Wie misst man die Fitness beim Klettern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deine Leistungsfähigkeit beim Klettern hängt von mehreren Faktoren ab:
*Technik (Koordination, Beweglichkeit usw.)
*Taktik (taktische, kognitive Fähigkeiten)
*Kondition (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit usw.)
*Veranlagung, konstitutionelle u. gesudheitl. Faktoren
*Psychische Fähigkeiten

Um eine steigerung deiner Fitness beim Klettern festzustellen must du für all diese Bereiche "Werte" ermitteln und diese nach einem gewissen Traininfszeitraum mit den neuen "Werten" vergleichen.

Aha, ist also doch schon bisschen spezieller und ziemlich kompliziert. Danke für die interessanten Antworten!

0

Man kann schon Leistungstests machen, wo die einzelnen Komponenten (z. B. Maximalkraft und/oder Ausdauer bei Klimmzug, Leistenhaltekraft, diverse Beweglichkeitswerte usw.) gecheckt werden. Ein standardisiertes Verfahren gibts aber m.W. nicht. Meistens werden die einzelnen Punkte von den verschiedenen Athleten einer Mannschaft oder eines Kaders miteinander verglichen und dann natürlich die zeitliche Entwicklung der jeweiligen individuellen Werte des einzelnen Kletterers.

Wenn du eine Pulsuhr hast,oder ein Blutdruckmessgerät einfach mal 2,3Tage deinen Ruhepuls messen und dann nach 3Monaten Klettern noch einmal messen.Ich befürchte das der größte Konditionanteil ,die Ausdauer, sich nicht mit Klettern wie bei den Ausdauersportarten im gewünschten gesundheitlich wertvollen Bereich steigern läßt.Wenn du zum Klettern aber noch Läufst ,schwimmst oder radfährst kann es aber eine optimale Kombination von Sportarten sein!

Leider verstehe ich Deine Frage nicht so recht. Ich möchte also versuchen ein paar Dinge klarzustellen. Fitness ist ein schwieriger Begriff, der keine klare Definition hat, daher schlage ich vor, den Begriff Kondition zu verwenden. Diese setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Koordination

  • Schnelligkeit

  • Kraft

  • Ausdauer

  • Beweglichkeit

In jeder Sportart werden diese Komponenten unterschiedlich stark in Ansruch genommen. Beim Klettern spielen vorallem Koordination (Klettertechnik) und Kraft eine Rolle, ein kleines Bisschen auch Schneligkeit für Dynamos und Beweglichkeit um hoch antreten zu können. Diese werden folgend trainiert:

  • Techniktraining anhand leichtester Routen

  • Maximalkrafttraining anhand schwieriger Boulder

  • Kraftausdauertraining durch Routen spulen (andauerndes Klettern in leichtem Schwierigkeitsgrat)

Du merkst, dass die Ausdauer durch kletterspezifische Bewegungen trainiert wird, und eine starke Kraftkomponente hat. Das ist eine andere Belastung wie man sie etwa beim Laufen oder Radfahren hat. Wenn es Dir also darum geht, solltest Du zusätzlich zum Klettern noch eine Ausdauersportart machen (Schwimmen würde sich anbieten). Ich hoffe ich habe deine Frage damit beantworten können.

Vielleicht durch den Schwierigkeitsgrad der Routen, die man klettern kann?

Was möchtest Du wissen?