Wie lange sollte ich meine Muskeln regenerieren lassen, um sie nicht zu sehr zu beslasten?

3 Antworten

Wenn man bei diesem Wochenplan an die Grenzen geht, ist ein Muskelkater nicht zu vermeiden.

Wenn man als Ausdauersportler täglich trainiert, achtet man auf Abwechslung bezüglich Aktivität und Intensität. Wenn eine Aktivität an zwei Folgetagen trainiert wird, dann mit einer unterschiedlichen Intensität und unterschiedlicher Dauer.

Der Kraftsportler behilft sich, indem er mit einem Splitprogramm nicht jeden Tag die gleichen Muskeln beansprucht und so für Erholung der am Vortag beanspruchten Muskeln sorgt.

Deine Aktivitäten lassen Dir vermutlich keine Freiheiten bezüglich Trainingsgestaltung und der Trainingsintensität. Damit musst Du mit wiederkehrendem Muskelkater rechnen und Dich damit abfinden. Die von Dir gewählten Aktivitäten führen zwar zu einem dezenten Muskelaufbau. Ich sehe in Deiner Situation eher die Gefahr eines Übertrainings als dass der Muskelaufbau verzögert werden könnte.

Heja, heja ...

Schädlich für den Muskelaufbau ist langjährige Faulheit in Tateinheit mit Nichtstun. Es ist schon seltsam, dass die Leute mit einer Selbstverständlichkeit jahrzehntelang nichts tun und dabei ihren Körper ruinieren und sich dann beim ersten Training fragen ob das nicht schädlich ist für den armen Körper.

Nein, Muskelkater ist nicht schädlich. Den Muskelaufbau behindert das nur marginal. Wenn du abwechselnd das eine und dann das andere trainierst reicht das für die Regeneration. Dein Körper sagt dir sehr genau wann zuviel ist mit Müdigkeit, im Extremfall Krankheit oder Verletzung.

1

Demnach einfach gegen den Muskelkater antrainieren... 

Danke für den Rat 🖒

0

Ein Muskelkater ist nichts wildes u. klingt nach paar Tagen von selber ab, solange dieser nicht chronisch auftritt.

Problem an der Sache liegt darin begründet das die betreffende Muskulatur in ihrer Leistung erheblich eingeschränkt ist und somit diese nicht optimal erbringen kann u.dementsprechend in der Zeit nicht belastet werden sollte dh weiter zu trainieren ist das kontraproduktivste was man machen kann.

Wielange die Regenerationszeit sein sollte ist nur pauschal zu beantworten dh min.1 besser 2 Tage sollte man regenerieren,letztendlich muss man es selber herausfinden bzw rum-experimentieren.

siehe auch hier---> https://www.sportlerfrage.net/frage/kann-man-wenn-eine-bestimmte-muskel-gruppe-mehr-als-48h-muskelkater-hat--ihn-trotzdem-weiter-trainieren?foundIn=list-answers-by-user#answer-439855

Gruss S.

Jeden Tag Fitness?

Hallo.

Danke schonmal für's lesen :)

Ich bin zurzeit 2 Monate in Los Angeles, da ich noch keine 21 bin und keine Ahnung habe was machen, dachte ich mir ich gehe jeden Tag ins Fitness, habe alle Zeit der Welt :) Schönes Gefühl ! Nun mein Split sieht seit etwa 2 Monaten wie folgt aus: Brust/Schulter/Trizeps Bauch/Rücken/Bizeps

(die Beine fallen 2 Monate aus, fragt nicht warum ist eine längere Geschichte ;) )

Nun da ich Jeden Tag zeit habe würde ich auch noch 1H rennen im Fitness als denn Crosstrainer nehmen.

Meine Daten: 183cm Gross , 79 KG , 19 Jahre.

Ich bin nicht Fett, ich renne einfach mal für die Gesundheit, hab eh nix besseres zu tun. Muss fast jeden Tag sowieso mit dem Fahrrad 1H30Min fahren... Zur Schule und nachhause.

Nun dachte ich geh so vorran: Mo: Brust/Schulter/Trizeps + 1H Crosstrainer Di: Bauch/Rücken/Bizeps + 1H Crosstrainer Mi: 1H Crosstrainer Do: Wieder von vorn also Brust/Schulter/Trizeps + 1H Crosstrainer Fr: Bauch etc.... Sa: Crosstrainer So: Wieder von vorne.

Oder sollte jeden Tag eine Muskelgruppe bearbeiten ? Wäre über Vorschläge erfreut.

Mein Ziel ist es diese Zeit zu nutzen um meine Muskeln aufzubauen. Traniere schon mehr als 1 Jahr, kein Anfänger. Ernährung bin ich also Informiert danke.

Ich habe GENÜGED Zeit also nur her mit den Vorschlägen, ich werde diese 2 Monate voll ausnutzen !

Evt. die es noch Interessiert; Ich trainiere meine Beine nicht da ich jeden Tag so oder so 1H30Min Fahrrad fahre + Crosstrainer. Dazu Habe ich zu Breite Oberschenkel und riese Hüften. Die Hüften sind genau so Breit oder sogar etwas mehr, als meinen Oberkörper. Darum werde ich mal denn Oberkörper mehr beanspruchen als die Beine. Also bitte keine Beine ins Trainingprogramm einfügen.

Danke fürs lesen und werde mich über eure Antworten freuen :)

Liebe Grüsse aus Los Angeles ( Herrliches Wetter übrigens :) )

...zur Frage

Warum habe ich über Nacht 2 kg zugenommen ?

Hey leute ich bin 1.65 und wiege 74kg muss dazu sagen das ich relativ unerfahren bin. Ich trainiere mit eigengewicht meine muskeln seit 12 tagen weil ich es so verstanden habe das man durch muskelaufbau fett verliert. Jetzt habe ich gestern eine pause gemacht weil ich muskelkater habe und die pausen ja auch nötig sind damit sich die Muskeln regenerieren können. Meine mutter hatte gestern Geburtstag und ich habe halt mit gegessen was es gab.. trotzdem kann ich mir doch nicht über nacht 2 kilo fett drauf futtern oder? Oder sind es die muskeln die sich bilden? Mich hat echt der schlag getroffen als ich mich gewogen habe mit 2 Waagen.. ich bin so motiviert endlich was zutun habe riesen Spaß dabei und jetzt sowas.. kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Krafttraining und Wachstumshormone als Jugendlicher

Ich bin 16 Jahre alt, 178cm groß, wiege 75kg und möchte gerne jeden Tag 1h Krafttraining mit meinem eigenem Körpergewicht absolvieren (Also keine schweren Gewichte)

Habe gelesen, dass wenn man ziemlich schnellen Muskelaufbau erzwingt, dass dann sehr viele Wachstumshormone für die Muskeln verbraucht werden. Dadurch fehlen welche für den Wachstum der Länge. Schwachsinn oder möglich ?

Durch das Bodybuilding, wenn es mit hoher Intensität betrieben wird, können die Hormone (Wachstumshormon) die eigentlich für das Längenwachstum zuständig sind, dieses vorzeitig stoppen und sich ganz dem Aufbau der Muskelmasse widmen. Das Bodybuilding kann tatsächlich Hormonschwankungen im Körper hervorrufen die zum Stillstand des Längenwachstums führen.

QUELLE: http://www.muskel-guide.de/fitness/training-als-jugendlicher-krafttraining-als-jugendlicher-in-der-wachstumsphase/

Fakt oder Schwachsinn ? Hat der Körper nicht genügend Wachstumshormone für beides ?

****Genauer: Ich verfolge das P90X Programm ! D.h. 6Tage die Woche 1h Training, jedoch abwechselnd mit Yoga etc. Außerdem ernähre ich mich dabei entsprechend !****

...zur Frage

Wechselspiel Training und Regeneration

Hallo, heute wollte ich mal eine Frage stellen. Ich mache Radsport, bin 33 und prinzipiell fast jeden Tag ca. 1h unterwegs (Hausrunde), am Wochenende bei Laune auch mal mehr. Vielleicht mal kurz zum Trainingsplan, wenn man es denn so nennen möchte. Bewegt sich alles eher im Bleib-Gesund- und Spaßbereich, also keine Wettkämpfe - daher auch eher GA1 anstatt Sprints. Ich mache das für mich!

Mo: Trainingsrunde im normalen GA1-Bereich

Di: Trainingsrunde im oberen GA1-Bereich mit GA2-Intervallen

Mi: Laufen - lockerer GA1-Bereich

Do: Trainingsrunde im oberen GA1-Bereich mit GA2-Intervallen

Fr: Trainingsrunde im normalen GA1-Bereich oder auch mal ne ganz lockere Runde

Sa: "Wochenendrunde" - eher lockerer GA1-Bereich ca. 2h

So: Ruhetag

So fest, wie das hier steht ist es aber nicht. Ich schaue dann schon, was mein Körper möchte. Bei Regen gehts auf das Spinningbike. Ich stelle mir allerdings die Frage, ob generell nur ein Ruhetag zu wenig ist. Habe eigentlich keine Probleme, aber sowas kann ja auch täuschen. Generell fahre ich recht locker und habe auch immer den Pulsmesser dabei. Mir gehts eigentlich nur darum jeden Tag ein wenig Bewegung zu bekommen. Ich fühle mich sehr gut und gesund und bin auch topfit.

Was meint Ihr?? Sind 6 Tage zu viel oder haut das so hin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?