie?

Für den Test muss man 15 mindestens schaffen und 21 für die note 1 sozusagen. Ich schaffe so anstandslos schon 30. Aber auch hier gilt sicher (Konkurrenz!): Je mehr desto besser (denk ich mir).

50 sind mein Ziel. Aber ich merke dass ich mit meiner jetzigen (oben genannten) fahrweise nicht viel weiter mehr komme :( mache zwar so auch noch kraftsport (brust -> negativ, kurzhantel, langhantel, butterfly) aber irgendwo is dann doch die "stagnation" drin.

Und das passt mir nicht.

Laufe und Schwimme nebenbei noch. Also mein hauptaugenmerk liegt nicht auf kraft (oder muskeln im sinne von bizeps) sondern auf ausdauer-sport.

Was soll ich eurer meinung nach am besten versuchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?