Wie kriege ich es hin im Überhang zu Bouldern?

3 Antworten

Liebe Anna, das ist erstmal gar nicnht so einfach. Denn dabei kommt es nicht so sehr auf Armmuskeln an, sondern mehr auf deine Bauchmuskeln. Du musst dich mit Hilfe der Bauchmuskeln deine Beine nach oben drücken. Versuch vielleicht erstmal Boulderrouten, die nicht im Überhang beginnen und achte vor allem auf die Schwierigkeitsmarkierung. Wenn du Anfängerin bist, mach nur gelbe Routen, um dich auch selber nicht zu frustrieren. Trainiere einfach deine Bauchmusklen ein bisschen und das nächste Mal klappt es vielleicht schon besser!

Es gibt nicht überall das Farbensystem wie zB im Kletterzentrum München xD Draußen kann niemand bunte Wapperl an den Block schrauben.

http://www.rockfax.com/publications/images/boulder_grade.jpg

eine Übersicht der Grade am Fels wird meist die UIAA-Skala ode die "Font"-Skala (Fontainebleau, abk. "fb") verwendet, in den USA die V-Skala.

0

Also die Arme wirst du zum festhalten schon vermehrt brauchen, als in der Senkrechten. Sonst wäre das Überhangklettern ja leichter, bzw. nicht so anstrengend. Du solltest am Anfang viel in Überhängen bouldern, da kannst du dich langsam rantasten, und dir auch selber Probleme definieren, so dass es für dich passt. Viel Spaß beim Trainieren.

Auch wichtig ist die Körperspannung. Ausruhen & schütteln am "langen Arm" ist auch hilfreich für den erfolgreichen Durchsteg, ansonsten, üben, übe, üben;)

Was möchtest Du wissen?