Wie läuft man feste Bergschuhe ein?

2 Antworten

In einem guten Bergschuh solltest du dich von Anfang an wohl fühlen. Wenn du mit Bergstiefel einen Lederstiefel meinst wie zum Beispiel der Meindl Perfekt der am Anfang sehr hart ist solltest du diesen mit Lederfett weich machen. Benutze nur das vorgeschlagene Fett. Stelle das Fett vorher in der Sonne damit es weich wird. so lässt sich das erstens besser auftragen und vor allem zieht es besser ein. die Prozedur machst du so lange bis der Schuh kein Fett mehr auf nimmt. Dann mußt du den Schuh nur noch anziehen und benutzen. Es dauert seine Zeit aber die lohnt sich. Das mache ich min. nach jeder Saison und stelle ihn dann sogar eingefettet weg. Übrigens habe ich das genau so mit meinen Brooks Sattel gemacht. Beide Artikel bei guter Pflege Jahrzehnte lange Begleiter die Ihr Geld wert sind.

Ich habe mit meinen Bergstiefel immer Glück gehabt und mich von anfang an mit ihnen gut "vertragen", obwohl ich sonst eher empfindliche Füße habe.

Für Lederstiefel habe ich schon öfter gehört, dass Feuchtigkeit helfen soll, das Leder weicher zu machen. Also durch feuchtes Gras laufen oder feuchte Socken anziehen. Wichtig ist auch, vertraute Socken anzuziehen, damit hier nicht noch etwas Neues dazukommt. Am besten beginnst du mit einer kleinen Tour, damit du im Fall des Falles doch bald wieder aus den Schuhen raus kannst.

Was möchtest Du wissen?