Wie läuft eine Höhenakklimation ab?

1 Antwort

Zu aller erst geht der Ruhepuls in die Nähe des Ausganswertes zurück. Es erhöht sich die Hämoglobinkonzentration um das O2 Defizit auszugleichen. Dabei kommt es zuerst zur Zunahme der Erythrozyten (rote Blutkörperchen), dann zur Zunahme d. Hämoglobingehalts. Durch diese Prozesse steigt der Hämatokritwert--> erhöhte Herzarbeit durch größere Blutviskosität. Somit kann das O2 leichter an das Gewebe abgegeben werden. Durch die verbesserte o2 Versorgung udn Verwertung in der Muskulatur bilden sich neue Kapillaren, die wiederum zu einer größeren Austauschfläche führen und die KOntaktzeit verbessert und man kürzere Diffusionszeiten erreicht. Weiter steigt der Myoglobingehalt im Muskel und erhöht damit die Kapazität der O2 Speicher. Es treten vermehrt Mitochondrien auf. Ein postiver Nebeneffekt ist weiter, dass auch die Kapazität der Enzyme der aeroben Stoffwechselprozesse gesteigert wird.

Höhenzelt, Höhensimulation, Hypoxietraining, Höhentraining?

Grüezi!

  1. Frage; Kann mir jemand einige gute Hersteller von Zelt und Generatoren empfehlen?
  2. Wie sieht es mit dem Preis-Leistungsverhältnis aus? (Vor ein paar Jahren kostete ein Generator + Zelt noch so um die 6000-10000.- Chf.

Da ich eh Bergsteiger bin, ergänzt sich das sicher gut. Ich werde mehrere Tage und Wochen zwischen 2000-3000m.ü.m verbringen und möchte nebenbei die Vorteile der Hypoxie auch zu Hause in Anspruch nehmen.

Neben allen Vorteilen der Ökonomisierung des Organismus interessiere ich mich auch für den Effekt auf die Mitochondrien.

Ich überlege sogar eine Seminarabeit zum Thema Hypoxie und Adipositas zu schreiben, da mich das Thema generell interessiert.

  1. Was mich sonst noch interessiert ist die Ernährung in grosser Höhe. Jeder kennt das berüchtigte Höhenfondue und mein Onkel schwört auf eine Erdnuss-Kur in der Höhe. Leider finde ich im Internet nur veraltete und spärliche Infos.

Für Infos bin ich euch jetzt schon dankbar!

Grüsse

C.

...zur Frage

Akklimatisations-Training für Hochtouren

Kann ich die Akklimatisierung für Hochtouren in grosser Höhe (4.000 - 5.000m) fördern, indem ich beim Konditionstraining im Flachland nur durch die Nase atme?

Theoretisch könnte ich so den Sauerstoffmangel simulieren, da ich ja pro Atemzug weniger Sauerstoff aufnehmen kann als mit der Mundatmung. Beim Thaiboxen haben wir so trainiert, um den Körper an die Belastung mit wenig Sauerstoff zu gewöhnen. Eigentlich sollte das auch eine effiziente Vorbereitung für Hochtouren in grösserer Höhe sein. Was meint ihr?

...zur Frage

WIe läuft ein Stechen beim Golf ab?

Hab grad gelesen, dass der Kaymer im Stechen ein Turnier gewonnen hat. Wie läuft so etwas im Golf ab? Gibt es da unterschiedliche Formen?

...zur Frage

Hat EPO eine ähnliche Wirkung wie Höhentraining?

Im Prinzip ist mir dieser Gedanke gekommen... EPO steigert ja das Blutvolumen bzw der Erythrozyten und bringt somit eine erhöhte Sauerstoff-Transportkapazität. Bei Höhentraining läuft es ja auf das gleiche raus. Lieg ich da richtig? Denn so gesehen wäre es ja dann fast gar nicht nachzuprüfen ob jmd in der Höhe trainiert hat oder nur EPO genommen hat...

...zur Frage

Steigert Wasser mit Sauerstoff die Leistungsfähigkeit?

Kann man seine Leistungsfähigkeit durch den Genuss von Wasser mit Sauerstoff steigern? Was bringt das oder ist einfach nur teurer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?