Wie lange dauert eine oberschenkelzerrung?

1 Antwort

Wärmen und kühlen hilft nur du musst aufpassen. Direkt nach der Verletzung solltest du die Stelle, welche schmerzt, kühlen. Mach es paar Mal am Tag, 20 min. kühlen dann warte eine halbe Stunde und wieder kühlen. Wichtig ist es auch nur die Stelle zu kühlen und nicht den ganzen Muskel. Nach der Heilung(wenn du keine schmerzen mehr spürst beim Laufen) dann solltest du die Muskeln wärmen damit du sie leichter dehnen kannst. Hat bei mir sehr geholfen. Ps. natürlich während der Heilung schonen und nicht gleich Laufen gehen oder gar dehnen

Oberschenkelverletzung falsch verheilt?

Moin

Ich fang dann mal an. Seit einem halben Jahr habe ich unregelmäßig immer wieder Messerstichartige Schmerzen zwischen rechtem Oberschenkel (hinten) und dem Po. Das ist dem geschuldet das ich auf eine Zerrung 6 Monate lang noch weiter Fußball gespielt habe ( War sehr dumm, weiß ich selber aber jetzt ist es ja schon passiert). Habe dann über den Sommer komplett aufgehört um das Bein zu schonen und die Verletzung zu kurieren. Habe es regelmäßig eingecremt etc. Allerdings ohne wirklich dauerhafte Verbesserung. Jetzt war ich am Montag im MRT, aber laut dem Radiologen und den Bildern ist keine Verletzung erkennbar und mein Overschenkel sieht gesund und fit aus. Er sagte zwar das mal etwas gewesen ist aber das ist mittlerweile verheilt. Nun hab ich allerdings keine Erklärung für meine Schmerzen die ich noch habe. Hat jemand vielleicht eine Idee woran das liegen könnte? Kann meine Verletzung falsch verheilt sein? Oder hätte man das auch auf dem MRT gesehen?

Danke im Vorraus Mfg

...zur Frage

Nach Trigger-Massage ist der Muskel hart, was kann das bedeuten?

Ich hatte in den letzten Tagen probleme mit dem Oberschenkel, war sehr verspannt, darauf hin habe ich mit einem Tennisball den hinteren Oberschenkel getriggert. Bin sehr tief rein gegangen, hatte dabei sehr schmerzen, und mir erhofft, dass es sich dadurch lockert.

Allerdings habe ich heute, einen Tag später noch die gleichen Probleme, nun schmerzt die Dehnung sogar noch mehr und der betroffene Muskel ist hart wie Stein. Ist das normal oder woran könnte das liegen?

...zur Frage

Bringt ein Tape etwas fürs Fußballspielen?

Hallo, ich habe mit am Samstag vermutlich an meinem Außenband am Knöchel beim Fußballspielen überdehnt. Nun habe ich am Mittwoch Fußballabi. Ich habe keine richtig starken Schmerzen eher so leicht bis mittel. Habe seit Samstag kein Fußball mehr gespielt. Möchte es morgen nochmals ausprobieren. Denkt ihr ein Tape vom Physiotherapeuten könnte helfen? Möchte am Mittwoch gerne beim Fußballabi mitmachen und würde ungerne auf den nachtermin ausweichen. Danke im Voraus Grüße Halloppp

...zur Frage

Verhärtung, Zerrung oder doch etwas anderes?

Folgende Situation, ich war vor kurzem nach ca 4 Wochen das erste mal wieder laufen, und habe nah ca. 5km gemerkt dass der Oberschenkel hinten zu macht. Habe auch sofort aufgehört. Am nächsten Tag war ich Fußballspielen ohne Probleme. Und am Morgen danach hatte ich Spannung auf dem Oberschenkel, zunächst mehr nach hinten außen hin, außerdem habe ich was an der sehne von der Kniekehle zum Oberschenkel gemerkt.. Einige Tage später war es schon wieder weg aber seitdem spüre ich eine Spannung im hinteren OS mittig.. Besonders beim ausführen der Rückenbrücke oder wenn ich mich auf den Rücken lege und das Gesäß in die Luft drücke mit den Fersen und Schultern.. Ich habe die Schmerzen nur bei Spannung und nicht beim dehnen.. Beim gehen merke ich es ebenfalls wenn das Bein nach hinten durchgestreckt wird. Worauf deutet das hin?

...zur Frage

Muskelverletzung, was tun?

Hallo :)

Ich tanze schon seit Jahren Ballett. Vor ca. einem Monat hatte ich auf einmal beim Dehnen Schmerzen in den Unterschenkeln, deswegen habe ich nur noch so weit gedehnt, wie es nicht schmerzte. Ich habe mir gedacht, dass ich wahrscheinlich eine leichte Zerrung hatte. Vor ca. 3 Wochen hatte ich während des Tanzens dann auf einmal ein komisches Gefühl in der Hüfte. Es tat nicht weh, deswegen habe ich nicht mit dem Training aufgehört. Am nächsten Tag konnte ich nicht mehr richtig gehen und hatte Schmerzen in der Hüfte. Die Schmerzen begannen vorne an der Hüfte in der Nähe der Innenschenkel. Nach 1-2 Tagen schmerzte es auf einmal hinten am Rücken unten zur Mitte hin auf der rechten Seite recht stark und eher etwas stechend. Es schmerzte auch wenn ich mich nicht bewegte (was bei der Hüfte nicht so leicht war) und vor allem beim Nachvornebeugen. Ich habe gekühlt und Ibuprofen eingenommen. Da es nach 3-4 Tagen immer noch nicht weg war, bin ich zum Arzt gegangen. Der hat nur geröntgt und meinte es sei nichts gebrochen, es ist wahrscheinlich eine Muskelverletzung. Welche Art von Muskelverletzung könne man mit einer MRT feststellen, die er aber noch nicht machen wollen würde. Ich sollte erst noch abwarten. Ich sollte eine Woche Ibuprofen einnehmen und kühlen. Zusätzlich habe ich noch Wobenzym-Plus verschrieben bekommen, was ich aber nicht lange eingenommen hab, da ich davon Magenkrämpfe bekam. Nach 2 Wochen waren die Schmerzen weg. Das hielt aber leider nur 4-5 Tage an. Jetzt schmerzt es wieder. Nicht so stark wie vor 3 Wochen, aber es tut weh. Ich habe gekühlt und Ibuprofen genommen, um es vielleicht noch hinzukriegen, dass es nicht wieder genau so wird wie vor 3 Wochen. Ist das richtig? Oder sollte ich doch wieder zum Arzt? Ich hab seit 3 Wochen dann natürlich auch keinen Sport mehr gemacht, also daran wird es nicht liegen. Kann es ein Muskelfaserriss sein, statt einer einfachen Muskelzerrung? Wann kann ich wieder Sport machen und welche Übungen kann ich machen um leicht wieder mit dem Sport zu beginnen? Die Pause hält jetzt schon 3 Wochen :(

Ich hoffe ihr könnt weiter helfen! Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?