Wie lange braucht ein ganz untrainierter Mensch, bis er an einem Marathon teilnehmen kann?

1 Antwort

Das ist sehr allgemein, und vielleicht im Einzelfall möglich, aber ich denke das ist dann schon eine sehr schnelle und ideale Entwicklung. Natürlich kommt es sehr stark darauf an, was man unter untrainiert versteht?!? 50 Jahre als, und noch nie Sport gemacht? 19 Jahre alt und 120 KG schwer? Wenn die Voraussetzungen bei dem entsprechenden Läufer ideal sind, dann mag das im Ausnahmefall in einem Jahr klappen. Ansonsten denke ich, dass das realistischerweise eher in 2 oder 3 Jahren erst möglich ist. In zu kurzer Zeit besteht einfach eine sehr große Gefahr den Körper durch Überlastung zu schädigen. In einem Jahr kannst du vielleicht die Muskeln und Lunge darauf vorbereiten, aber nicht den Bewegungsapparat, wie Gelenke, Bänder, Knorpel etc.

Wie lange dauert die optimale Marathonvorbereitung?

Was meint Ihr ist die optimale Zeitdauer für die Marathonvorbereitung? Wie lange sollte die Vorbereitung dauern, damit es nicht gesundheitsschädlich ist?

...zur Frage

Marathon als Ziel - was meint ihr zu zweimal pro Woche?

Ich bin 27 und trainiere seit ca.2 Jahren 3-4 mal die Woche längere Ausdauersportarten. Ich war bisher insbesonders an MTB-Marathons (4) welche eine Leistung von 7-9 Stunden erforderten. Die Leistung ist am Anfang des zweiten Drittels des Teilnehmerfeldes einzuschätzen.

Letzte Woche war ich, nach 8-10 Wochen Lauftraining (zweimal die Woche) an einem Halbmarathon. Meine Zeit war 1:39. Daher kein Wunderkind aber auch keine Schlafsocke (hoffe ich).

Nun zur Frage: Da ich sehr gerne verschiedene Sportarten mache, daher insbesonders Biken und Laufen, trainiere ich ungerne nur eine Sache irgendwie 4 mal die Woche. Wenn ich zweimal pro Woche Laufe (und z.Bsp. zweimal bike, daher nicht sonst faul auf der Couch liege). Ist dann nach eurer Erfahrung eine Teilnahme im April 2011 an einem Marathon trotzdem realistisch?

In vielen Plänen wird von 4-5 mal gesprochen, was für mich einfach zu viel ist. Einmal klar ein längerer Lauf der sich von 20km jeweils zum Beipsiel um einen km verlängern kann. Und der andere Lauf soll sich auch ändern, von Intervall über Berglauf über was auch immer. Was meint ihr dazu?

Die Meinung von Personen zu hören die sich mit dem Laufen an nem Marathon auskennen fände ich super. Danke schonmal im Voraus und Gruss aus der Schweiz.

...zur Frage

Osteoprose trotzdem Marathon?

Ich habe soeben die Diagnose Osteoporose erhalten und war bis vor kurzem noch im Marathon -Training, bevor mich ein Ermüdungsbruch in die Laufpause und zur Knochdichtemessung (-2,6 LWS) zwang. ich bin weiblich und 30 Jahre alt und für mich ist Diagnose ein arger Schock. Ausdauersport ist für mich alles, ich trainiere bis zu 12 Stunden in der Woche, und wollte in zwei Jahren meinen ersten IronMan bestreiten. Diese Diagnose ist für mich eine ziemliche Katastrophe. Daher kann ich nur sagen, ich bin am Boden mit diesem Befund. Läuft irgendjemand hier noch Marathon obwohl er Osteoporose hat? Gibt es in diesem Forum überhaupt jemanden, der so jung ist und diese Krankheit hat? Kennt jemand Spezialisten in Wien? Liebe Grüße von der verzweifelten Mia

...zur Frage

Was haltet ihr vom München Marathon? Habt ihr schonmal teilgenommen?

Ich interessiere mich für den München Marathon. Wie ist dort die Athmosphäre, die Streckenführung und die Oragnisation? Ich würd dort gern mal mitlaufen, und würde gern mal eure Erfahrungen wissen. Vielen Dank!

...zur Frage

Wann ist eine Spiroergometrie sinnvoll?

Ist es ratsam vor einem Marathon oder sonstigen Lauf diese Spiroergometrie machen zu lassen? Oder sollte jeder Sportler mal diese Analyse machen lassen? Oder ist es nur etwas für Leistungssportler?

...zur Frage

Ist ein Medizincheck vor einem Marathon vorgeschrieben?

Ich würde gern nächstes Jahr einen Marathon laufen. Muss man im Vorfeld einen Medizincheck beim Arzt machen? Ich könnte mir schon denken, dass das vorausgesetzt wird, damit sich die Veranstalter etwas absichern können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?