wie muss ich mein 200m und 400m training gestalten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 200m läufst du nicht taktisch sondern Vollgas. Sonst wäre deine Wunschzeit vorbei noch ehe du aus der Kurve kommst. Wenn dein Stehvermögen nicht ausreicht dann trainiere z.B. 5 mal 250m, zwei bis dreimal die Woche. 400m läuft man in der Regel so; Start Vollgas bis etwa Ausgang der Kurve (70-80m), dann bis zur 200m Marke versuchen Tempo möglichst hoch zu halten, in der Gegenkurve nochmal versuchen anzugreifen und auf der Zielgeraden geben was drin ist. Wenn du auf den letzten 50m noch Kraft hast dann warst du vorne zu langsam. Für die Sprintausdauer kannst du hier 5 mal 500m trainieren.

5x 500 musst du nciht trainieren dass machst du nur wenn du mittelstrecken wie 800 und 1500m laufen willst! 5x500 mache ich ncihtmal und ich laufen 800m... ich mache immer nur 3x500!!! also mach deinen pyramidenläufe 200, 300 400 300 200 richtig schnell uns weiter sprinttraining 10x 100 mit 8 min. pause zwischendurch! und fürs krafttraining empfehle ich dir schnellkrafttraining also für den oberkörper. die 200m solltest du auf jeden fall in 24 schaffen bei den 400m musst du noch an dir arbeiten mit den pyramiden viel erfolg ;)

200m: trainiere öfter den start und die ersten 30m.du solltest bald in den richtigen schritt finden. die 200 werden mit etwas längerem schritt gelaufen als die 100m. für die 400m ist dein training ok, für den wettkampf ein tip: stelle dich psychisch auf einen 300m lauf ein,"die letzten 100 hilft dir dann der liebe gott" - alte 10kämpfer weisheit.

in 3 1/2 wochen noch verbesserung in sprint (60m,400m) möglich?

hallo, bin in einem leichtathletikverein, und hab am 11.dezember einen wettkampf und mache 60,400m und dreisprung. meine bestzeit auf 100m beträgt 11,7, auf 400m 56 sekunden. dreisprung so um die 13m. ist es für mich möglich in 3 1/2 wochen noch meine leistungen zu verbessern? trainere 3x mal die woche immer recht hart und mache zuhasue auch immer noch was zusätzliches. also an der motivation muss ich nicht arbeiten:D aber ist es für den körper physiologisch und morphologisch möglich die leistungen in diesen disziplinen in diesem zeitraum zu verbessern? bei 60m ist die reaktionsgeschwindigkeit ja sehr wichtig, denke dass ich da noch viel reißen kann. kennt ihr übungen? die beschleunigung könnte ich auch verbessern, bei 100m komme ich schwer von der stelle, erst ab 30-50m ziehe ich häufig vorbei^^ ich weiß 11,7 ist eher durchschnitt, hoffe aber trozdem was reißen zu können beim wettkampf :D und wie kann noch die sprungkraft trainieren? also plyometrisches training mache ich häufig, weiß aber nicht ob das 1-3woche vor dem wettkampf zu viel sein könnte. und wie sieht das mit krafttraining aus? bisschen viele fragen aufeinmal, aber schonmal danke^^

...zur Frage

Sprinttraining im Winter

Ich trainiere diesen Winter zum ersten mal die Beine. Allerdings frage ich mich, ob mich Krafttraining wirklich schneller macht. Ich trainiere Adduktoren, Abduktoren, Beinstrecker, Waden, Hamstrings, also das ganze Package. Ich trainiere 3 Serien a 8 Wiederholungen und steigere mich Woche für Woche. Allerdings las ich gerade, dass man für die Schlelligkeit "häufige Kontraktionen mit maximaler Explosivität" benötigt. Was ist damit gemeint? Mach ich mich durch das Krafttraining gar langsamer? Ich laufe 100m, 200m und 400m im Rahmen vom Zehnkampf.

...zur Frage

in der kurve schneller als auf der gerade?- an was liegt das? (leichtathletik)

Hallo zusammen, Wie schon oben steht, will ich wissen warum ich in der kurve schneller bin als auf den geraden strecken. Hier einige Beispiele, damit ihr wisst, was ich meine: wenn ich beispielsweise 200m laufe, und eine, die auf den 100m eine Zeit von 12,4s oder 12,6.s hat neben mir läuft, bin ich dann auf der kurve eindeutig schneller als diejenige. Aber sobald ich auf die gerade zukommen, werde ich plötzlich langsamer und sie überholen mich schon nach 4-5 schritten. An was liegt das? Was kann ich tun, dass ich auf der geraden auch schneller laufe? - a Ausdauer kann es nicht liegen, weil ich auch 300m und 400m laufe. Meine 10m Zeit ist 13,03s und 200m Zeit 26,26s. In der 4x100m Staffel laufe ich auch die kurve weil ich auf der geraden nicht so schnell bin, aber auf fern kurve keiner so schnell läuft wie ich.

Danke für die Hilfe :) Mfg Leichtathletin96

...zur Frage

wie lange dauert der wiedereinstieg ins training ?

aufgrund einer sehnenentzündung (läuferknie und patellaspitzensyndrom am linken bein) pausiere ich seit ca. 6 wochen schon mit dem leichtathletiktraining und mache zuhause nur was für den oberkörper (bzw. kann nur).

wahrscheinlich werde ich weitere 4-6 wochen pausieren damit das auch vollständig weg ist und ich mich nicht jahre damit rumschlagen muss- und oberkörpertraining wird mir auch nicht viel helfen die form zu erhalten.

nun meine frage, auch an diejenigen die selber schonmal eine zeit lang pausieren mussten und dann wiedereingestiegen sind: wie muss das training zu beginn gestaltet werden ? 1 bis max.2 mal die woche, und dies mit nur sehr geringer intensität und so gut wie nur lauf-abc-übungen ?

vor der pause habe ich speziell für 100m und den weitsprung trainiert, und eine kurze zeit noch für die 400m, für die ich auf jeden fall wieder trainieren will.

wie lange dauert es ca. bis man auf seine alte form zurück kommt ?

und gibt es eine bestimmte "grundschnelligkeit" und "grundsprungkraft" die sehr lange erhalten bleibt auch ohne training ? ( z.b. würde usain bolt wahrshcienlich nach einigen monaten trainingspause immer noch unter 11 sekunden laufen können)

...zur Frage

einfluss der kälte auf leistung

mein training in der halle ist ausgefallen, wollte aber die einheit nicht ausfallen lassen und bin ein paar intervalle draußen gelaufen (nicht kritisieren). es sind bei mir ca. -4 bis -5 grad. hab mich eingepackt mit schal, mütze, handschuhen, trainingsanzug, zwei dicke pullis, 2 lagen fuktionsunterwäsche an den beinen, also bestimmt auch noch 1,5-2kg extra unterwäsche zum normalen körpergewicht

nach 2x 200m á 30 sekunden merkte ich schon das wird nach hinten losgehen. normaler trainingszustand: 12x200m in 30 sekunden, oder 7x300m in 45 sekunden. heute war komplett schluss nach 6x200m,mir ist immer noch kotzübel, koordination und techik waren nicht vorhanden ( ins ziel gequält), kurz: hat kein spaß gemacht sondern war folter pur

beeinflusst kälte die sportliche leisungsfähgkeit ? oder lag es vielleicht am zusatzgewicht, oder beides zusammen ? oder lediglich eine frage des trainingszustands ? diese einheit lässt mich stark an meiner leistung zweifeln (das gefühl dürften wohl alle sporter kennen)

schonmal danke

...zur Frage

Spikes für Leichtathletik-Wettbewerb

Hi, ich am Sonntag einen Wettbewerb mit den Disziplinen 100m,400m, Weitsprung und Speerwurf. Da ich Leichathletik nicht sehr lange im Verein mache, dafür aber im Sport LK schon testen konnte wie gut oder schlecht ich bin( Springen und Sprinten liegen mir sehr,werfen eher mittel), ich aber keine Spikes habe wollte ich fragen ob es sich noch lohnt bis Sonntag neue Spikes zu kaufen. Ausleihen aus dem Verin kann ich mir keine weil die Schuhgrößen nicht passen^^ Ich hab sowieso geplant bis nächstes Jahr mir Spikes anzuschaffen für die Leichtathletik Abiturprüfung. Könnte ich ohne Spikes trotzdem viel rausholen und vorne mit dabei sein? Z.B. habe ich gelesen dass Spikes beim Sprint vielleicht "nur" 0,2 Sekunden rausholen können bzw. beim Springen "nur" 10cm. Was denkt ihr? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?