Wie kann man sich an Kälte gewöhnen?

2 Antworten

Sport ist hier sehr wichtig. Denn wenn der Körper immer gut durchblutet ist, friert er nicht so leicht. Dafür könntest du dich auch mit einem Peelinhandschuh immer morgens und abends abrubbeln. In den Räumen, in denen du dich tagsüber aufhälst, die Temperatur um 2°C nach unten regeln. Und immer wenn du anfängst zu frösteln stehst du auf und machst dir einen Tee oder so. Geh ein bisschen herum.

Sehr gut hilft, sich nach der warmen Dusche komplett kalt abzuduschen. Du fängst beim rechten Fuß an, hoch bis zum Oberschenkel, dann das linke Bein, dann kurz den Bauch bis hoch über die Brust zum Kopf und Gesicht. Das ist erst mal vielleicht ein bisschen überwindungswürdig, hilft aber wunderbar und ist nebenher auch für den Kreislauf und die Durchblutung sehr gut.

Wie oft muss man bei einem LVS die Batterien wechseln?

Reicht es, wenn ich anfang der Saison frische Batterien einlege oder müssen die öfter gewechselt werden?

...zur Frage

Für was braucht man beim Skitourengehen Harscheisen?

Im Sportladen gibts als Zubehör zur Tourenskiausrüstung unter anderem Harscheisen, wofür braucht man die?

...zur Frage

Geht ein Ski besser wenn er eine spezielle Struktur hat?

Gab ja letztens hier eine Frage zur Struktur, aber geht ein Skiw irklich besser wenn er eine solche im Belag hat?Und wann geht er besser?

...zur Frage

Welcher Schnee ist am schnellsten zum Skifahren/Langlaufen?

Pappschnee,Pulverschnee,Eis,Neuschnee, was es da halt alles so gibt.Weiß das jemand?

...zur Frage

Was kann das sein... Schmerzen in der Kniekehle?

Hallo liebe Freunde...

Ich habe Schmerzen in der Kniekehle und schilder mal kurz die Symptome.

-Stechender Schmerz beim völligen durchstrecken mit und ohne Belastung

-schmerz beim gehen wenn ich das Bein nach vorne "werfe" sowie beim durchstrecken mit Belastung. Mehr Belastung mehr schmerz.

-es fühlt sich etwas steif an und es fühlt sich so an als wären meine Bänder oder Sehnen zu kurz um mein Knie voll zu Strecken oder zu bewegen.

-Die schmerzen kommen und gehen. Anfangs eher selten aber jetzt doch schon häufiger. Manchmal auch Tage lang nichts. Ich arbeite zur Zeit in NZ in einem Hotel und meisten kommen die Schmerzen auf wenn ich Badezimmer putze und viel hoch und runter muss, wodurch das Knie natürlich belastet wird aber, die schmerzen sind in einer Minute da und in der anderen sind sie verschwunden und kommen manchmal wieder manchmal nicht. Heute kamen sie einfach beim gehen, gestern auch. Hatte beim Skifahren gestern und den Rest des Tages keine Beschwerden.

-Das Knie schonen kann ich erst ab Mittwoch und werde es dann auch aber die nächsten paar Tage muss ich noch. KEIN BADEZIMMER PUTZEN nur Restaurant und normal gehen.

-heute war es so das die Schmerzen kamen und ich die Kniekehle dann etwas massiert habe und das Bein gedehnt habe, was etwas geholfen hat aber nachdem ich 5 Minuten gesessen hatte tat das Knie beim Strecken wieder weh. Etwas bewegen hat wieder geholfen aber wenn ich das Knie, egal ob mit Belastung oder ohne, bis 90grad anwinkel und dann wieder Strecke schmerzt es erneut.

-wenn ich mich auf das linke Bein stelle und das rechte Knie anwinkel, auf 90grad, ist ein ganz leichter druck im Knie zu spüren. Kein Schmerz eher einfach ein Gefühl.

-würde sagen das unangenehme Gefühl und ziehen geht eher nach unten zur Wade als zum Oberschenkel hin.

-Die Kniekehle ist etwas geschwollen während das knie, wenn man von vorne schaut, nur leicht geschwollen aussieht.

-wurde vor ca.2 Jahren am Meniskus operiert und habe von daher eine leichte Einschränkung beim extrem Beugen. z.b. wenn ich auf den Knien sitze, mein Hintern an die Ferse drücke und mein Gesicht Richtung Boden neige.

mach ich das jetzt ist es auch Unangenehm und ich kann nicht wiklich so sitzen aber der Schmerz ist eher beim Strecken. Kein Pulsieren, kein Bluterguss oder Verfärbung und keine spürbare Beule in der Kniekehle die auf eine Zyste hinweist.


...zur Frage

Niedriger Körperfettanteil bei Normalgewicht?

Hallo, ich, w/17/175cm/61kg habe jetzt verschiedene Körperanalysen mitgemacht unter anderem auch BIA Messungen die ja verhältnismäßig genau sein sollen.

Da kam nun raus, dass ich ungefähr 11-12 % (je nach Messung) Körperfettanteil habe, was natürlich sehr gering ist. Der Blick in den Spiegel sagt nicht wirklich was anderes, wobei ich mich frage, wo dann das Gewicht her kommt? Ich habe nur unwesentlich mehr Muskulatur als der Durchschnitt, sind bei mir 50,8 kg. Meine Knochen wiegen 3,2kg..

Ich mache viel Ausdauersport, habe mal versucht Muskeln aufzubauen, ist aber sehr schwierig für mich.

Mein Körper leidet schon unter diesem KFA, ständiges frieren, Durchblutungsstörungen etc., ansonsten bin ich aber absolut gesund, wurde von oben bis unten auf den Kopf gestellt!

Optisch sehe ich trotzdem absolut normal aus, soll ich nun meinen KFA erhöhen? Dann werde ich aber doch recht schnell pummelig aussehen oder? Wie soll ich mich ernähren?


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?