Wie lange dauert eine Stationäre Schmerztherapie bei LWS Syndrom

Support

Liebe mausy81,

herzlich Willkommen bei Sportlerfrage.net, der Ratgeber-Plattform für aktive Sportler. Ich hoffe natürlich, dass du aus dem Kreis unserer akitven Sportler möglichst hilfreiche Tipps und Ratschläge bekommst, und es dir möglich schnell wieder gut geht. Dennoch möchte ich dich bitten, dass du bei deinen zukünftigen Fragen darauf achtest, dass sich diese auf das Thema "aktiver Sport" beziehen. Ansonsten kannst du ja deine Frage auch auf unserer Ratgeber-Plattform http://www.gutefrage.net stellen. Da wird dir bestimmt auch weitergeholfen. Alles Gute für Dich!

Viele Grüße,

Tom, vom Sportlerfrage.net-Support

1 Antwort

Hi mausy81, die persönlichen Erfahrungen von griesnockerl in allen Ehren; aber es geht dort Einiges durcheinander. Es kommt zunächst sehr darauf an, wo der Bandscheibenvorfall liegt. Es gibt große Vorfälle, die aber wenig Beschwerden machen, da sie zentral nach hinten drücken, und durchaus kleinere, die aufgrund des engen Bezuges zur Nervenwurzel starke Schmerzen, Taubheitsgefühl oder Lähmungen verursachen. Indikationen zur forcierteren Therapie sind starke langanhaltende Schmerzen oder Nervenausfälle. Ich selbst habe einen BSV eine Etage darüber mit Lähmung der Kniestreckermuskulatur. Aufgrund der Lage machte auch dieser Vorfall halt die Lähmung. Ich habe, übrigens ambulant und weitgehend schmerzarm, unter CT-Kontrolle Injektionen in die Nähe der Nervenwurzel erhalten. Nach drei Spritzen ist die Lähmung fast und der Schmerz so gut wie weg. Selbstverständlich muss man Cortison verwenden. Das ist auch kein Gift. Es gibt keinen körpereigenen Stoff, der so stark entzündungshemmend und abschwellend wirkt wie Cortison. Wenn das nicht geholfen hätte, hätte ich bei mir einen PDK (Periduralkatheter) für eine Woche im Krankenhaus machen lassen. Das wäre vor der Operation meine Option gewesen. Ich bin von Orthopäde, Radiologe und Operateur optimal beraten worden.

Sixpack Training : Was, Wann, Wie ?!

Hallo,

ja ich weiß diese Frage wurde schon mind. 100 mal gefragt und ich habe mir auch schon viele Fragen angeguckt aber jetzt will ich trotzdem nochmal ein paar Antworten von euch habe, wäre echt nett von euch, würde mich freuen.Und bitte keine Tipps von wegen, geh zum Fitnessstudio oder sonst was.Bin weibl.

  1. Wie sollte man sich ernähren also was sollte man viel essen u. Trinken ( vitamin a,b,c etc. ) Was sollte man eher weniger essen/trinken ??

2.Welche Sportart/en sollte man machen zur Unterstützung ?? Welche Sportart oder welche übungen sollte man Hauptsächlich machen ?? Wie oft und wie lange sollte man diese Sportart/ übung machen ???

3.Wie lange dauert es bis man so ein Sixpack hat ?? ( siehe Bild )

4.Muss man tägliche übungen machen um das Sixpack zu halten oder nur ein mal in der Woche etc ??

5.Wenn ich ein Sixpack habe, wie lange dauert es bis es wieder Komplett weg ist ??

6.Muss man ganz dünn sein um eins zu bekommen oder dauert es dann halt einfach nur ein bisschen länger wenn man etwas dicker ist ??

7.Wenn ich den gewünschten Bauch habe und nicht mehr dazu haben will, wie mache ich das dann also wenn ich dann weiter Trainiere wird der ja mehr aber ich will ihn dann ja halten wie mache ich das dann am besten.

8.Kennt ihr übungen die man auch mal in der Schule bei sitzen machen kann ??

9.Ne frage an Jungs. Wie findet ihr es wenn Frauen/ Mädchen ein leichtes Sixpack wie im Bild haben ?? ( Ja ich weiß ist geschmackssache )

So ok ich glaube das waren erstmal meine Fragen. Danke schonmal im voraus

LG Haribo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?