Wie lernt man am besten die einarmigen Liegestütze zu machen?

1 Antwort

Liegestütz ist ein Ganzkörperkrafttraining. Du brauchst Arm-, Hals-, Schulter-, Rücken-, Brust-, Bauch-, Hüft-, Gesäß-, Bein-, Fußmuskulatur (Hab ich etwas vergessen?) Einarmiger Liegestütz ist die Verstärkung davon in Richtung Kraft und Ganzkörperspannung. Die gleiche Muskulatur, nur vermehrt Körperspannung, wobei ein Arm von der Kraftarbeit entlastet ist und die Arbeit von dem verbleibenden Arm übernommen werden muß. Zur Erhaltung der Körperspannung und damit des Gleichgewichts brauchst Du keine isolierten Muskeln, sondern den ganzen Körper! Guck mal da: http://www.youtube.com/watch?v=jD9iQbQBHiI. Haltung analog. Breite Beinstellung. Ein Arm abheben und nach vorn. Maximale Körperspannung (keine Verkrampfung! Möglichst regelmäßig weiteratmen). Langsam in die Beugung gehen und wieder zurück. V.a. auf die Schultern aufpassen, oder Du hast in nullkommanichst eine Schleimbeutelentzündung o.ä. Steigerung: Einarmig- und einbeiniger Liegestütz. Viel Spass. Gruss. ND

PS. Ich vergaß: Annäherungen an die Übung sind: Frontstütz mit nicht ganz durchgestreckten Armen, dabei einen Arm nach vorn heben, oder Ellenbogenstütz dto. Dann kannst Du mit dem Absenken der Hüfte beginnen. Wenn damit die Balance klappt, dann den Liegestütz versuchen. Oder die dynamische Variante: Liegestütz "easy" auf den Knien oder mit Erhöhung vorn (Tisch, Stuhl etc.) und so Dich dem Bewegungsablauf nähern. Entweder durch Ausstrecken der Beine oder durch Reduzierung der vorderen Erhöhung. Gruss. ND

0

Was möchtest Du wissen?