Wie kann ich unter Wasser länger die luft anhalten ? könnt ihr mir irgendwelch tipps geben?

1 Antwort

Hallo Patrick, lass bitte die Finger weg von Hyperventilation. Hypervetilation bedeutet, dass du durch schnelles Ein- und Ausatmen den Kohlendioxidspiegel im Blut absenkst. Dieser CO2 Pegel ist für deinen Lufthunger verantwortlich. Mehr Sauerstoff hast du aber nicht im Blut. Das bedeutet, dass du länger tauchen kannst (weil dein Lufthunger erst später einsetzt) Dein Sauerstoffbedaf wächst aber du merkst es nicht. Das kann relativ leicht zu einer Ohnmacht unter Wasser führen (Schwimmbadblackout). Deshalb ist Hyperventilation keine geeignete Maßnahme für Streckentauchen. Es gibt aber viele Techniken, um locker die 25m zu tauchen. Infos bekommst du bestimmt bei euch im Bad von der DLRG, Wasserwacht oder einem örtlichen Tauchverein. Frag dort nach und lass dich von denen beraten. Es gibt auch im Nagelschmidt-Verlag ein gutes Buch über Apnoe-Tauchen. Vor allem: Niemals allein Streckentauchen!!! Liebe Grüße Hartmut

Schwimmen und Chlorgas

Manche Schwimmbecken werden mit Chlorgas, anstatt nur mit reinem Chlor sauber gehalten. Beim Schwimmen fällt mir auf, das ich bei einer Tempoeinheit ab 500m Kraul zwar noch gut das Tempo halten könnte-d.h.Arme sind nicht schwer und auch nicht im anaerober Bereich, aber plötzlich das Symptom auftritt, wie wenn man Rauch einatmet. Bei anderen Bädern oder auch Freibädern ist das im Wasser nicht markant-d.h. dort wird "normal" gechlort. Wer hat damit auch Probleme und wie wirkt sich das genauso aus? Wie schädlich kann das werden in Bezug auf das Herz-Kreislaufsystem. Auch Kopfschmerz tritt beispielsweise bei meiner Frau auf-ansonsten nicht.

...zur Frage

Schwimmbrett kaufen für 4-jährige

Meine 4 Jahre alte Tochter wünscht sich ein Schwimmbrett damit sie im Freibad selber vorwärts kommen kann. Sie hat zum Geburtstag Flossen geschenkt bekommen und zum die richtige Lage im Wasser lernen ist ein Schwimmbrett sicher nicht schlecht.

Was haltet ihr von dem hier: javascript:callSB("/images/shop/produkte/orig/4425_bild1.jpg","Griff Lern Schwimmboard");

Ist das sinnvoll für eine 4-Jährige zum schwimmen lernen und im Wasser vorwärts kommen?

...zur Frage

Gibt es Wasserdichte Ohropacks?

Ich gehe jetzt seit kurzen wieder schwimmen und bekomme danach das Wasser nicht aus den Ohren. Gibt es Oropacks die Wasserdicht sind? Oder sind die nicht für Nässe geeignet?

...zur Frage

Bin ich mit 14 zu alt um richtig leistungsmaessig zu schwimmen(deutschemeisterschaften...) ?

Ich liebe das schwimmen. Momentan schwimme ich 36sec auf 50m kraul, ich trainiere 1x die Woche ab dem Sommer vielleicht 7x. Ich würde gerne irgendwann bei den deutschen Meisterschaften dabei sein. Meint ihr ich kann mich noch auf mindestens 28sec verbessern? ( ich schwimme seitdem ich 5 bin) Kann man dieses ziel auch schaffen wenn man erst mit 13/14 leistungsmaessig anfängt zu trainieren? Ich trainiere auch manchmal zuhause an der klimzugstange. Was könnte ich zuhause noch machen um schneller im Wasser zu werden?

...zur Frage

Unter Wasser ausatmen oder Luft anhalten?

Ich habe eine Frage zur Atemtechnik beim Schwimmen. Wenn mein Kopf bzw. Gesicht unter Wasser ist, soll ich dann die Luft ausatmen oder anhalten und erst wenn ich über Wasser bin wieder aus- und einatmen? Ich habe bisschen Angst, dass ich beim ausatmen unter Wasser, Wass schlucken könnte, ist mir nämlich schon paar mal passiert :-(

...zur Frage

Warum schwimmt man an manchen Tagen wie ein Delphin durch das Wasser und an anderen wie eine bleierne Ente?

Geht euch das auch so, oder nur mir? Gestern war ich schwimmen und bin wie ein Fisch durch das Wasser gelitten, obwohl ich am Vortag ein paar Glas Wein getrunken und recht wenig geschlafen habe. Ich hatte aber auch schon andere Tage, an denen ich mich förmlich durch das Wasser gequält habe. Ich frage mich zunehmend, woran das liegt? Kann es denn nur mit der Tagesform zu tun haben?

Gruß Martin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?