Wie kann man sich am besten auf die neue Fußballsaison vorbereiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, über Spinning von Fußballern bzw. allgemein Fahrradfahren habe ich unterschiedliche Meinungen gehört. Unser Physiotherapeut sagte mal, dass es für Fußballer nicht gut ist. (Weil andere Muskelgruppen oder so beansprucht werden als beim Fußball, ob ich der selben Meinung bin, ist ne andere Frage). Wir waren auch letzten Winter beim Spinning und es ist wirklich super. Wahnsinnig anstrengend und macht sehr viel Spass, vor allem mit der ganzen Mannschaft. Kannst ja mal deinem Trainer vorschlagen. Nicht zu viel laufen gehen? Ich weiß jetzt nicht, welche Liga du spielst oder inwiefern du am Fußball interessiert bist, ob du es mal professionell betreiben möchtest oder es nur als Hobby siehst. Hast du schon mal was von dem Begriff Überkompensation gehört?

http://www.sportunterricht.de/lksport/optneuebe.html Das Modell beschreibt den körpereigenen Haushalt, dh wie lange der Körper braucht zB seine Fett- oder Wasserreserven nach einer Belastung wieder zu ersetzen (Erholung). Setzt man jetzt zum richtigen Zeitpunkt wieder eine Belastungsphase ein, übersteigt der Körper diese Erholungsphase und es kommt zu einer Überkompensation, dh dein Haushalt erholt sich nicht nur, sondern er steigt an. Das Problem ist nur, dass diese Überkompensation bei jedem Haushalt anders ist, bei Wasser ca 1-2 Tage und bei Fett viel länger (habe keine Zahlen im Kopf). Bestimmt findest du im Internet irgendwo genauere Angaben. Jetzt kommt es drauf an, wie viel dir Fußball wert ist, ob es für dich Sinn hat, sich damit zu beschäftigen. Viel Spass.

Hi Robschi, also in mein Fitnessstudio kommen regelmäßig die Fußballer zum Spinning. Das bereitet sie mit Intervalltraining ideal vor, so sagt der Trainer. Probiers doch auch mal aus ;-)

ein gutes und einfaches konzept zur vorbereitung in 6 wochen:

1-2 woche: - grundlagenausdauer - (60 minuten niedere belastung, also entspanntes joggingtempo) - kraftkreistraining für den oberkörper (brust,rücken, bauchmuskel) - so vieeeel gymnastik wie möglich!!!

3-4 woche: - mittelstrecke (200-400 m) - tempoläufe - schnelligkeitsausdauer (wiederholende 15-25 m sprints ) - gymnastik

5-6 woche: - schnelligkeitsausdauer (5-10 m sprints) - und gymnastik nicht vergessen... :-)

wie oft du das in der woche machst bleibt dir überlassen. aber 3 mal sollte es schon sein. sonst bringt das recht wenig in 6 wochen.

also du siehst: laufen kannst du gar nicht genug... liegt ja in der natur der sache: fussball ist nach wie vor ein laufspiel. wenn du obige intensitäten beachtest, dann gehst du fit in die rückrunde. allerdings ist es im winter meist sehr schwierig mit dem laufen, da einem schnee und frost oft einen strich durch die rechnung macht.

mehr laufen wird dir weiter helfen

Was möchtest Du wissen?