Wie kriege ich die Halse beim Surfen hin?

1 Antwort

Hallo, gehe auf Halbwindkurs. Dann Abfallen - also aus dem Wind nach Lee steuern. Dazu wird das Rigg schräg nach vorne geneigt. Der Mastarm wird dabei gestreckt, während die hintere Hand das Segel dicht zum Körper zieht. Diesen Segeldruck nutzt ihr aus, um die Halse einzuleiten. Der hintere Fuß steht auf der Innenseite ziemlich nah an der Kante. Mit diesem Fuß drückst Du die Kante ins Wasser, um die Drehung des Boards einzuleiten. Rigg nach vorne neigen der Mast wird vor dem Körper auf die andere Seite geführt. Jetzt auf Vorwindkurs - nun ziehst Du mit der linken Hand den Mast wieder zu Dir heran und löst die hintere Hand von der Gabel. Das Schothorn kann so durch den Wind schwingen. Der Mast wird dabei am Körper vorbei auf die andere Seite gezogen. Die Hände greifen überkreuz die Gabel auf der neuen Seite. Du läßt das Segel noch weit geöffnet, bis das Board durch konstanten Druck der Füße auf den neuen Kurs gedreht hat. Dann nimmt er dicht und fährt in die neue Richtung weiter. Du wechselt nun deine Fußstellung erst nachdem Du das Segel geschiftet hat. Wenn das dann sicher klappt, kann man sich auch auf den Fußwechsel vor dem Schiften konzentrieren.

Was möchtest Du wissen?