Wie lange vor dem Training sollte man nichts essen?

3 Antworten

Ich denke auch, du solltest auch eher etwas essen, dass leicht verdaulich ist, dann kann der Zeitraum kürzer sein. Bananen machen lange satt, geben viel Energie. Aber länger als 2 Stunden würde ich persönlich nicht durchhalten, da bekomme ich garantiert während des laufs üblen Hunger.

Das kenn ich auch, dass gerade beim Laufen Magen und Darm besonders empfindlich reagieren. Aber es muss wohl jeder seine eigene Schwelle herausfinden. Ich esse ca. 3 Stunden vorher nix mehr und da auch am Besten Nudeln und anderes leicht verdauliches. Wenn mich dann doch kurz vor dem Lauf der Hunger packt - eine Banane geht in der Regel. Für normale Läufe braucht man auch keine Angst haben, dass die Energie nicht reicht, der Körper kann schon auch trotz etwas Hunger noch laufen.

Das hängt von der Menge und der Zusammensetzung der Nahrung ab. Kohlenhydrate sind schneller weg als Fette und Eiweisse. Idealerweise ißt Du also eher kohlenhydratlastig. Nach einem solchen Mittagessen dauert es bei mir schon eine Stunde bis ich wieder Ausdauersport machen kann. Nach einem Snack geht's manchmal schon nach einer halben Stunde. Nach einer Sushi-Völlerrei kanns schon mal mehrere Stunden dauern, bis man das wegverdaut hat. Ich würde einfach warten, bis sich wieder ein gutes leereres Gefühl eingestellt hat.

Laufen: wann Trainingspausen einlegen?

Hallo Lauf- Fans!

Ich laufe seit langem, und gerne (wenn auch mit sehr schlechten Leistungen).

Wenn ich Zeit habe, gehe ich jeden Tag im Wald joggen, ca. 5 km.

Nun habe ich gehört, dass es gar nciht so gut sein soll, so oft zu laufen. Man sollte stattdessen öfter "Trainingspausen" einlegen, öfter mal einen Tag lang gar nicht (so lange) laufen!

Stimmt das? Wann soll ich - in welchem zeitl. Abstand - die Trainings- Lauf- Pausen einlegen? (Soll ich z.B. nach jedem Lauf einen Tag Pause machen?)

...zur Frage

Wie lange werd ich brauchen um meinen KFA unter 15% zu drücken?

Sers,

ich habe eine kleine Frage. Ich betreibe seit nun einem knappen Jahr Krafttraining(seit 1 Monat jetzt richtiges Bodybuilding/davor eig. nur um Grundmuskulatur zu stärken) 3x die Woche. Nun bin ich an einem Punkt angelangt an dem ich sage das ich gerne meine KFA senken möchte. Dafür habe ich den ersten Schritt gemacht und habe einen EP erstellt indem ich meine Muskeln mit genug Eiweiß versorge aber auch genug Energie durch KH fürs Training habe. Pro Tag komme ich trzd. auf unter 10 gr Fett.

Kurz zu mir :

Alter: 17 Größe: 1,80m Körpergewicht: 82kg KFA (Berechnet nach US Navy-Methode): ca 20%

Ich habe in den letzten 2 Wochen schon 1,6kg abgenommen. Nun meine Frage:

Wie lange denkt ihr werde ich brauchen damit ich mein KFA unter 15% drücke?!

...zur Frage

Sind laufhosen für Männer anders geschnitten als die für Damen?

Hallo!

Ich möchte mir eine Laufhose kaufen, nur leider gibt es das modell da sich möchte aktuell nur für Männer.

Jetzt meine Frage, gibt es da überhaupt einen Unterscheid? Die müsste ich doch eigentlich genauso tragen können, wenn sie von der größe her passt.

Oder sind die vom Schnitt her anders?

...zur Frage

Brust/Bizeps - Beine/Schulter - Rücken/Trizeps?

Ich hatte mit nem Trainer ein neuen Trainingsplan erstellt, allerdings ist das ein wenig länger her, da ich aufgrund einer Fußverletzung kein Sport machen durfte für eine lange Zeit.

Es ist ein 3er Split, wie oben beschrieben. 4x die Woche Mo,Die & Do,Fr. Zusätzlich ändere ich alle 6 Wochen die Wdh (irgendwas mit Meso/Makrozyklen, sorry, ich bin darin kein Experte). Die ersten 6 Wochen mache ich 8-12 Wdh, dann 5-6 Wdh, dann 8-12Wdh, dann 8-12Wdh, dann 20Wdh, (und dann in so einem Loop halt)

Nun hab ich wieder mit Sport angefangen und habe noch Fragen offen, worauf ich keine Antwort finde.

  1. Warum so ein merkwürdiger Split?? Dadurch haben die Muskelgruppen doch gar keine Chance zu regenerieren. Wenn ich Brust/Bizeps mache, belaste ich direkt bei Beine/Schulter die Schultern ja wieder erneut, bzw. die werden ja beim Brusttraining auch leicht mittrainiert?
  2. Ich brauche für jeden der Splits so ca. 90min. Pausen sind so um die 2 Minuten. Alle sagen das dass viel zu lange ist, maximal 60min. Ich finde es nicht schlimm lange beim Sport zu sein, weil es mir hilft abzuschalten. Allerdings ist mir Muskelwachstum schon wichtig...
  3. Was hat es mit diesen Mesozyklen/Makrozyklen auf sich. Ich hatte versucht mich im Internet nochmal darüber reinzulesen, allerdings werde ich aus dem meistem nicht schlau
...zur Frage

2 Tage bis 2h vor einem 10km-Lauf, wie sieht da die Ernährung aus?

Ich mache bei einem 10000m - Lauf mit, ich habe jetzt shcon gelesen, keine eiweishaltige Produkte zu essen. Aber ich will mich richtig pushen, wann esse ich diese Energieriegel? Unmittelbar davor, mittendrin? Was trinke ich am besten? Nudeln spenden Energie, sollte ich die 2 Tage vorher essen oder am gleichen Tag?

Wäre super, Tipps zu bekommen!

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen 10.000m und 10km - Lauf?

Für eine Ausschreibung soll ich meine Bestzeiten angeben, für 400m, 800m, 1.000m, 1.500m, eine Meile, 3.000m usw. und dann einmal für 10.000m und einmal für 10km. Wo besteht da der Unterschied ? Ich laufe schon lange, habe mich aber mit den Formalitäten noch nie direkt beschäftigt.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?