Wie läuft man beim Joggen "nur auf dem Ballen"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Einmal ist es dazu nötig kleinere Schritte zu machen und über die Waden zu laufen, das ist anstrengend am Anfang gibt aber einen tollen Laufstil, wie es oft die Afrikaner laufen. Laufe barfuß, dann geht das ganz automatisch, wir laufen nämlich nur über die Ferse weil wir Schuhe tragen. Versuche Dir vorzustellen, dass Du über heiße Kohlen läufst, dann wird es automatisch richtig.

Beim Ballenlauf setzt der Vorderfuß auf den Boden. Dabei ist die Wadenmuskulatur nicht passiv, sondern steht unter Spannung, so dass sich im weiteren Verlauf des Schrittes die Ferse elastisch Richtung Boden senkt, aber diesen nicht unbedingt berühren muss. Danach federt der Fuß wieder vom Boden ab. Das vom Fersenlauf bekannte Abrollen findet beim Ballenlauf somit nicht statt. Du übst dies am besten, indem du zuerst ein leichtes „Skipping“ (= „Fußgelenksarbeit“; s. Lauf-ABC) auf der Stelle ausführst, ohne dabei die Knie übertrieben anzuheben. Dieses auf-der-Stelle-Laufen lässt du allmählich in eine Vorwärtsbewegung übergehen, ohne den Schrittrhythmus und die Fußgelenksarbeit zu verändern. Erst wenn du mit dem Bewegungsablauf vertraut bist, solltest du zügiger laufen. Achte aber darauf, dass deine Schritte nicht zu lang werden. Beim Ballenlauf ist die Schrittfrequenz im Allgemeinen höher als beim Fersenlauf und die Schrittlänge kürzer. Eine stärkere Belastung der Kniescheibe ist nicht gegeben, dafür allerdings eine stärkere Beanspruchung der Wadenmuskulatur und eine weitgehende Schonung von Knie- und Hüftgelenk, was sich insbesondere beim Laufen auf hartem Boden günstig auswirkt.

Beim Laufen nur auf dem Ballen musst du darauf achten die Ferse nicht aufzusetzen. Du rollst also auf dem Ballen ab. Vielleicht hilft es dir, wenn du am Anfang etwas federst bzw. hochspringst. Dann hast du es bestimmt schnell raus. Stell dir einfach vor du hättest Sieben-Meilen-Stiefel an! Ich denke dein Trainer möchte, dass ihr das so macht, weil man das fürs Sprinten benötigt.

ich laufe in der halle auch immer nur auf dem ballen. da gibt es eigtl keine richtige technik. ich habs bei einigen aus meinem verein gesehen und dann einfach mal ausprobiert. einfach mal rumproberien, dann kriegst du das schon raus. ansonsten dat wprodo ja eh schon ganz gute tipps gegeben (:

naja,versuch mal ein paar meter zu sprinten.normalerweise läuft man da auch nur auf den ballen. aber ehrlich gesagt ist es völliger quatsch nur auf den ballen zu joggen. die belastung für das knie(patellasehne)etc. ist viel zu hoch. und auch sonst macht das wenig sinn.

Entweder dein Trainer kann nicht erklären oder Du nicht richtig zu hören . Der Vorfusslaufstil läuft nur auf den Ballen . Hier sind die Schritte bedeutend kürzer und Du setzt nur mit der Fussspitze auf . Unmittelbar vor Dir ( keine langen Schritte - jedoch hohe Schrittfrequenz ). Das ist kraftaufwendiger , führt u.U. aber zu höheren Laufgeschwindigkeiten . Hier ist die Wadenmuskulatur gefragt . Beim Abrollen wird der ganze Fuss abgerollt . Dabei setzt die Ferse zuerst auf und dann der mittlere Teil des Fusses und dann der vordere Teil . Abrollen . Das ist etwas ökonomischer . Kann aber zu Schwerzen in Schinenbereich oder Knieproblemen führen . Ob und welchen Laufstil Du wählst hängt aber auch von deinem Trainingszustand ab .

Was möchtest Du wissen?