Wie nehmt ihr eure Brotzeit auf Wanderungen mit?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Sonstiges 33%
Einfach in einer Tüte 33%
In einer Alubox 16%
IN einer extra dafür gedachten Tupperdose 16%
In einer ausrangierten Plastikbox, zum Beispiel Eisbehälter 0%

4 Antworten

Einfach in einer Tüte

Dosen nehmen zuviel Platz weg, finde ich. So gibts zwar manchmal ein paar Brösel, aber meistens klappt es recht gut.

IN einer extra dafür gedachten Tupperdose

So eine Tupperdose ist einfach am praktischsten. Sie ist formstabil und verhindert, dass die "Stulle" im Rucksack zerdrückt wird.

Einfach in einer Tüte

Außer genügend Getränke in Plastikflaschen nehm ich, egal wie lange mein Trail wird (auch mal über 12 Std.), nur Trockenobst und Nussmischung (Studentenfutter) mit. Gibt jede Menge Power und ist nicht so schwer und voluminös. Brauch auch keine große Pausen zum Essen, sondern schieb mir immer wieder ein Stück Trockenobst rein. Das hab ich in einem kleinen Beutel in der Seitentasche verstaut und ist somit jederzeit erreichbar.

Was möchtest Du wissen?