Wie kann man professioneller Skirennläufer in der Disziplin Abfahrt werden. Vor allem, wenn man glaubt das Zeug dazu zu haben und in einem Verein ist?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Jan,

wenn Du in einem Verein bist ist das schon einmal was. Aber um im Skifahren weiter zu kommen, musst Du am Training des Vereins teilnehmen und im Rennsport aktiv werden. Durch gute Resultate über eine Saison schaffst Du es dann vielleicht in einen Regionalkader / -auswahl.

Hier beginnt das Spiel von vorne. Trainings mit der Auswahl, Tests im Sommer, Rennen im Winter. Wenn Du da vorne mit dabei bist, kannst Du evtl. eine Stufe höher steigen.

Im nordischen Bereich läuft das in der Schweiz so ab:

  • Man beginnt in einem Verien, trainiert und läuft lokale Rennen.
  • Hat man einen gewissen Level erreicht, kann man unter Umständen schon an den Junioren Meisterschaften teilnehmen. Die besten der Regionalmeisterschaft treffen sich dann an der SM.
  • Wenn man Potenzial hat kommt man dann in eine Auswahl der Regionalverbände.
  • Ist man da vorne dabei, dann winken irgendwann die nationalen Auswahlkader.

In der Schweiz ist die Nationalmannschaft das höchste der Gefühle. Dazu zählen aber nur wenige der Topläufer. Die anderen sind in die A-, B- und C-Kader aufgeteilt und werden da gezielt an internationalen Rennen eingesetzt. Regelmässig im Weltcup laufen die Läufer aus der Nationalmannschaft und Leute aus dem A-Kader. B- und C-Kader werden im Europa- oder Kontinentalcup eingesetzt und manchmal in ausgesuchten Weltcuprennen.

Das wird in Deinem Land mit den alpinen Skiläufern etwa gleich ablaufen.

Ein "Hallo Nationalkader, hier bin ich - Ich kommen auch mit!" gibt es nicht. Das ganze basiert auf harter beharrlicher Arbeit, bei der auch die Eltern mithelfen, organisieren und letztlich zahlen müssen.

Heja, heja ...

Was möchtest Du wissen?