Wie lange sollte ich meine Muskeln regenerieren lassen, um sie nicht zu sehr zu beslasten?

3 Antworten

Wenn man bei diesem Wochenplan an die Grenzen geht, ist ein Muskelkater nicht zu vermeiden.

Wenn man als Ausdauersportler täglich trainiert, achtet man auf Abwechslung bezüglich Aktivität und Intensität. Wenn eine Aktivität an zwei Folgetagen trainiert wird, dann mit einer unterschiedlichen Intensität und unterschiedlicher Dauer.

Der Kraftsportler behilft sich, indem er mit einem Splitprogramm nicht jeden Tag die gleichen Muskeln beansprucht und so für Erholung der am Vortag beanspruchten Muskeln sorgt.

Deine Aktivitäten lassen Dir vermutlich keine Freiheiten bezüglich Trainingsgestaltung und der Trainingsintensität. Damit musst Du mit wiederkehrendem Muskelkater rechnen und Dich damit abfinden. Die von Dir gewählten Aktivitäten führen zwar zu einem dezenten Muskelaufbau. Ich sehe in Deiner Situation eher die Gefahr eines Übertrainings als dass der Muskelaufbau verzögert werden könnte.

Heja, heja ...

Schädlich für den Muskelaufbau ist langjährige Faulheit in Tateinheit mit Nichtstun. Es ist schon seltsam, dass die Leute mit einer Selbstverständlichkeit jahrzehntelang nichts tun und dabei ihren Körper ruinieren und sich dann beim ersten Training fragen ob das nicht schädlich ist für den armen Körper.

Nein, Muskelkater ist nicht schädlich. Den Muskelaufbau behindert das nur marginal. Wenn du abwechselnd das eine und dann das andere trainierst reicht das für die Regeneration. Dein Körper sagt dir sehr genau wann zuviel ist mit Müdigkeit, im Extremfall Krankheit oder Verletzung.

1

Demnach einfach gegen den Muskelkater antrainieren... 

Danke für den Rat 🖒

0

Ein Muskelkater ist nichts wildes u. klingt nach paar Tagen von selber ab, solange dieser nicht chronisch auftritt.

Problem an der Sache liegt darin begründet das die betreffende Muskulatur in ihrer Leistung erheblich eingeschränkt ist und somit diese nicht optimal erbringen kann u.dementsprechend in der Zeit nicht belastet werden sollte dh weiter zu trainieren ist das kontraproduktivste was man machen kann.

Wielange die Regenerationszeit sein sollte ist nur pauschal zu beantworten dh min.1 besser 2 Tage sollte man regenerieren,letztendlich muss man es selber herausfinden bzw rum-experimentieren.

siehe auch hier---> https://www.sportlerfrage.net/frage/kann-man-wenn-eine-bestimmte-muskel-gruppe-mehr-als-48h-muskelkater-hat--ihn-trotzdem-weiter-trainieren?foundIn=list-answers-by-user#answer-439855

Gruss S.

Sportabi - Vier Stunden Pause zwischen Lauf und Badminton, wie kann ich meine Muskeln dazwischen schnell regenerieren?

Hallo! Ich habe bald mein Sportabitur und werde um 8 Uhr morgens einen 3km Lauf haben. Um 12 bin ich dann wieder dran mit meiner Badminton-Prüfung. Leider regenerieren sich meine Muskeln nur sehr langsam und ich wollte fragen ob ihr Tipps habt was ich in dem vier Stunden tun kann, damit ich bei der zweiten Prüfung noch fit bin, obwohl ich mich beim Lauf stark verausgabe? Was ist mit heiß duschen?

...zur Frage

Sportplan gut zum Abnehmen und Grundkondition aufbauen?

Hey,

hab schon immer viel Sport (15-20h, Leistungssport Kampfsport) gemacht und war jetzt aber die letzten 5 Monate krank und danach in Reha, wo ich wieder locker mit Sport angefangen habe. Der Arzt sagt, dass ich jetzt wieder voll trainieren kann. Hab halt in der Zeit aber ca. 8kg zugenommen, da ich keinen Sport machen konnte etc. Jetzt will ich, bevor ich wieder ins Leistungstraining bei uns im Verein einsteige, die nächsten zwei Monate (Semesterferien) einfach wieder mehr Sport machen und abnehmen, um dann wieder auf einem anderen Level ins Training einsteigen zu können, um mich auch vor dem Trainer zu profilieren (hab erst vor einem dreiviertel Jahr den Verein gewechselt). Ich bin 21 Jahre (w), 178cm groß und wiege zur Zeit 77kg. Von der Ernährung schau ich jetzt halt, dass ich vernünftig ess, aber keine Nulldiät. Mein Sportplan: Mo/Mi/Fr: morgens1h Krafttraining, 1,5h Rad (ca. 25km/h) im Studio, abends 1h schwimmen (vorwiegend Kraul). Di/Do/Sa: morgens 2h Joggen (mir machen die langen Läufe unglaublich Spaß, ca. 9km/h), abends wieder 1h schwimmen So: 1,5h schwimmen, 1,5h Rad (ca.25km/h), abends 1h schwimmen Ist das so in Ordnung? Pause mach ich dann alle 8-10 Tage, ab und zu wird auch mal 'ne Einheit ausfallen weil ich viel für die Uni nachholen muss. Muss halt 'n einfacher Plan sein, komm ich am besten mit klar. Vorschläge wären super! Danke schonmal ;-)

...zur Frage

Wie übersteht man am besten Festival Konzerte Stehen Tanzen Hüpfen?

Hallo,

ich bin auf der Suche nach Tipps für meine Beine.
Am Donnerstag, Freitag und Samstag möchte ich gerne die meiste Zeit draußen, wahrscheinlich im Stehen verbringen und auf drei Konzerte gehen.
Ich bin 34, untrainiert und fühle mich oft schwach (wahrscheinlich Reizdarm).
Nun hätte ich gerne Ratschläge, was ich davor, zwischendurch und danach machen sollte, um die Tage möglichst beschwerdefrei genießen zu können.

Ich bin offen für jeden Hinweis und denke an solche Dinge wie zum Beispiel:
vorher Dehnen?
währenddessen spezielle Nahrung?
danach heißes Bad?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Kann man bei Muskelkater dehnen oder nicht?

Bisher habe ich es immer vermieden bei einem Muskelkater zu dehnen, vor allem wegen der unangenehmen Schmerzen. Aber eben nur wegen meinem Gefühl, nicht wegen meinem Wissen^^
Deshalb interessiert es mich jetzt schon ob ma bei Muskelkater eig. dehnen kann/darf oder nicht?

...zur Frage

trainingdauer/zu lang oder nicht?

hab heute ein training absolviert, welches wie folgt ablief: 10 min warm machen 1h krafttraining danach noch 6x30 LS und zu letzt noch 30 min schattenboxen (teils mit hanteln)

dazu meine frage: das training hat um die 2h gedauert. behindert das den Muskelaufbau? weil ein krafttraining sollte ja nur 1h ca dauern, das habe ich auch befolgt, aber hat es irgendwelche folgen wenn ich danach noch etwas boxspezifisches mache?

danke ;-)

...zur Frage

Dauert es länger bis der Muskelkater weg geht, wenn man krank ist?

Hey ihr, ich hab letzten Freitag trainiert und einen Muskelkater vorallem in den Armen bekommen. Am Samstag ist der Muskelkater schon leicht zu spüren gewesen und in der Nacht von Samstag auf Sonntag bin ich krank geworden. Während ich die ganze Zeit im Bett gelegen bin, hat mein Muskelkater erst am Dienstag nachmittag ein bisschen nachgelassen. Lag das am krank sein (schlimme Grippe)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?