Wie lerne ich einen Handstand-Überschlag?

1 Antwort

Mache die ersten Übungen von dueses9 bis zum schnellen schwingen in den Handstand. Dann schnapp dir 2 Langbänke und lege eine große Weichbodenmatte hinter die parallel gestellten Bänke. Stell dich ans andere Ende der Bank und nimm Anlauf. Versuche kurz vor den Bänken dich in Handstand zu schwingen und dann von der Langbank auf die Weichbodenmatte fallen zu lassen. Wichtig ist dabei, dass du nach dem Handstand deinen gesamten Körper streckst. Kannst du das, versuche dich nun bei er selben Übung mit den Händen von der Langbank abzudrücken. Achte darauf,dass deine Schultern nicht einknicken!!! Versuche nun mit Hilfestellungen zu arbeiten, die dich wenn nötig "rumdrehen", also aus dem Handstand von Langbank in überschlag wieder in den Stand . Baue zu allerletzt die Hilfestellungen soweit wie möglich ab.

Knieschmerzen beim Joggen: Läuferknie?

Hallo, Community!

Letztes Jahr bin ich 1x die Woche Joggen gegangen. Gejoggt bin ich langsam, auf Asphalt, mit einem Durchschnittspuls von ca. 150. Es ging mir einfach darum, längere Zeit in Bewegung zu bleiben. Auch hatte ich gute Laufschuhe mit Dämpfung (Asics 2170).
Angefangen habe ich mit 30Min und habe mich jede Woche um 5Min gesteigert. Plötzlich fing bei mir jedes Mal nach ca. 20-25Min mein Knie an der äußeren Seite weh zu tun. Es war ein stechender Schmerz, sodass ich nur humpelnd laufen konnte. Dies war der Grund, warum ich nur max. 45Min ausgehalten habe. Die Ausdauer hätte zwar mitgemacht, aber die Schmerzen wurden unerträglicher.
Im Internet habe ich recherchiert und meinen Symptomen nach zu urteilen, litt ich unter dem Läuferknie: http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%A4uferknie.
Der Orthopäde meinte jedoch, dass ich eine Fußfehlstellung haben könnte. Er verschrieb mir eine Aktivbandage und Schuheinlagen. Auf meine Frage, ob sich die Schuheinlagen mit meinen Laufschuhen, die eine Überpronation bereits ausgleichen sollten, vertragen, meinte er, das wäre kein Problem.
Die Einlagen ließen auf sich warten, sodass ich erstmal nur mit der Bandage gelaufen bin, allerdings ohne, dass sich was geändert hätte.

Dann kam der Winter und mein Umzug, sodass ich ca. 4 Monate nicht joggen war. Langsam begann ich ab März wieder 1-2x pro Woche damit. Zunächst auf dem Laufband, dann auf der Straße. Auch mit regelmäßiger Steigerung um 5Min, sodass ich jetzt bei 65Min angelangt bin.
Das Knie tut jetzt überhaupt nicht mehr weh!
Was ich aber festelle, ist, dass sich beide Knie nach ca. 30-40Min "erschöpft" anfühlen. Ich schone sie dann 24Std.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Hörten sich meine Symptome vom letzten Jahr nach Läuferknie an?
Habt ihr eine Idee, warum diese Symptome dieses Jahr nicht mehr auftreten? Ist das Knie über den Winter abgeheilt?
Ist das normal, dass sich die Knie nach einem längeren Lauf erschöpft anfühlen? Ich mache mir nämlich Sorgen, dass die alten Schmerzen wieder aus Übermüdung ausbrechen könnten.

Zur Info: Ich bin 25 jahre, 179cm und wiege ca. 74 Kilo. Ich bin durchschnittlich trainiert.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Kann ich nach langerpause (4 jahre) Wieder mit turnen anfangen?

Ich wollte fragen ob ich wieder mit turnen anfangen kann. Mit 5 habe ich angefangen zu turnen und mit 7 war ich in den landesmeisterschaften. Danach hatte ich keine Lust mehr und habe aufgehört und mächtig zugenommen. NUN bereue ich das ich aufgegeben habe .Ich will es noch mal ausprobieren aber wenn ich mich jetzt wieder anmelden müsste ich doch etwas besseres drauf haben als nur handstand und Handstandabrollen Überschlag. Weiblich, ca. 160cm, 55kg Ich kenne mich mit der Technik aus aber praktisch Checks ich es nicht.

Sorry falscher ich Rechtschreibfehler habe.

...zur Frage

Welche Muskeln werden beim Rückschwung beansprucht (turnen)?

Beim Eückschwung am Stufenbarren und Reck wird mein Rückschwung einfach nicht höher... Irgendwann soll er ja mal im Handstand enden, ich kriege ihn nur zu etwa 90 Grad, wenn überhaupt... Meine Technik ist richtig laut meiner Trainerin, ich schätze es liegt irgendwie an der Kraft oder ich hab den Dreh einfach noch nicht raus... Ich bin aber relativ stark, am schwächsten bin ich aber im Rücken, würde ich sagen. Muss ich also meinen Rücken mehr trainieren? An den Bauchmuskeln bin ich relativ stark. Liegt es also am Rücken oder gibt es sonst irgendeinen Trick? Danke schonmal!! :)

...zur Frage

Wer kann mir den Kippaufschwung erklären?

Mir fehlt beim Kippaufschwung der letzte Schwung, damit ich wieder in den Stütz komme. Kraft müßte eigentlich genug da sein. Gibt es hierfür Tipps? Wie habt ihr die Kippe geschafft?

...zur Frage

Warum ist das Erlernen der Radwende für das Kunst- oder Bodenturnen so wichtig?

...zur Frage

Wie atme ich richtig auf dem Trampolin?

Ich weiss nie wann und wie ich beim Trampolinspringen atmen soll? Eigentlich halte ich die Luft oft an. Wer kann mir weiterhelfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?