Wie kann man sich die Griffe und Tritte in Kletterrouten merken?

2 Antworten

Es gibt Tricks, wie man generell sein Gedächtnis verbessert: nichts aufschreiben. Öfter mal etwas durchgehen. Tatsache ist, dass die Zivilisation (dank der Schrift) zu einer enormen Gedächtsnisschwäche geführt hat. Je mehr Du Dich zwingst, etwas merken zu müssen, desto besser wird Dein Gedächtnis werden. Was das Klettern angeht: mach Dir bewußt was Du tust, wiederhole die Route, und wenn schon nicht körperlich, dann spiele sie im Kopf durch, mithilfe von Vorstellungskraft im Idealfall so, als steckst Du mitten drin (in der Psychologie nennt man das assoziiert).

Versuche einfach sofort nach dem Klettern der Route die wichtigsten Stellen deinem Seilpartner zu erklären. Also welche Griffe und welche Tritte du benutzt hast und in welcher Reihenfolge. Du wirst feststellen, dass das anfangs schwer fällt aber mit der Zeit bekommst Du Übung darin. Dann ist der erste Schritt bereits geschehen und Du hast die Stelle schon mal verinnerlicht, ohne sie noch bildlich vor Dir zu haben.

Wenn das schon ein Schritt zu viel ist, dann mach es wie beim Auswendiglernen eines Gedichts in der Schule: Solange du noch in der Route hängst vor der betreffenden Stelle - Augen schliessen und rekapitulieren wie es funktioniert. Dann Augen öffnen und überprüfen ob das auch passt. Wenn Du falsch liegts nochmals wiederholen...

Was möchtest Du wissen?