Wie kann ich mir eine Loipe selber ziehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Sporty,

ich war heute wieder langlaufen und habe nochmal an deine Frage gedacht. Durch Neuschnee waren die irgendwann mal gespurten Loipen nämlich nicht mehr so ganz vorhanden. Dort, wo vielleicht mal 1 cm Neuschnee in der Spur lag, war es natürlich kein Problem, zu laufen. Aber dort, wo mehr Schnee drin war, wurde es schon sehr schwierig. Auch wenn die Spur noch erkennbar war, bin ich immer wieder von der geraden Linie abgekommen. Außerdem kriegt man die Mitte und die Ränder natürlich nicht verfestigt. Also bleibt nur Skiwandern oder warten auf die Schneekatz'n.

Hallo Sporty, du kannst sicher eine Spur machen, aber als Loipe kannst du das sicher nicht bezeichnen. Die maschinengespurten Loipen sind bestimmt fast 10 cm tief, und der fest gepresste Schnee bietet dir beim Gleiten ausreichend Halt. Das beides wirst du alleine nicht hinkriegen. Vorher hast du auch den ganzen Schnee im Schuh, wenn du keine Stulpen hast. Und um richtig Langlauf zu machen, brauchst du eine vernünftige Runde von mindestens 5 km, und das ist schon ganz schönn viel. Skiwandern kannst du natürlich auch ohne Loipe, aber da geht der Bewegungsablauf natürlich nicht so schön mit Bein heben, weil die Führung der Loipe führt. Meine Erfahrung ist aber, dass in den Langlaufgebieten gleich gespurt wird, wenn die Schneedecke ausreicht.

Sicher kann man selbst eine klassische Spur anlegen. Wenn man das in einem Durchgang machen will braucht es 3-4 Personen.

Die erste Person legt die Laufspur.

Die zweite Person läuft mit dem rechten Ski in der linken Spur des ersten Läufers und macht die Stockspur links.

Die dritte Person läuft mit dem linken Ski in der rechten Spur des Läufers 1 und legt die Stockspur rechts.

Ein vierter Läufer läuft in der Spur von Läufer 1 und verfestigt die Laufspur.

Damit kann man eine passable klassische Spur legen. Rchtig fest wird die Loipe erst, wenn man einige runden darauf gelaufen ist.

Was möchtest Du wissen?