Wie lang braucht man um richtig gut kraulen zu können?

1 Antwort

lagos6 hat es schon geschrieben dass die Technikgrundlagen meist ein halbes Jahr dauern, klar kann man immer noch mehr lernen, das ist überall so aber ich würde auch ca. 1/2 Jahr als durchschnitt sagen. Was auch noch entscheidend ist wie sportlich Du bist, ein unsportlichen Mensch braucht ganz sicher länger bis er es erlernt hat als eine Sportskanone.

Ab wann erkennt man beim Training die ersten Erfolge?

Ich bin 1.92 groß wiege zurzeit ca 95 kilogramm (komplett ohne sport leider glaube nicht das noch was von früher übrig geblieben ist) und habe jetzt wieder mit dem Krafttraining mit Eigengewicht angefangen. 3 mal die Woche jedes mal ca. 45 Minuten und meine Ernährung habe ich auch umgestellt. Mich würde nur mal interessieren ob mir jemand sagen kann wie lange es ca. dauert bis man die ersten Erfolge erkennt? Also Fett weg und mehr Muskelmasse da dementsprechend weniger Bauch und generell straffer.

Vielen Dank schonmal für jede Antwort :)

...zur Frage

Mit dem Rauchen aufhören - Ausdauer und körperliche Leistung verbessern - klappt das?

Yo,

Ich habe als ich 13/14 war ein halbes Jahr geraucht und danach aufgehört und jetzt mit 17 habe ich seit 4-6 Monaten angefangen.. und in den ganzen 3-4 Jahren habe ich auch ab und zu mal eine (ca. 1x im Monat) Wasserpfeife (Shisha) geraucht.

Jetzt möchte ich mit dem ganzen Zeug noch in den Sommerferien den Schlussstrich ziehen: - Ausdauer verbessern - Die Leistung meines Körpers verbessern - Basketball spielen (verbessern)

und der wichtigste Punkt: ich möchte meine Grenzen überschreiten.

Meine 1. Frage: Könnte ich mich wie ein richtig "guter" Sportler verbessern? (Motivation ist genug da)

Meine 2. Frage: Ich bin 17 und 1,70cm ungefähr.. kann ich noch wachsen nach dem ganzen "Stress"?

...zur Frage

Kraulen: Wieviele Beinschläge kommen idealerweise auf einen Armzug?

Gibt es beim Kraulen eine ideale Anzahl an Beinschlägen, die im Zeitraum eines Armzuges kommen sollten? Es gibt doch sicherlich einen optimalem Schwimmrhythmus beim Kraulen. Wieviele Beinschläge sollen auf einen Arnzug kommen? Gibt es da Variationsmöglichkeiten, oder ist das immer eine feste Anzahl an Beinschlägen?

...zur Frage

Kommt beim Kraulen beim Beinschlag der Antrieb aus den Knien oder aus der Hüfte?

Wie wiet soll man die Knie beim Beinschlag fürs Kraulen anwinkeln, und wie weit schlagen die Beine aus der Hüfte heraus.

...zur Frage

Brustschwimmen contra Kraulschwimmen

Hallo,

ich habe eine Frage an die Schwimmexperten hier: Ich bin eine gute Läuferin, eine gute Radfahrerin, nur im Schwimmen geht es nicht so richtig voran. Ich habe als Kind Brustschwimmen gelernt, als ich vor einigen Jahren mit dem Triathlon anfing habe ich, trotz meines hohen Alters von heute 52 Jahren auch das Kraulschwimmen im Verein noch ganz gut gelernt. Ich kann mittlerweile auch immerhin schon schneller kraulen als Brustschwimmen, aber: Ich merke, je besser ich kraule, desto besser und vor allem effektiver wird mein Brustschwimmen, im Training schwimme ich jetzt halbe/halbe. Und: Brustschwimmen macht mir viel mehr Spaß und ist für mich wesentlich entspannter, vor allem im Freiwasser, wo ich durch Orientierungsprobleme sowieso oft Brust schwimme. Nun suche ich nach Tipps von wirklich guten Schwimmern, wie ich effektiv mein Brustschwimmen trainieren sollte. Ich habe bisher überwiegend Sprintdistanzen im Triathlon absolviert, würde aber gerne auf die olympische Distanz gehen, denn Rad und Lauf sind nicht das Problem. Und am liebsten würde ich die 1500 Meter Brustschwimmen. Seht ihr Möglichkeiten dafür, ohne dass die Beinmuskulatur zu sehr ermüdet? Alle Triathleten meines Vereines sagen natürlich ganz klar, Kraulen ist angesagt, mich würde aber die Meinung eines guten Schwimmers/Brustschwimmers dazu interessieren. Angelika

...zur Frage

wie lange regeneration nach Ganzkörper-Krafttraining?

Hallo,

Ich habe letztens mit Ganzkörper-Krafttraining angefangen, meist WDH. von 15-20 (ich trainiere auf Kraft, nicht auf Masse). wenn ich die jew. 3 sätze pro gerät fertig habe, bin ich ziemlich ausgepowert und erschöpft. naja dann mach ich halt 10 geräte pro training, das ganze dauert mit aufwärmen 2 stunden. den restlichen tag bin ich dann auch ziemlich ausgepowert, habe keine Kraft (wegen erschöpfung). so soll es ja auch sein. doch am nächsten Tag ist alles wieder normal, ich hab zwar etwas muskelkater, doch beim schwimmen oder fahrradfahren merke ich keine leistungseinbußen. es ist also kein unterschied ob ich am tag davor krafttraining gemacht habe oder nicht. aber eigentlich soll die regenerationszeit doch 2-3 Tage sein (sodass man 2-3mal Pro woche trainieren kann...) oder ist das je nach veranlagung? ich bin 17, 1.85m groß und 74kg schwer. hab neu mit krafttraining angefangen, vorher schwimmen und fahrradfahren (jetzt auch noch) als Sport.

Danke schonmal für euere Tipps :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?