wie nach verletzung wieder ins Training einsteigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sind denn die Schmerzen verschwunden, die Verletzung ausgeheilt? Ein Golferarm ist  ja ein Sehnenproblem und das hat eine Ursache gehabt.

Mit dem Einstieg ist es eigentlich ganz einfach. Je nachdem, was du machen willst, fange einfach an. Kondition: laufen/joggen, Rad fahren, schwimmen, im Studio die verschiedensten Geräte (Laufgerät, Rudergerät, Rad usw). Muskelaufbau: ein Hypertrophietraining, am besten an Geräten, ansonsten mit freien Gewichten und Körpergewicht. Wenn es sportartspezifisch sein soll (Handball), steige bei deiner ehem. Mannschaft wieder mit dem Training ein und mache erst mal ein bißchen langsamer/leichter...

Zurück zu der Verletzung: solch ein "kleines" Ding kann einem die ganze Karriere und/oder den Spaß am Sport versauen. Unbedingt darauf achten, dass, wenn du wieder anfängst, solche Verletzungen sehr unwahrscheinlich werden. Als Vorbeugung kann hier ein gutes, gezieltes Aufwärmen und ein häufiges, über den Tag verteiltes Dehnen helfen. Keine zu schnelle/starke Steigerung jeglicher Sporttätigkeit. Wenn ihr z.B. ein ganzes Training hindurch nur Wurftraining betreibt, kann das schon etwas viel werden, je nachdem, welchen Trainingsstand jemand aufweist und wie intensiv das ausfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nafetsbln
06.12.2016, 13:10

... und wenn die Verletzung noch nicht auskuriert ist, dann würde ich das mal von einem guten Arzt in Angriff nehmen lassen. Natürlich kannst du nicht einfach das gleiche weiter trainieren, wenn der Golferarm und die Nervproblematik unvermindert weiter bestehen. Sicher kannst du aber eine Sportart oder Bewegungen finden, die die Stelle nicht belasten.

1

Also auskuriert ist es bei weitem noch nicht ... Nur ich möchte auch nicht zusehen wie mein Körper immer unesthetischer wird wenn du verstehst was ich meine.... Aber auf jedenfall danke, werde direkt am Wochenende wieder anfangen für mich alleine laufen zu gehen um meine Kondition wieder aufzubauen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?