Wie kann man mit dem Rennrad springen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eigentlich ist es nicht so schwer, aber schwer zu erklären;-) es ist ca so wie mit einem Skateboard, du hebst das Vorderrad und dann drückst du es ganz schnell wieder nach unten, durch den Schwung sollte dann das Hinterrad ebenso in die Luft gehen, du brauchst ein gutes Gefühl dafür. Du brauchst das einfach paar mal auszuprobieren, ist für mich aber eher eine Spielerei;-)

mit ein bisschen Übung und Gefühl fürs rad ist das eigentlich recht schnell zu lernen. Besonders wenn man Klickies hat. es bietet sich an, wenn man auch mal auf einen Radweg fahren muss, der so einen abgesenkten Randstein hat (vor allem bei einer höheren Geschwindigkeit). Man muss nur aufpassen, dass man das richtige Timing hat, und über den Randstein springt, und nicht auf die kante des randsteins, denn dann ist die Belastung für das Material doch sehr hoch ...

Der Link ist zwar fürs MTB, aber die Technik ist dieselbe: http://www.mtb-biking.de/bunny.htm

Wie das Material das auf Dauer aushalten möge frage ich mich als MTBler auch;) Dieses filigrane Rennrad-Zeugs hält doch nix aus:D Just kidding;)

Wie von chaudry erklärt, ist das nicht allzu schwer, schließlich bist du ja auch in den Klickpedalen eingehängt und kannst mit Händen und Füßen ziehen, meistens ist es auch doch eher Spielerei.

Aber es gibt Situationen, in denen man solche Fähigkeiten durchaus brauchen kann, wenn zum Beispiel unerwartet nach der Kurve ein Hindernis kommt oder ein Schlagloch zu spät erkannt wird. Ich fürchte auch, dass das Ganze auch eine hohe Belastung für das Material ist, erst recht aufgrund der Carbon-Teile.

Was möchtest Du wissen?