Wie lange kann man mit einem Hund zum Laufen gehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ist zwar schon ein paar Wochen her, dass diese Frage gestellt wurde, aber ich will auch noch was dazu schreiben:

Erfahrungsgemäß lieben Hunde laufen und dass man nur mit größeren Rassen laufen kann, stimmt nicht so ganz. Lediglich Rassen, die naturgemäß Probleme mit den Atemwegen haben (zB Mops) werden Probleme mit Laufen bzw. generell mit viel Bewegung haben.

Ich laufe mit meinen zwei Malteserrüden (5 und 7 Jahre alt) regelmäßig zwischen 5 und 10 km. Als sie noch jünger waren, nahm ich sie auch zum Inline-Skaten mit - sie haben es geliebt und konnten sich richtig auspowern dabei.

Sehr wichtig ist nur, dass man mit einem Welpen oder Junghund auf keinen Fall laufen sollte. Ab einem Alter von 1 Jahr ist es dann kein Problem mehr, wobei man darauf achten muss, dass auch der Hund erst Kondition aufbauen muss, wenn er bisher eher ein Couchpotato war.

Das ist von Hunderasse zud Hunderasse sehr verschieden. Und man muss das einfach mit seinem Hund ausprobieren. In der Regel lieben die Hunde das Laufen, und man gibt ihnen den von ihnen benötigten Auslauf, sprich man tut ihnen was Gutes.

Mit dem Hund zu joggen, ist gut für ihn. Allerdings ist die Lust des Hundes von Rasse zu Rasse unterschiedlich. Große schwere Hunde tun sich mit langen Strecken etwas schwer. Windhunde laufen kurz und schnell, sind aber z.B. nach kurzer Zeit platt.

Wichtig ist es, langsam zu steigern und auch mal anzuhalten. Der Hund muss Spaß dabei haben.

Und im Sommer bei Wärme ist es gut, wenn ein See oder Bach da ist, wo sich der Hund mal abkühlen kann. Hunde schwitzen nur über die Zunge und größere Tiere haben bei Hitze Schwierigkeiten genügend Kühlung zu bekommen.

Es kommt ganz auf den Hund an, wie alt, welche Rasse usw. Zum Beispiel kann man mit Hütehunden aber auch Schlittenhunde wie Huskys super laufen gehen. Aber auch ``normale´´ Rassen wie Labrador oder Retriver eignen sich dafür. Eine andere auch gerne bevorzugte Art von Hund welche ich auch habe sind Jagdhunde, die machen auch alles mit und laufen gerne udn ausdauernd. Man kann eigentlich keine Konkretisierung vornehmen...

Ja, laufen ist auch für Hunde gut. Aber klar ist das auch von Rasse zu Rasse unterschiedlich, mit einem kleinen Dackel würde ich jetzt spontan keinen 10km Lauf machen :-)

Aber ich habe schon Hunde gesehen, die ihr Herrchen einen Halbmarathon lang begleitet haben.

Ich habe erst mit dem Hund gejoggt, als er zwei Jahre alt war. Ich habe langsam angefangen und nach und nach die Strecken erhöht. Ich bin mit einer Pferdeleine (10m leder) quer durch die Wälder und Wiesen. Nach zwei Jahren konnten wir teilweise 10km Runden machen. Ich habe darauf geachtet, dass der Hund immer Lust hatte (läuft vor mir, wenn er langsamer wurde, habe ich gebremst), wir kaum auf Asphalt waren und bin die letzen 20min immer spazieren gelaufen. Ich denke, dem Hund hat es sehr gut getan und mein Tierarzt meine, er sei auch gut fit und ich sollte das weiter machen.

Was möchtest Du wissen?