Wie kann man sich den Ellenbogen auskugeln?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er hat den Ellbogen nicht ausgekugelt, sondern verrenkt. Das Fachwort dafür ist Luxation und kann beides heißen. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird es auch oft durcheinandergewürfelt.

Beim Handball kommt so etwas schon mal vor, am häufigsten die Fingergelenke, dann die Schulter, aber der Ellbogen kann auch betroffen sein. Jetzt wäre es wirklich interessant zu wissen, was für einen Sport du machst. Das kann nämlich durch jede Art von Trauma kommen, beim Handball meistens dadurch, dass einem einer in den Wurfarm greift. Es kann aber auch durch Stürze kommen, wenn man blöd aufkommt.

Spüre linken Fußzeh nicht so gut wie den rechten?

Ich mach Kampfsport (Teakwondo) und seid einem Seminar spür ich meinen Fußzeh nicht so gut also es tut nix weh aber wenn ich rein Zwicke spüre ich den schmerz nicht so stark wie beim rechten und auch beim Laufen hab ich manchmal das gefühl das ich denn nicht so richtig spüre als wäre da nichts das ist nur eine bestimmte stelle ich frag mich ob das einfach nur Hornhaut ist oder nicht

...zur Frage

Fußschmerzen nach Umknicken?

Hallo!

Ich hatte gestern im Sportunterricht einen Unfall und bin dabei irgendwie mit dem linken Fuß umgeknickt.

Seitdem habe ich Schmerzen wenn ich meinen Fuß nach vorne strecke, in der Nähe von der Achillessehne, und wenn ich mein fuß nach links oder rechts bewege dann in der Nähe des Knöchels

Ich bin mir ziemlich sicher dass die Schmerzen nicht vom Knöchel aus kommen, weil mein Knöchel schon einmal verstaucht war und ich andere Schmerzen habe.

Ausserdem ist mein Fuß am Knöchel angeschwollen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, habe keine Lust dafür extra ins Krankenhaus zu fahren wenn es nichts so schlimmes ist.

Danke!

...zur Frage

Sturz mit Knie auf Wurzel: keine Schwellung aber einen Tag später Schmerzen nach Rad fahren

Hallo, brauche dringend euren Rat! Bin beim biken mit dem Knie auf eine Wurzel gekommen, hat kurz ziemlich weh getan, dann ging es aber gleich wieder gut und bin ohne Probleme noch eine Stunde gefahren. Am nächsten Tag beim biken zunächst auch keine Probleme, dann aber nach einer Weile bergauf hat sich das Knie wieder gemeldet und während dem radeln ziemlich geschmerzt. Beim Laufen, etc. merke ich eigentlich fast nichts und das Knie ist auch nicht dick, nur ganz leicht ein blauer Fleck, was ich aber sowieso immer gleich bekomme. Wenn ich die Knie ganz anwinkle, dann auf den spitzesten Punkt am Knie drücke tut es weh, fühlt sich wie ein Nervenschmerz an, bzw. wie beim Ellenbogen wenn man sich den "Summknochen" anschlägt. Macht mich nur nervös, weil es trotz Voltaren salben und Tabletten nicht besser bzw. schlimmer wird. Ein Arzt hat leider vor dem Wochenende keine Zeit mehr. Schmerzen sind vor allem beim radeln richtig schlimm. Ich hoffe ihr könnt mir einen Tipp geben!!!

...zur Frage

frage an die großen bodybuilder

Servus, Also ich wollte mal paar fragen zu der berühmten massephase stellen ..

-wieviele kcal soll man am tag essen,bis zum training ? -geht auch fast food ? -was muss man beachten ? -kann es passieren das mir da durch mega fett wird bzw das man so dick wird,das man es sehen könnte ? -gehen die kcal zu 100% in die muskeln ? -zu welchen zeiten sollte man essen ?

Wisst ihr,ich bin seit einem jahr im krafttraining tätig,nur habe ich gerade frisch 55Kg abgenommen und habe jetzt mein idealgewicht,nur habe angst durch die massephase da es meine erste ist,vorher nur defi,das ich in mein altes schema falle,deshalb die vielen fragen,hoffe habr verständnis :-) danke

...zur Frage

Schmerzen im Ellenbogen beim Aufschlag und Slice!?

Hallo zusammen,

leider kämpfe ich jetzt seit mehreren Monaten schon mit Schmerzen im Ellenbogen, genau Im Gelenk. Diese treten aber nur beim Tennis beim Aufschlag oder beim Slice auf, also bei Schlägen die stark in die Streckung des Armes gehen. Bei allen anderen Schlägen habe ich überhaupt keine Schmerzen.

Die erste Vermutung war Golferarm, aber dafür ist der Schmerz eigentlich zu deutlich an einem Punkt und bei Überstreckung entstehen auch keine Schmerzen. Schleimbeutel wurde auch ausgeschlossen, da keine Schwellung vorhanden ist.
Habe jetzt einige Besuche bei Ärzten, Physios und Chiropraktikern hinter mir und bin echt verzweifelt....vielleicht gibt es hier den ein oder andere mit ähnlichen Problemen oder guten Tipps?
Vielen Dank vorab.
Volker

...zur Frage

Zu starkes Seitenstechen beim Laufen verursacht bleibende Schäden?

Hallo!

Ich hab folgende "Sorge".

Hatte vorletzte Woche mich beim Laufen echt angestrengt um eine gute Zeit für einen 3km Lauf zu bekommen. Hab s dann auch in 13:15 geschafft, was mich sehr freute.

Bin leider die hälfte der Strecke (war ein Kaltstart weil Wettbewerb) trotz der Schmerzen weitergelaufen (Motivation, Siegeswille usw.) aber wie gesagt ca. 1,5 km bin ich mir Seitenstechen gelaufen, die auch nicht besser wurden.

Jedenfalls hatte ich tagelang nach dem Lauf noch ein Ziehen rechts (so wie seitenstechen halt) was dann jedoch wohl besser wurde. War dann leider ne gute Woche erkältet und konnte daher erst gestern das erste mal wieder Laufen. (bin 8km gelaufen, davon 3 auf Zeit wieder). Mir gelang es auch wieder die Zeit ziemlich zu halten (bissl langsamer) aber ich merkte, was sonst nie war, dass ich Seitenstechen bekam und zwar genau da wo ich nach dem Test damals auch schmerzen hatte. Und jetzt das schlimmste:

Ich hatte dann auf beiden Seiten Seitenstechen!! Obwohl ich echt langsam (9-10km/h) dann gelaufen bin. Heute, einen Tag später, tun mir die oberschenkel leicht weh und eben die rechte seite ganz leicht.

Daher wie im Titel meine Frage: Kann es sein, dass ich mich so verausgabt habe, dass Muskeln / Sehen was weiß ich was da is so strapaziert wurden, dass die nun einen bleibenden oder längeren Schaden davontrugen?

Is nämlich schlimm wenn man ne normale Runde läuft und trotzdem schmerzen hat.

Mit Zwang gehts aber das is nicht sinn und zweck und war davor auch nie notwendig.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?