Wie kann ich Muskelkater verhindern oder gering halten

3 Antworten

sorry aber jetzt muss ich lachen also ich habe noch nie gehört das man einen muskelkater haben muss wenn man trainiert im gegenteil ich habe oft gehört das man sich nicht überanstrengen soll damit es eben nicht zu einem muskelkater kommt und ich habe sehr wohl ernsthaft trainiert. was heißt hier ich solle mich anstrengen damit es was nützt, was soll es denn deiner meinung nach nützen wenn ich ständig muskelkater habe?

Nur als Hinweis: Man reagiert hier auf Antworten, indem man auf "Antwort kommentieren" geht und nicht, indem man eine neue Antwort schreibt.

0

chatula, chatula, du widersprichst dich ja selbst! Einerseits sagst du dass du sehr wohl hart trainierst, andererseits sagst du, dass du noch nie gehört hast, dass man nach einem harten Training einen Muskelkater haben muss! Sondern es sei genau das Gegenteil. JETZT muss ICH aber lachen!!! Das heisst dann, dass alle die hart trainieren keinen Muskelkater haben dürfen, und alle die lasch trainieren Muskelkater bekommen?

Du hast ja wirklich keine Ahnung von der Materie. Sei lieber still, sonst lacht man dich aus.

Muskelkater ist eine Reaktion des Körpers, um sich an die vorangegangenen ungewohnten Belastungen anzupassen. Es sind kleine Risse in der Muskulatur, kleine Verletzungen, die bewirken, dass für kurze Zeit die Kraft im betroffenen Muskel steigt. Diese Risse entstehen aber nur bei einer Belastung, die über die normale gewohnte Belastung hinausgehen. Sprich: nach einem harten Training. Eine Nebenwirkung dieser Risse ist nun der Muskelkater. Bei einem laschen Training bleibt der aber aus! Baut man auf dieses harte Training auf, und gibt in jedem Training etwas mehr, steigt die Kraft ebenso von Training zu Training, aber man hat dann auch jedesmal, so sicher wie das Amen in der Kirche, einen Muskelkater. Beim Krafttraining ist das eben ein sicheres Indiz dafür, dass man gut trainiert hat. Und auch in so gut wie allen Sportarten. Ich habe 28 Jahre Erfahrung im Krafttraining. Und du willst mir erzählen wie man richtig trainiert? Ich glaube eher du willst ablenken von deinem Unvermögen, wirklich hart trainieren zu wollen/können. Denn höre und staune: hartes Training ist oft sehr schmerzhaft, besonders Training bis zum Muskelversagen, und das ist beileibe nicht jedermanns Sache. Deine wohl auch nicht, sonst würdest du nicht schreiben, dass du nach einem "harten" Training keinen Kater hättest!

.

Ich muß jetzt mal Lachen gehen.........sorry.....das ist ZU köstlich..........

0
@badboybike

Tja und zum Glück hat sich in den 28 Jahren einiges an der Meinung geändert badboybike. Die verbreitete Auffassung, Muskelkater sei ein Beweis für besonders gutes und hartes Training, verweisen Sportmediziner ins Reich der Fabel. Muskelkater ist ein Indiz dafür das man beim Training was falsch gemacht hat sagte mal ein Sportprofessor von der Goethe Uni FFM.

Durch die kleinen Risse kann es zum eindringen von Körperflüssigkeiten (Wasser) kommen, und führt zu Ödeme. Die Muskelfaser schwillt an und es kommt zu schmerzen.

Sorry aber bei dir hört es sich so an als seis du Muskelkater süchtig. Denk dran jede Verletzung im Muskel verändert ihn.

0
@quaelgeist

danke du sprichst mir aus der seele quaelgeist.

sorry das ich nicht aussehen will wie ein kerl, ich bin eine frau falls das nicht erkannt worden sein soll. mir hat der fitnesstainer nämlich genau das erzählt was quaelgeist geschrieben hat. schön wenn du auf schmerzen und risse stehst ich tu es nicht und trainierte trotzdem bis vor wenigen monaten mehrmals die woche und steigerte von woche zu woche das trainingsprogramm ich will fit bleiben und nicht übermäßige muskeln ansetzen. du musst mir nicht erzählen das ich mich widerspreche denn dies tue ich gewiss nicht nur weil du der auffassung bist jeder der nicht so trainiert das er tagelang schmerzen oder muskelversagen ein schlaffi ist. jedem das seine ich wollte hier keinen streit lostreten oder wissen wie toll das doch ist wenn man muskelkater hat sondern einfach nur wie ich vorbeugen kann bzw. was ich tun kann damit die heilung etwas schneller voran geht

0

also als ich noch ins fitnessstudio ging hatte ich nie muskelkater, ich habe wohl gemerkt das meine muskeln beansprucht wurden aber ich hatte danach nie schmerzen

na dann hoffe ich mal das sich meine beine insbesondere oberschenkel noch daran gewöhnen

Dann hast du aber nie wirklich ernsthaft trainiert. Einen Muskelkater bekommt man nach jedem guten Training, auch wenn keinen Starken. Strenge dich mal ein bisschen an, damit das Training auch etwas nützt.

0

Wenn Du jetzt schon mal die 1000 Kniebeuge gemacht hast, dann solltest Du jeden zweiten Tag leicht joggen gehen und zusätzlich wieder 50 Kniebeuge machen. Du wirst sehen, der Muskelkater vergeht und die Beine werden auf diese Belastung schon nach und nach vorbereitet. Beim joggen würde ich Dir empfehlen eine Strecke mit Treppen steigen. Ich laufe oft durch unseren Trimm-Dich-Wald, da sind so viele Möglichkeiten die Beinmuskulatur auch noch anders zu trainieren als nur mit Laufen. Am Ende - so 10 Minuten leicht auslaufen lassen und die Muskeln lockern. Danach gut dehnen, das hilft meistens. Falls momentan die Oberschenkel beim joggen noch schwerfällig sein sollten durch diese Kniebeuge, so reibe sie mit Finalgon Salbe ein. Vorsicht mit dieser Salbe, sie brennt sehr stark. Am besten mit Plastikhandschuhe einreiben und die Beine zuvor noch mit Körpercreme vorbehandeln, dann ist die Salbe nicht zu warm. Die Wärme dieser Salbe bewirkt, dass die Muskulatur schneller weich wird und man kann dann leichter laufen. Die Schmerzen sind dann nicht mehr so schlimm.

urgs da sagst du was joggen? gibt es da nicht eine andere möglichkeit, joggen ist nicht wirklich mein fall :-( dann lasse ich lieber die finger von der salbe ich kann extreme wärme nicht ab. also wenn ich das nun richtig verstanden habe hilft es wohl auch wenn man die durchblutung fördert? also ist es schonmal ganz gut das ich wechseldusche mache sprich erst heiß ( ich hasse es ) und dann eiskalt ?

0

Beinstrecker an der Maschine wirklich schlimm für die Knie?

Ich habe mich jetz schon in unterschiedlichen Foren umgehört und immer sind es wieder unterschiedliche Antworten.

Ich trainiere erst seit ca. 1 1/2 Jahren und habe noch relativ schwache Beine, also würde nicht viel Gewicht draufgehen.

Bei richtiger Ausführung und genug Wdh. muss man sich trzdm noch Gedanken wegen den Knien machen?

Lg. Adi :)

...zur Frage

Welchen Trainingsunterschied habe ich in Sumo Squats verglichen mit Standrad Squats?

Beansprucht man mit Sumo Squats andere Muskelgruppen, bzw Bereich, und sind Sumo Squats vielleicht sogar "gesünder" und "effektiver" als normale Standard Squats?

...zur Frage

Kein Muskelkater trotz starker Belastung?

Ich spür zwar das am nächsten Tag keine Kraft da ist, hab aber keinen Muskelkater

...zur Frage

Wie soll ich jemals spagat schaffen?

Hi Leute

Heute war das erste mal gardetraining und wir haben spagat gedehnt. Ich bin total gedemütigt weil allle anderen die mit mir angefangen haben schon viel weiter runter kommen. Als ich mich in den spagat gesetzt habe, dachte ich dass das gar nicht so schlecht sei. Doch zuhause vor dem Spiegel haben mir bestimmt noch 20-25 cm gefehlt. Das ist aber nicht das Problem denn man kann ja nur besser werden. Das Problem ist das nach dem Training meine Beine so gezittert haben dass ich kaum noch gehen konnte. Und die trainerin hat gesagt wir sollen unbedingt magnesium nehmen sonst können wir uns morgen kaum noch bewegen. Das hab ich auch gemacht. Nur der Muskelkater fängt jetzt schon an.

Nun aber zum eigentlichen Problem. Und zwar hab ich zuhause privat schon etwas geübt. (Nicht so intensiv) und nach jedem dehen war ich 4 Tage lang flach gelegen. Wie soll ich das nur schaffen, man muss doch für den spagat jeden oder jeden zweiten Tag üben. Und mit Muskelkater darf und geht das nicht. Beim Training kann ich ja nicht sagen. "Stop, das wird mir zu schlimm sonst hab ich totalen Muskelkater und kann nicht üben was ihr gesagt habt". Da muss ich einfach durchziehen.

Doch wie soll ich das den hinbekommen jeden Tag zu dehnen. DAS GEHT NICHT 😭😭😭😭 Warum muss ich immer solchen starken Muskelkater bekommen.

bitte helft mir !!!!!

...zur Frage

Ab welchem Alter bekommt man nach intensiver Anstrengung Muskelkater?

Als Kind kann ich mich an keinen Muskelkater erinnern... Ab welchem Alter bekommt man denn eigentlich Muskelkater? Erst wenn das Wachstum abgeschlossen ist?

...zur Frage

gewohntes Training: plötzlich extremer muskelkater der nicht weg geht?- wieso?

ich war am sonntag wie gewohnt schwimmen, aber ich hatte kaum power hab also nur halbes programm gemacht. am montag morgen hatte ich dann extremen muskelkater, der heute morgen sogar noch etwas schlimmer war. aber wieos? ich habe den wirklich am ganzen körper, quasi als wär ich das erste mal als untrainierter geschwommen, aber schwimme seit nunmehr 9 monaten 3-7 mal pro woche ca 45 min am tag. was kann das also sein? übertraining? aber ich war am samstag und donnerstag nicht schwimmen, davor, und am freitag aber schon - da war aber auch noch alles normal...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?