Wie lang eine Trainingseinheit als Anfänger im Kraftbereich?

3 Antworten

30-45 Minuten finde ich anfangs auch ziemlich gut. Kommt natürlich drauf an welche Musklegruppen du trainieren willst. Je mehr das sind, desto länger kannst du auch trainieren. Die Gewichte sollten auf jeden Fall so gewählt werden, dass man 3 Sätze à 15-20 WIederholungen schafft!

Ich würde mich hier ganz am Anfang auf eine 3/4 Stunde in etwa beschränken und die Übungen mit einem moderatem nicht zu schwerem Gewicht ausüben. Wenn der Körper sich an die neue Trainingsbelastung gewöhnt hat kann die Intensität und die Dauer nach und nach gesteigert werden.

Als Anfänger bist du mit einem Ganzkörpertraining gut bedient, jeden 2ten Tag, oder jeden 3ten. Max 1 Stunde lang. Wenn du dann mehr willst, nach etwa 6 Monaten, kannst du auf einen 2er Split umsteigen: 1. Tag Oberkörper, 2 Tag Beine, 3.Tag Pause. Wenn du dein Training dann noch weiter intensivieren willst (Muskelaufbau) steige um auf einen 3er Split: 1 Tag z.B. Brust+Rücken+Bauch, 2 Tag Schulter+Arme, 3 Tag Beine, 4 Tag Pause. Nie mehr als eine Stunde bis 90 min, denn ein intensives Training kannst du kaum länger hinziehen. Deswegen splittet man ja auch, denn intensiv kannst du den ganzel Körper auf einmal nicht trainieren. Manche gehen sogar soweit dass sie nur eine Muskelpartie/Tag trainieren, die aber dann bis zum Umfallen.

super,danke.

0

Was haltet ihr von diesem "Trainingsplan" (Fokus auf Ausdauer)?

Ich bin jetzt kein Experte und ich habe auch nicht endlos viele Intrrnetseiten über Trainingspläne durchgelesen...

Ich würde am Anfang erstmal 3 Mal die Woche trainieren und später sobald mein Körper sich dran gewöhnt eventuell öfter.

(Ich bin blutiger Anfänger)

Montag : 15 Min laufen und Bauchmuskeln (sit-ups...)

Dienstag : Pause

Mittwoch : 10min laufen und Einwenig Krafttraining (Rücken Brust Beats Trizeps)(Möchte auch bisschen Muskeln aufbauen...)

Donnerstag : Pause

Freitag : Pause

Samstag : 15 min laufen und Bauchmuskeltraining

Mit der Zeit würde ich dann entweder das lauftempo (auf'n Laufband) erhöhen oder halt eben auf 20minuten (und weiter) hocharbeiten.

...zur Frage

Gibt es eine Alternativübung mit Lang-oder Kurzhantel zum Latziehen am Gerät?

Ich war gerade im Studio und habe mal wieder eine komplette Trainingseinheit nur mit Kurz-und Langhanteln absolviert, das mache ich manchmal gerne. Doch halt: was mach ich mit dem Lat? Dafür fällt mir beim Besten Willen keine Übung ohne Gerät ein, ausser Klimmzüge. Hat von Euch jemand Ideen?

...zur Frage

Badmintonspezifisches Schnellkrafttraining der Unterarmmuskulatur?

Wer kann mir hierzu gerade zur Verbesserung der Unterarmdrehung eine Trainingseinheit beschreiben?

...zur Frage

Welche Tauchflossen wählt man als Anfänger?

Welche Tauchflossen Größe sollte man als Anfänger wählen? Was ist die beste Ausrüstung dafür?

...zur Frage

Körperfettanteil reduzieren ohne Muskelmasse zu verlieren?

Ich bin 17 jahre alt, 1,79 groß und wiege 90,5 kilogramm, nun das klingt jetzt erstmal als wäre ich relativ unsportlich wenn ich nicht gerade so aussehe wie ein bodybuilder. Ich spiele Wasserball, Fußball und mache Krafttraining. Ich habe einen Körperfettanteil von ca. 20 % was einfach viel zu viel für mich ist wie ich finde, da ich im Fußball und Wasserball nicht unnötig 5-10 kilogramm fett mit mir tragen möchte und nebenbei definierter aussehen möchte habe ich mich dazu entschlossen nun meinen Körperfettanteil zu reduzieren jedoch möglichst ohne viel Muskulatur zu verlieren da ich schon große Fortschritte gemacht habe, was Muskulatur betrifft Es fällt mir aber schwer einen passenden Ernährungsplan zu erstellen geschweige denn diesen zu befolgen. Habt ihr Tipps?

MfG und vielen dank im voraus

...zur Frage

Griffkraft?

Ist es mit 70Kg Körpergewicht möglich, den Captains Of Crush Nr.4 Gripper zu schließen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?