Wie kann ich meinen Abdruck beim Eislaufen verbessern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist es auch wichtig dass du beim Anschieben auch die Innenkante einsetzt um dich wegzudrücken. Eine gute Übung dafür ist auch wenn du dir einen Partner nimmst, dich vor ihn stellst, dann nehmt ihr eure Schläger in die Hände und du ziehst ihn. Andere Variante ist auch dass du ihn von hinten schiebst. Wenn das gut klappt dann sollte dein Partner zusätzlich bremsen um es dir schwerer zu machen.

Beim Laufen ist es wichtig dass du auch die Ellbogen richtig einsetzt. Bei der normalen Laufbewegung schwingst du sowieso mit den Armen. Diese Bewegung solltest du bei Laufübungen zusätzlich "übertreiben" und die Ellbogen möglichst weit nach oben schwingen, das gibt zusätzliche Geschwindigkeit.

Um schnelle Starts hinzubekommen und schnell auf Geschwindigkeit zu erreichen, kannst du dich in V-Position hinstellen, tief in die Knie gehen und dann beim loslaufen nicht sofort gleiten, sondern die ersten drei vier Schritte auf den Zehenspitzen laufen und dann erst ins gleiten übergehen. Du hackst also die Klingenspitze regelrecht ins Eis bei den ersten Schritten. Damit beschleunigst du deutlich schneller als wenn sofort gleitest.

hallo,

das wichtigste ist eine saubere technik. das heisst, sicheres gleiten auf einem bein.daztu eignen sich trochkenübungen hervorragend.stell dich einfach auf ein bein, neige den oberkörper nach vorn, das knie ist leicht gebeugt. als anhaltspunkt, nase, knie und fussspitze sollte eine linie ergeben. nun springst du leicht versetzt von dem einem bein auf das andere. der oberkörper knickt nicht nach links oder rechts ab, die arme bewegen sich diagonal und paralell zum körper. spannung also. dann sicher stehen und den nächsten wechsel vorbereiten. das ist die beste voraussetzung. die kraft kannst du immer trainieren. um diese aber gezielt und effektiv einzusetzen bedarf es nun einmal einer guten technik.

Was möchtest Du wissen?