Wie kommt ein rascher Pulsabfall nach Belastung mit anschließendem Anstieg zustande?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gute Antwort!Das Geschilderte kann So nicht stimmen, sonst würde der Körper nur 10%mehr Leistung als in der (Un)Ruhephase benötigen um die Leistung zu erbringen!Kontaktgele für die Messsonden einsetzen(Schweißschicht ist sonst hinderlich!)

Hi dorle, das kommt mir spanisch vor. Dass der Puls nach Belastungsende erst abfällt und dann wieder so signifikant ansteigt, habe ich bisher noch nicht gehört bzw. gelesen. Wenn der Trainierende wirklich nach Belastungsende geruht hat, müssen folgende Parameter in Betracht gezogen werden, die dieses Phänomen auslösen könnten bzw. relevant bei der Bewertung sind:

-Pulsmesser (auch gute Geräte messen nicht selten zeitweise falsch)

-Emotionen (über eine geschaffte/nicht geschaffte Leistung)

-Trainingszustand

-Dauer der plötzlichen Pulserhöhung

-kalte Getränke

-Gang aufs WC mit Einsatz der "Pressmuskulatur"

Ach ja, die Fließeigenschaften des Blutes verändern sich so schnell nicht.

Hi Hansdampf, ich weiss, genau dasselbe habe ich ihm auch gesagt. Aber er sagt, er hat auch ohne Pulsmesser körperlich das Gefühl, dass das so ist. Also, er radelt, bleibt dann kurz stehen (Verkehrsampel, um Weg zu checken, o.ä.) und jetzt hat er kurz diesen starken Abfall und dann geht der Puls wieder auf einen normalen Bereich hoch... Er trinkt auch ausreichend während der Tour... Einzige Erklärung für mich war, dann es eben mit dem Blutfluss was nicht stimmt, aber Internist sagt alles o.k.... ???

0
@Dorle

Hi dorle, habe noch einmal mit einem Sportarzt gesprochen, der sagte auch, dass sich das komisch anhört. Interessant wäre, wie es der besagte Internist erklärt. Ist auf jeden Fall nicht alltäglich und ich hoffe, nicht gefährlich.

0

Hast Du schon eine Antwort von dem Internisten? Auf die Erklärung von dem Internisten wäre ich wirklich sehr gespannt, denn ganz normal erscheint mir dieser Fall nicht zu sein.

Was möchtest Du wissen?