Wie motiviert man Leute zum Sport, die sagen "Sport ist Mord"?

7 Antworten

Man benötigt einen Auslöser um die Menschen für den Sport begeistern zu können und man muss wenn es darum geht überhaupt Sport zu treiben bei jedem Menschen anders vorgehen. Gemeint ist das so: jeder Mensch hat zumindest in seiner Jugend und wenns nur in der Schule war Sport getrieben und in irgendeiner Sportart hatte jeder bestimmt Vorlieben. Daran kann man anknüpfen. War zum Beispiel jemand früher ein guter Läufer so kann man vielleicht ihn für gemeinsames Jogging oder für Radtouren begeistern. Um seine Motivation zu erhöhen setzt man ihm dabei ein Ziel, so könnte man sagen: "Im Nachbarort hat ein neues Restaurant aufgemacht, es sind nur 15 km dorthin. Lass uns doch dahin fahren". Schafft man es die Person dabei fürs Radfahren zu "begeistern"(oder besser: das Radfahren dieser Person sympathisch zu machen) und fährt die Person dann regelmäßiger Fahrrad (vll 3 mal die Woche) wird sich das bestimmt auch gut für seine Statur auswirken. Einfacher ist es sogar noch, wenn die Personen früher in einem Verein für Ballsportarten tätig waren und sogar einigermaßen gut spielen konnten. In dieser Hinsicht ist Sport wie Fahrradfahren, man verlernt es nicht, ein Jugendtennisspieler kann auch nach 20 Jahren den Ball gut treffen, die Fehlerquote wird recht Hoch sein aber die regelt sich bei häufigerem Spielen automatisch. Das gleiche gilt auch für andere Ballsportarten wie z.B. Volleyball, die Person wird nicht mehr jeden Ball über der Netzkante schlagen können, aber in einer Hobbygruppe kommt man auch mit Pritschen und Baggern sehr weit. Die Hauptsache ist, dass man der Person einen Anknüpfpunkt gibt, an dem sie ansetzen könnte.

Die Leute die solche Aussagen machen sträuben sich ganz einfach gegen den Sport. Diese Menschen hinter dem Ofen hervorzulocken und zum Sport treiben zu überzeugen ist mehr als schwer. Grundsätzlich gilt, das jeder den Sport aus Überzeugung und Spaß ausüben sollte. Man kann den Leuten natürlich die Vorzüge des Sportes vor Augen halten, kann ihnen Bildmaterial mit körperlichen Veränderungen von Sportlern in Form der Vorher/ nachher Bilder zeigen usw. aber dall dies bringt nichts, wenn sie nicht mit Überzeugung und gutem Willen bei der Sache sind. Das ist genauso wie mit den Rauchern die jedes mal zum Jahresende der Meinungs sind ab dem neuen Jahr den Qualmstängel den Kampf anzusagen. Es muß richtig Klick im Kopf machen, ansonsten bringt alles nichts.

Warum soll man solche Leute noch motivieren. Das muss doch jeder für sich selbst entscheiden. Man einen Menschen nicht zu seinem Glück zwingen. Wenn man Sport allerdings noch nie selbst ausprobiert hat, und trotzdem diesen Spruch von sich gibt, dann kann ich das allerdings nicht ganz ernst nehmen. Ich kann diesen spruch ganz und gar nicht nachvollziehen.

Turnen im Verein mit 20?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und werde voraussichtlich zum Wintersemester nach Köln ziehen und dort studieren. Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für das Geräteturnen und bin motiviert, dieses zum Beginn meines Studiums auszuprobieren.

Jetzt stellt sich nur die Frage: Verein oder UniSport

Im Moment tendiere ich eher zum Verein, da ich gehört habe, dass man dort schneller Fortschritte macht, und es dort auch Leistungsorientierter zur Sache geht. Mein Ziel ist es eventuell noch an Wettkämpfen teilzunehmen, auch wenn das ein schwerer Weg sein wird, und sogar vielleicht ein unmöglicher.

Ich bin ein recht unsportlicher Mensch, habe bis zu meinem 18. Lebensjahr kaum Sport gemacht und ab dann nur ein wenig Fitnessstudio hier und da, möchte jetzt aber etwas an meinem Lebensstil ändern, da ich unzufrieden bin.

Was meint ihr, lohnt es sich überhaupt noch, mit dem Geräteturnen zu beginnen?

...zur Frage

2 Wochen Zeit, um Ausdauer zu bekommen. Geht das?

Hallo!!

Ich hab Samstag in 2 Wochen einen "Wettkampf". Es ist eigentlich wie der Coopertest. Wir müssen 12 Minuten, so viele Bahnen, wie möglich laufen. Eine Bahn sind bei uns auf dem Sportplatz 300m. Mir persönlich ist es total egal, wie viele Runden ich schaffe. Meine einzige Sorge ist, meine Ausdauer. Ich war mit 5 Freundinnen heute üben und nach einer Bahn (300m) war ich schon so kaputt, das ich kaum noch weiter konnte und danach fast nur noch gegangen bin. Ich möchte mich echt nicht blamieren und wenigstens die 12 Minuten durchjoggen. Ohne ständig gehen zu müssen, weil ich keine Luft mehr bekomme.

Ich muss leider dazu sagen, das ich NIE Sport mache und das jetzt nur eine Ausnahme für eine Freundin ist. Jetzt ist meine Frage, wie ich innerhalb von 2 Wochen trainieren muss, damit ich wenigstens 12 Minuten joggen aushalte??

...zur Frage

Wie kann ich jemanden für Sport begeistern?

hallo,

also: ich bin der meinung, dass sport wichtig für unser wohlbefinden ist und ich finde auch, dass es riesen spaß macht, egal ob laufen oder ballspiele. nun folgendes: meine freundin und ihr bruder sollen mehr sport treiben, weil beide zum teil unter rückenschmerzen leiden und man sagt ja, dass es gut sei sich zu bewegen. aber die 2 sind vom sofa nicht loszukriegen. bei meiner freundin ist es schon etwas einfacher, denn die mag sport eigentlich. ich verstehe aber nicht warum sie dann kein sport macht, und da meinte sie ihr fehlte die motivation dazu. ich bin ein paar mal mit ihr im wald gelaufen, aber ihr bruder möchte ja überhaupt nichts machen. gut, im winter ist es etwas kalt um waldlauf zu machen, aber man kann ja auch ins fitnessstudio gehen. da ich dafür keine zeit hab muss sie leider alleine mit ihrem bruder gehen. das problem: ihr bruder wehrt sich dagegen, und sie hat keine lust alleine zu gehen. und sie hat mich jetzt um hilfe gebeten ihn dazu zu überzeugen, dass sport mehr spaß machen kann als TV gucken und videospiele spielen. hoffentlich habt ihr eine idee wie man einen faulen jungen zum sport motiviert.

schonmal danke im voraus ;)

mfg

preesha

...zur Frage

Abnehmen und Sport mit Rücken-/Muskulaturproblemen

Hallo! Ich bin Tom, bin 31 Jahre jung und möchte durch Sport und veränderte Ernährung abnehmen. Ich bin 175cm groß und wiege zZ 107,7kg (BMI 35+) Ich habe starke Rückenbeschwerden, welche auch nicht durch Spritzen, Akupunktur etc in den Griff zu bekommen waren. Nun will ich dem Elend entgegenwirken und bin sehr motiviert, da ich in meiner Jugend viel Sport getrieben habe und dort wieder hin möchte. Meine Blutproben beim Arzt waren alle in Ordnung, keine Fettleber, Diabetes oder ähnliches. Doch meine Rücken bzw Rumpfmuskulatur ist quasi nicht vorhanden. Meine Muskel im Rücken, Po und Beinen sind stark verkürzt und verklebt. Habe auch schon etliche Physiositzungen hinter mir (was die Kasse eben bezahlt).

Ich bekomme nun 1 Jahr lang 2mal die Woche Reha Sport (auf Rezept) und bin in einem FitnessStudio angemeldet. Dort finden auch die ReHa Kurse statt. Das ganze läuft nun genau 1 Woche.

Ich übe mich zZ neben der Reha auf dem Crosstrainer, da auf dem Fahrrad (wegen der Haltung) mein Rücken schmerz, Joggen geht leider kaum, da meine Beine schnell zu machen und obwohl ich noch nicht müde (erschöpft) bin ,fühlen sich meine Beine schwer und schmerzhaft an. Auf dem CT schaffe ich gut eine Stunde, allerdings schmerzen nach 30 min meine Füße sehr, so ein ähnliches Gefühl habe ich auch beim Joggen. Falsche Schuhe? Ich hab ein paar Nikes, die 2002 knapp 230€ gekostet haben, ich wurde auf einem Laufband aufgezeichnet und professionell beraten (glaube ich zumindest). Mein Laufstil ist neutral. Was kann ich gegen schmerzende Füße tun? Liegt es an der Belastung durch mein Gewicht? Oder daran, dass ich überhaupt wieder Sport mache und sich meine Füße erstmal daran gewöhnen müssen? Der Schuh ist auch schon sehr alt (zwar nur 1 Jahr sporadisch genutzt), viell mal das Schuhwerk wechseln? Ist der Crosstrainer geeignet Fett zu verbrennen und etwas für die Rumpfmuskulatur zu tun?

In 7 Tagen habe ich knapp 2 Kilo verloren und die Reha tut meinem Rücken sehr gut, auch wenns ne verdammte Quälerei ist :) Ich würde aber gerne mehr tun und wie gesagt, ich bin sehr motiviert.

Danke fürs Lesen und ich freue mich über jede Antwort! Tom

...zur Frage

Fett-Weg-Spritze? Erfahrung?

Hallo ihr Lieben,

hat einer von euch vielleicht schon mal eine Behandlung mit der Lipolytischen Behandlung mittels der Spritze Erfahrung oder kenn ihr jemanden, der das hinter sich hat? Ich bin nämlich am überlegen, ob ich nicht die letzten fettpölstechen, die durch sport + ernährung nicht mehr weggehen (innenschenkel, hüfte) durch eine Behandlung zu modifizieren. Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Trainingsplan athletischer Körper?

Hallo liebe Sport-Community,

Ich habe natürlich auch meine Vorsätze für das Jahr 2016 und ich möchte gerne meinen Körper in einem Fitnessstudio trainieren. Ich möchte gerne einen athletischen bzw definierten Körper und nicht einen auf Masse trainierten!

Ich bin jedoch realistisch und sage 'alles was sich an meinem Körper positiv bis zum Sommer verbessert, ist ein Erfolg' erst 2017 möchte ich an meinem Ziel sein.

Dazu muss ich sagen, dass ich 5-6 Kilo zu viel auf den Rippen habe. Diese möchte ich nun mit Sport den Kampf ansagen.

Nun zu meinen Fragen:

  1. wie muss ich am besten trainieren? Bei Masse geht man ja auf wenig Wiederholungen mit viel Gewicht. Wie ist es, wenn man nicht auf Masse sondern auf Definition trainieren möchte?

  2. könnte mir jemand einen Trainingsplan für ein ganzkörpertraining erstellen oder mir einen guten verlinken?

  3. sollte man bei meinem geplanten Training auch Wheit Gainer zu sich nehmen? Und worauf ist bei der Ernährung zu achten?

  4. also dass man auf leere Kohlenhydrate verzichten sollte, weiß ich bereits, aber was ist das Wichtigste bei der Ernährung? Auch viel Eiweiß? Wie viele Mahlzeiten sollte man zu sich nehmen und was am besten? Könnte mir da jemand einen ernahrungsplan verlinken oder erstellen?

Vielen lieben Dank!

Vivo92

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?