Wie lange dauert es, bis der Flüssigkeitshaushalt nach Sport im Körper wieder ausgeglichen ist?

2 Antworten

Zu einem großen Defizit sollte es hier erst gar nicht kommen. Deshalb ist es enorm wichtig während einer sportlichen Betätigung Flüssigkeit zu sich zu nehmen um den Flüssigkeitsverlust durch das Schwitzen schon während des Sportes kompensieren zu können. Da Flüssigkeit auch eine Form der Energieversorgung ist ist dies unerläßlich bei einer längerer sportlichen Betätigung. Ein zu großer Flüssigkeitsverlust macht sich durch Krämpfe, Schwindel und Leistungseinbussen bemerkbar.

Wenn man vorher schon dafür gesorgt hat seine Flüssigkeit im Körper aufzufüllen und während des Trainings und auch Wettkampf immer wieder diesen Verlust aufzunehmen, dann kommt so gut wie kein Defizit zustande. Ansonsten, wenn doch in kleiner Anteil von vielleicht 0,5% Verlust zu verzeichnen sind, dann hat man das über Nacht, wenn man nach dem Training oder Wettkampf wieder gut trinkt aufgeholt. Bei einem größeren Verlust - hat man eh keine gute Leistung - dauert es schon 2 Tage, so war das einmal bei mir. Ich hatte eine lange Radtour von 11 Stunden gemacht, einen kleinen Unfall gehabt, mein Wasserproviant für die Verletzung benutzt und bin somit die übrigen 7 Std ohne Wasser gefahren. Ich war sowas von durstig und brauchte fast 2 Tage bis ich wieder auf einen normalen Wert kam. Das passiert mir nie wieder.

Was möchtest Du wissen?