Wie lange nach dem Laufen dehnen?

5 Antworten

ich zähle zum "Dehnprozeß auch das auslaufen bzw. ausgehen dazu. Dann dehne ich die Wadenmuskeln und die Oberschenkelmuskeln pro bein ca. 2 -3 Minuten gehe dann umgehend kalt-warm-kalt duschen und damit ist für mich der Dehnprozess abgeschlossen

ich würde mich gleich nach dem Laufende dehnen. Ich denke 10 Minuten reicht leicht. Ich würde vor allem die Waden dehnen, die vordere Oberschenkelmuskulatur, und die rückwärtige Oberschenkelmuskulatur.

Sobald man sich an starre Regeln hält, hört man auf nachzuspüren. Ganz schlecht. Man sollte lieber hinhorchen, was wohl grad gebraucht wird. Merkt man schon und kann ja auch sehr angenehm sein. Wenn es eh nur Pflichtübung ist, kann man es fast gleich sein lassen. Zu viel und zu doll ist sicher falsch. Zu wenig ist eher unschädlich, zB braucht man mE vor dem Laufen garnicht zu dehnen, wenn man ganz sinnig losläuft und sich langsam steigert in der Geschwindigkeit. Nach dem Lauf dehnt man so lange, wie man den Eindruck gewinnt, daß die verkrampften Partien sich wieder weich anfühlen. http://tinyurl.com/3226mog

Wann sollte man sich nicht DEHNEN ?

sollte man sich vor : a) dem Krafttraining b) dem 12 Minuten Lauf c) dem Sprinten, Weitsprung, Kugelstoßen DEHNEN ??? oder kann es zu Verletzungen führen ?

MfG

...zur Frage

Welchen Vorteil hat dynamisches Dehnen?

Dynamisches Dehnen soll einen großen Vorteil haben, besonders ggü. dem statischen Dehnen. Nun, aber worin liegt denn der Vorteil genau? Irgendwie kann man doch jeder Dehnmethode was Gutes und was Schlechtes anheften.

...zur Frage

Kann man bei Muskelkater dehnen oder nicht?

Bisher habe ich es immer vermieden bei einem Muskelkater zu dehnen, vor allem wegen der unangenehmen Schmerzen. Aber eben nur wegen meinem Gefühl, nicht wegen meinem Wissen^^
Deshalb interessiert es mich jetzt schon ob ma bei Muskelkater eig. dehnen kann/darf oder nicht?

...zur Frage

Laufen trotz leichtem Unwohlsein

Moin liebe Community,

für heute abend steht bei mir eigentlich eine Laufeinheit an 80 Minuten bei 75%Hfmax. Nun fühle ich mich heute nicht besonders gut, müde, bisschen Kopfweh, schlapp. Ich weiss jetzt nicht, ob das der Beginn einer Erkältung ist, oder es am wechselhaften Wetter der vergangene Wochen liegt oder am stressigen Wochenende.

Die Laufeinheit gehört zu einem Trainingsplan für einen Halbmarathon, der am 20.5 stattfindet. Die nächste Laufeinheit am Donnerstag sind 90 Minuten bei 70%. Ich bin mit dem Trainingsplan eh schon hintendran, weil ich Anfang März wegen Erkältung pausieren musste.

Sollte ich die Laufeinheit lieber sausen lassen und mich stattdessen ausruhen? Ich weiss, dass mir keiner die Entscheidung abnehmen kann, aber über ein paar Ratschläge würde ich mich freuen.

LG, Silkchen

...zur Frage

Müssen Muskeln zum Dehnen warm sein?

Oder kann ich mich auch kalt dehnen?

...zur Frage

Wie lange sollte man nach dem Laufen dehnen?

Man sollte ja nach dem Laufen dehnen, so wie ich das verstanden habe. Aber wie lange sollte man die Anspannung halten damit es sinnvoll ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?